15 Monate läuft noch nicht allein

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sandra081981 24.08.07 - 15:36 Uhr

Hallo,

ich mache mir zur Zeit ein wenig Gedanken um meinen Sohn Jannik. Er ist am 07. Mai geboren und kann noch nicht alleine laufen. Ich frag mich einfach, ob das jetzt noch im Rahmen ist, oder ob ich mir Sorgen machen muss.
Abgesehen vom Laufen ist eigentlich nichts auffällig. Er klettert allein die Treppe von einem Stock zum anderen rauf, sowie die Leiter am Hochbett unseres großen Sohnes (Beides natürlich nur wenn ich oder mein Mann dabei sind). An der Hand läuft er ganz super und auch sicher. Aber alleine, kein Stück. Sobald er merkt das wir loslassen lässt er sich auf die Knie fallen. Mit ganz viel Glück klappt es mal, dass er 2 Schritte geht. Dann freut er sich auch. Frag mich einfach ob das noch normal ist oder ob es schon auffällig ist. Unser Großer ist mit genau 12 Monaten gelaufen. Die Verwandtschaft nervt auch schon rum...

Gibt es hier noch so "Spätzünder"? Ab welchem Zeitpunkt sollte eine Förderung wie "Bewegungstherapie" oder ähnliches in Betracht gezogen werden? Sollte ich mit dem Kinderarzt sprechen?

Würde mich über Antworten anderer "Spätzünder"-Mütter freuen.

Liebe Grüße

Sandra, Tim (Dez. 02), Jannik (Mai 06) & Elias (33. SSW)

Beitrag von bofan 24.08.07 - 15:43 Uhr

Hallo,

meiner ist auch im Mai geboren und läuft auch noch nicht.
An den Möbeln lang ist kein Problem und auch an der Hand geht es.
Allerdings auch überhaupt nicht sicher, so wie Deiner!
Er wackelt und fällt und hat Angst, wenn man ihn losläßt.
Laut meiner Recherchen ist es bis 18 Monate völlig im Rahmen.
Man sagt,dass die Kinder sich entweder auf die Feinmotorik (Puzzle, auffädeln, türme bauen), die Grobmotorik (laufen) oder das Sprechen konzentrieren.
Bei meinem ist es die Feinmotorik, da muss halt Sprechen und Laufen noch etwas warten!
Mach Dir keine Sorgen, alles normal!

LG Samira

Beitrag von adeline31 24.08.07 - 15:46 Uhr

Hallo Sandra,

mit 15 Monaten ist er absolut im Rahmen. Annemarie hat ihre ersten Schritte mit 15,5 Monaten gemacht, sie ist auch erst ganz spät gekrabbelt, überhaupt hat alles "körperliche" bei ihr recht lang gedauert. Dafür hat sie mit 10 Monaten angefangen zu sprechen und hat jetzt mit 17 Monaten schon einen Wortschatz von ca. 80 Wörtern.

Ich denke, bis 18 Monate ist er noch im Durchschnittsbereich, danach können die meisten Kinder laufen.

Viele Grüße

Birgit

Beitrag von juni78 24.08.07 - 16:00 Uhr

Juhuuuu,

ich habe auch so einen kleinen "Spätzünder" was das Laufen angeht.

Niklas ist am 15. Mai 2006 geboren und läuft auch nur an den Händen.

Unser KiA findet das total in Ordnung.

Wir dürfen noch lang genug hinterherlaufen

LG und alles gute für deine restliche SS

Tanja mit Niklas

Beitrag von drake84 24.08.07 - 16:32 Uhr

Meine ist 17 Monate und läuft auch noch nicht! Probiert doch euere Kinder nicht immer in ein Schema zu zwängen! So lang das KInd gesund ist, lernt es auch laufen! Die einen früher, die anderen eben später! und 15 Monate ist ja noch nichts auffälliges dabei!

Beitrag von tw.angel 24.08.07 - 21:31 Uhr

Meine Maus ist gestern auch 17 Monate geworden und läuft auch nur an der Hand.
Irgendwie hat sie diese Hemmschwelle noch nicht überwunden. Und ich für meinen Teil finde:
Dafür daß sie erst mit 13 Monaten richtig krabbeln konnte, ging es jetzt doch ganz schnell :-)

Liebe Mütter, seid doch alle einfach stolz auf Eure Kinder!!! Nur, weil andere schon früh laufen, müssen das nicht alle können!
15 Monate ist doch echt noch okay!

Liebe Grüße
angel

Beitrag von daniko_79 24.08.07 - 16:45 Uhr

Hallo

also ich pers. würde mir auch Gedanken machen , wäre es mein Kind .
Nur kenne ich ein Kind dessen Mutter macht sich NULL Gedanken um Ihr Kind, denn Ihr Sohn krabbelt nicht, er robbt nicht er steht nicht auf und er läuft nicht , aber der Kleine ist schon 22 Monate alt , ich finde da sollte man sich Sorgen machen in dem Alter wenn nichts passiert . Der Arzt von dem Kind findet das alles noch im Norm Bereich , ich finde es ist schon weit aus dem Normbereich draussen . Ich hatte jetzt eine ganze Weile keinen Kontakt mehr mit der Mutter und dem Kind und es hat sich noch nicht viel geändert . Der Kleine robbt gerade mal auf dem Hintern durch die Wohnung aber vom Laufen und Stehn keine Sicht . Sie ist jetzt zu einem anderen Arzt dieser hat Ihr Gott sei dank Krankengymnastik verschrieben .

Mach Dir keine Sorgen , denn 15 Monate sind noch Ok .. Du kannst damit rechnen das es jeden tag passiert ... als würden die Kleinen drüber schlafen und auf einmal rennen sie los !


Einen TIP möchte ich Dir geben : Hör auf Ihn an der Hand zu nehmen und ihn Laufen zu lassen das schadet der Körperhaltung und schadet in Deinem Kind weil er es nicht alleine will sondern immer mit Dir oder jemanden anders . Für Kinder ist es ganz wichtig das Seitwärts laufen zu üben ...
( Worte der Dame von der Kg und das habe ich auch schon öfter gehört )
Lass ihn alleine , er muss sich hoch ziehn und an Möbeln laufen irgendwann lässt er los ...

Daniela

Beitrag von bleathel 24.08.07 - 18:26 Uhr

HI,

also mein Onkel sagt, alles zwischen 10 - 18 Monaten ist absolut normal, auch einige Monate später ist noch im Rahmen.
Und er ist promovierter Entwicklungspsychologe mit Forschungsschwerpunkt Bewegungsentwicklung im Säuglings- und Kleinkindalter ;-)
Dein Kind ist absolut kein Spätzünder, du bist nur vom ersten verwöhnt.

Lass die Verwandschaft doch reden, die haben doch keine Ahnung. Lass ihm einfach die Zeit, die er braucht.

Meiner konnte zwar schon mit 11 Monaten laufen, aber auch mit 5 1/2 schon krabbeln. Dafür können andere schon mehr reden. Jedes Kind entwickelt sich anders.

gruss
Julia mit Finn (12 Monate)

Beitrag von kitti1976 24.08.07 - 21:01 Uhr

Hallo Sandra,

ich habe hier auch so ein kleines "Faultier" sitzen. Leif lässt sich selbst an der Hand noch nach 3 Schritten fallen. Dann hat er einfach keine Lust mehr. Aber ich mache mir echt keine Sorgen. Wenn er es mit 2 noch nicht sicher kann, dann hätte ich auch Bedenken. Aber solange der KiA noch nichts sagt, scheint ja alles okay zu sein. Also, ruhig Blut !

Liebe Grüße

Steffi und Leif ( 15 Monate, der schon seelig schlummert )

Beitrag von hopsi2005 24.08.07 - 23:06 Uhr

Ich habe mir auch diese Gedanken gemacht. War aber völlig unnötig, denn meine Tochter läuft, seitdem sie 17 Monate alt ist. Sie geht gerne auf Nummer sicher, deshalb hat sie gewartet. Sie hat ganz vorsichtig angefangen und dann recht schnell an Tempo zugelegt und geht mittlerweile stabil auf ihren Beinen. Sie hat ein ausgeprägtes Gleichgewichtsgefühl. Ich bilde mir ein, das kommt vom Babyschwimmen.

Jedenfalls bin ich froh, dass sie nicht so oft hinfällt. Bis jetzt *klopfaufholz* hat sie noch nicht eine Schramme am Knie. Sie ist jetzt 20 Monate alt. Ich kenne ein Kind, das wurde am gleichen Tag geboren wie unseres, und dieses Kind konnte schon mit 11 Monaten laufen. Bis heute läuft es drei Schritte, fällt wieder hin, steht auf und läuft wieder drei Schritte. Das ist doch auch nicht schön.