Kinderwunsch nach Gallen Op

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von dani875g 24.08.07 - 16:08 Uhr

Hallo.
Ich habe schon 2 Kinder und wünsche mir noch ein 3. Kind#freu.
Hatte aber Ende Mai 2007 eine Gallenblasen Op.
Kann mir vielleicht von euch jemand sagen,ob ich jetzt schon wieder Schwanger werden darf?
Liebe Grüße Dani875g.#danke

Beitrag von eule3681 24.08.07 - 16:11 Uhr

Hmmmm, ich würde auf jeden Fall mit dem Arzt drüber sprechen.
Ist ja noch nicht so lange her.

Beitrag von toe 24.08.07 - 16:13 Uhr

Hi Dani!

Würde einfach mit Deinem FA sprechen.
Ich kann es Dir nicht genau sagen, jedoch könnte ich mir vorstellen , dass die Muskulatur und das Gewebe sich erstmal wieder aufbauen muss und die Wunde erstmal verheilen sollte.
Frag einfach nach, dann bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite...
Hat es lang gedauert bis du schwanger geworden bist bei Deinen ersten beiden Kindern?

LG
Steffi

Beitrag von dani875g 24.08.07 - 16:17 Uhr

Hallo Steffi.
Ich hatte schonmal meine Hausärztin gefragt wegen schwanger werden nach der op,sie sagte 3 Monate nach der Op wäre ok,meine Leberwerte sind auch wieder alle i.o#huepf,ja ich bin sehr schnell Schwanger geworden bei den beiden Kindern#freu.

Beitrag von toe 24.08.07 - 16:46 Uhr

Hey, das hört sich ja gut an!#freu

Wenn man hier die ganzen Kommentare liest, bekommt man ganz schön Angst,oder?

Ich hab auch vor 1 Jahr meine Gallenblase heraus bekommen.
Ist doch super, wenn die Hausärztin sagt, das nach drei Monaten alles wieder okay sei.

Kann ich mir auch gut vorstellen...:-)

Drück Euch die Daumen...

Steffi

Beitrag von kresci 24.08.07 - 17:13 Uhr

Hi Dani

Habe meine Gallenblase auch mitte April raus bekommen und weiss seit heute definitiv, dass ich #schwanger bin. War heute auch bei meiner Hausärztin, die mich da ja überall mit durchbegleitet hat und sie hat diesbezüglich nix gesagt. Habe zwar seit der OP leichte Essstörungen, wegen der ich auch in Behandlung bin, aber sie meinte die Blutwerte im Mai waren mustermäßig gut und auch die Magenspiegelung hat ergeben, dass alles so ist wie es sein sollte.

Also ich denke das hat nicht mehr so viel Einfluss auf eine #schwangerschaft. Fang doch einfach an zu üben und wenn es klappt, dann ist es doch super. Mai ist ja auch schon fast 3 Monate her :-)

Dir viel #klee

Beitrag von dani875g 25.08.07 - 12:16 Uhr

Hallo.
Na dann wünsche ich Dir eine schöne Schwangerschaft;-).
Aber darf ich fragen warum du zur Magenspiegelung mußtest?Ich war da nicht hin.Ich habe ab und zu mal so ein leichtes Druckgefühl überhalb des Bauchnabels,das war aber vor der OP auch schon da und jetzt nach der Op auch.Hast du solche Beschwerden auch?
Liebe Grüße Dani875g.

Beitrag von kresci 26.08.07 - 11:47 Uhr

Hallo Dani

Danke für die lieben Wünsche :-)

Also ich mußte zur Magenspiegelung, weil ich nach der Gallen-OP eine Art Essstörung bekommen habe und man bisher noch nicht so genau weiss, woher die kommt. Um alle organischen Ursachen auszuschließen wurde halt die Magenspiegelung gemacht.

Aber ich habe seit der Gallen - OP sonst keine weiteren Schwierigkeiten. Kein Druckgefühl, kein Piecksen oder sonstiges.

LG Kresci

Beitrag von claudia.1970 24.08.07 - 17:20 Uhr

Hallo

Also ich würde auch sagen mach dir da keinen Kopf drum.
Ich hatte vor einigen Jahren auch ne Gallenblasen OP ( Endoskopisch )
Das ist ja nicht so ein riesen Eingriff ich war auch sehr schnell danach wieder fit und 2 Monate später auch schwanger.

Alles ohne Probleme. Mir hat auch keiner gesagt damals das man erstmal nicht schwanger werden sollte oder irgendwas in diese Richtung.

Also viel Erfolg beim SS und viel Glück
Claudia