7 1 /2 Monate altes Baby will nur stehen was tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mimimaus20 24.08.07 - 14:51 Uhr

Hallo ihr lieben,

Meine kleine Tochter schaft mich echt die letzten Tage.
Sie ist nun 7 1/2 monate alt und krabbelt schon.Und seid neusten zieht sie sich an ihrem Bettchen hoch und will auf eigenen Beinen und füsschen stehen.Das kann sie auch echt toll.Nur dan steht sie zu lange auf ihren Beinchen und füsschen bis sie anfängt zu weinen und zu schreien.Ich und mein Freund denken uns das es ihre knochen sind.Die das noch nicht mitmachen wollen.Wir versuchen sie schon davon abzuhalte aufzustehen.Nur leider macht sie es überall wo sie sich hochziehen kann.Und man kann ja nicht immer überall sein.Da unsere Kinderärztin auch meinte das sich aussergewöhnlich weit für ihr Alter ist.Sie meinte sie ist mit 7 Monaten so weit wie ein 11 monate altes Baby.Klar ist man stolz nur was kann ich machen??? Kennt das jemand bei seinen eigenen Baby?

Freue mich über jede antwort und hilfe

LG Mimimaus+baby Rachel#baby

Beitrag von steffni0 24.08.07 - 14:55 Uhr

Hallo Mimimaus!

Ich kenne das nicht und finde sie auch schon sehr früh, aber jedes Kind hat eben seine Vorlieben.

Auch wenn ich vielleicht gleich Ärger kriege: Kauf ihr einen Laufwagen! Amelie fand das immer super toll, es hat ihr (bisher) nicht geschadet und sie konnte sich frei in der Wohnung bewegen. Seit sie 11 Monate alt ist, läuft sie alleine.

Das Gute daran ist, dass sich die Kleinen einfach nur hinsetzen können, wenn sie die Kraft verlässt.

Lieben Gruß

Steffie

Beitrag von darkvenusgirl20 24.08.07 - 15:39 Uhr

ich schliese mich meiner vorrednerin an.
ich habe auch einen hier stehen.
mitlerweile benutzen wir ihn nur noch zum vorherschieben aber es hat unserem auch gut gefallen.
und bitte jetzt nicht mit so sprüchen kommen wie man schadet dem kind nur damit ect.
denn mir ist egal was andere über die dinger halten.
und für kinder wie deins ist das eigentlich ganz pracktich

Beitrag von stringersmum 24.08.07 - 15:59 Uhr

me too

Meine Kleine hat im gleichen Alter das Stehen entdeckt.
Ich hab sie gelassen. Wenn sie selbst die Kraft dazu hat, dann soll sie's tun, finde ich. Irgendwelche Hilfmittel, wie Laufwagen (was ist das eigentlich, etwa ein Gehfrei #schock ???) würde ich nicht verwenden. Ohne Hilfsmittel macht sie nur genau das, was sie wirklich kann.
Meine Kleine musste auch erst mühsam und ein-, zweimal auch schmerzhaft lernen, wie man aus dem Stand wieder zum Sitzen kommt, wenn die Kraft nachlässt. Ich finde, das ist das ganz normale Leben und ich denke nicht, dass man den Zwergen was Gutes tut, wenn man ihnen solche Erfahrungen nicht lässt.
Über die Knochen habe ich mir auch erst Gedanken gemacht, dann habe ich mich an eine Bemerkung des Kinderarztes erinnert, der bei der Ultraschalluntersuchung der Hüfte meinte, die sei schon etwas verknöchert und dass das sehr früh sei und wir Glück hätten, dass die Hüfte o.k. sei.
Also mach dir nicht so 'nen Kopf, deine Kleine weiß am besten was sie kann und was sie lernen muss.
LG Helga

Beitrag von humor 24.08.07 - 20:10 Uhr

Hallo Minimaus,
wie praktisch, ich wollte das auch gerade ins Forum stellen. Ben zieht sich auch schon überall hoch und krabbelt. Auf der einen Seite ist man stolz, aber auf der anderen Seite bin ich verunsichert. Ben sitzt schon ganz alleine, da war er gerade 7 Monate alt und da durfte ich mir in der Stadt Sprüche anhören, von irgendwelchen fremden Müttern, "das wäre doch noch viel zu früh und der Rücken#bla. Echt nervig. Ich war so verunsichert, dass ich zum KiA gegangen bin und gefragt habe, wie ich damit umgehen soll, den hindern geht ja schlecht. Sie meinte, dass alles was die Kinder alleine machen in Ordnung wäre und das es eben Kinder gäbe, die früh dran sind. Daran halte ich mich jetzt und ich muss sagen, seit dem verunsichern mich die Sprüche nicht mehr.

Lg, Anna und Ben 01.01.07#freu