Cyte in der SS. Was jetzt??? Mache mir große Sorgen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von brinab1980 24.08.07 - 16:11 Uhr

Hallo,
ich komme grad vom FA, weil ich seit Tagen ein Stechen im Unterleib hab. Weil ich grad positiv getestet habe und schon 2 FG hatte, wollte ich vorsichtshalber kurz absichern lassen, dass alles in Ordnung ist. Meine FA bestätige mir eine gut aufgebaute Schleimhaut, was ja bei 4+3 normal sein müsste und entdeckte eine 5cm große Cycte und Flüssigkeit im Bauchraum.

Sie sagte, wenn die Schmerzen stärker werden soll ich ins KH. Wenn nicht, soll ich nächste Woche wiederkommen.
Bezüglich der SS und der Gefahr einer erneuten FG wegen der Cyste, meinte sie, dass es gefählich werden kann, wenn die Cyste platzt, oder eine Stiehldrehung o.ä. passiert. Was ist das? Man kann die Cyste aber wohl auch nicht sofort entfernen, weil dem Körper sonst das Gelbkörperhormon fehlt. Versteh ich nicht.

Bin jetzt irgendwie total verwirrt und hab tierisch Angst, das es wieder schief geht.

Hat irgendwer von euch ähnliche Erfahrungen und kann mich beruhigen???

Danke für jede Antwort.

Gruß Brina

Beitrag von reni0707 24.08.07 - 16:29 Uhr

Hallo,

ich hatte zwar noch keine Zyste und war dabei schwanger, aber ich hatte auch schon eine FG und schon 2 Zysten und mit einer Stieldrehung ist nicht zu spaßen, denn dabei kannst du drauf gehen, also mach dich lieber auf den Weg und lass Sie entfernen.
Wenn die Ärztin dir auch schon sagt das es dem Baby schaden kann bzw. sonst wieder das Risiko einer FG besteht...und sag denen die sollen die Zyste richtig entfernen...bei mir wurde die mal nur leer gesagt...das hat nix gebracht, den die hat sich dann neu gebildet und war noch größer als vorher...
Wünsche dir alles Gute

Reni0707 + #sternchen im Himmel und #baby 6+2

Beitrag von brinab1980 24.08.07 - 16:37 Uhr

Aber wenn ich sie jetzt entfernen lasse, werde ich zu 90% wieder eine FG haben... Bin total in der Zwickmühle.

Beitrag von reni0707 24.08.07 - 16:42 Uhr

Ja und wenn du dabei drauf gehst...wirst du nie ein Kind haben...ich weiß wie schwer diese Entscheidung ist...rede einfach nochmal mit einem anderen Arzt darüber...gib nicht gleich auf...villeicht gibt es Möglichkeiten die Zyste über die Schwangerschaft ruhig zu halten und Hormone über Spritzen hinzu zu führen...wäre zwar ein Kampf aber, das ist ein Baby wohl wert...auf jedenfall nicht aufgeben...niemals....

Good Luck und Gottes Segen!!!
Lass dich gut beraten.

Reni#blume

Beitrag von brinab1980 24.08.07 - 16:49 Uhr

Ok, danke Dir. Natürlich wäre es mir das wert!
Ich hoffe jetzt erstmal, das die Schmerzen aufhören und werde mir dann noch mehr Meinungen von Ärzten einholen.

Beitrag von brinab1980 24.08.07 - 16:52 Uhr

Mein ET ist übrigens kurz nach Deinem. Vielleicht liest man sich ja mal wieder. Wünsche dir eine angenehme und schöne Schwangerschaft.

Beitrag von soriso 24.08.07 - 17:14 Uhr

also ich hatte zu beginn der ss auch zysten...meine eierstöcke waren durch die ivf behandlung größer als eine männerfaust....

in der 13 ssw hatte ich auf einmal einen kurzen aber sehr heftigen schmerz und am nächten tag stellte sich herraus...zyste geplatzt, noch bischen blut im bauchraum, aber alles ok......

schlußendlich mußt du mit deinem arzt sprechen und hören was er sagt

alles liebe

verena(twins 27ssw)