Cyste in der SS! Mache mir Sorgen.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von brinab1980 24.08.07 - 16:19 Uhr

Hallo ihr Lieben,
Normalerweise ist das eine Frage, die ins SS Forum gehört, aber vielleicht kann mir hier ja trotzdem jemand helfen. Mache mir große Sorgen.
Ich komme grad vom FA, weil ich seit Tagen ein Stechen im Unterleib hab. Weil ich grad positiv getestet habe und schon 2 FG hatte, wollte ich vorsichtshalber kurz absichern lassen, dass alles in Ordnung ist. Meine FA bestätige mir eine gut aufgebaute Schleimhaut, was ja bei 4+3 normal sein müsste und entdeckte eine 5cm große Cycte und Flüssigkeit im Bauchraum.

Sie sagte, wenn die Schmerzen stärker werden soll ich ins KH. Wenn nicht, soll ich nächste Woche wiederkommen.
Bezüglich der SS und der Gefahr einer erneuten FG wegen der Cyste, meinte sie, dass es gefählich werden kann, wenn die Cyste platzt, oder eine Stiehldrehung o.ä. passiert. Was ist das? Man kann die Cyste aber wohl auch nicht sofort entfernen, weil dem Körper sonst das Gelbkörperhormon fehlt. Versteh ich nicht.

Bin jetzt irgendwie total verwirrt und hab tierisch Angst, das es wieder schief geht.

Hat irgendwer von euch ähnliche Erfahrungen und kann mich beruhigen???

Danke für jede Antwort.

Gruß Brina

Beitrag von eule3681 24.08.07 - 16:30 Uhr

Hi Brina.
Hab da was im Internet gefunden.
Besonders der letzte Satz sollte Dich beruhigen!!!

Bei jeder Frau kommt es zwischen der ersten und der letzten Regelblutung (Menarche und Menopause) in jedem Zyklus zur Bildung eines kleinen Zystchens, des Follikels (Eibläschens). Im Follikel reift die Eizelle heran, bei einer Follikelgröße zwischen 18 und 25 Millimetern kommt es zum Eisprung, danach wandelt sich der Follikel zum Gelbkörper (Corpus luteum) um und beginnt mit der Bildung des Gelbkörperhormons (Progesteron). Kommt es nicht zur Befruchtung der Eizelle, dann hört der Gelbkörper auf, Progesteron zu bilden, und es kommt ungefähr drei Tage später zur Regelblutung. Manchmal kommt es vor, dass ein Follikel einfach weiter wächst, oder dass ein Gelbkörper sich nicht zurückbildet, sondern bestehen bleibt und sogar noch größer wird: In diesen Fällen werden daraus Zysten (Follikelzysten oder Gelbkörperzysten).

Beide Arten entstehen also aus der normalen Funktion des Eierstockes heraus, sind relativ häufig, aber im wesentlichen harmlos und nicht bösartig, können eine Größe von bis zu zehn Zentimetern erreichen, bleiben aber meistens kleiner als sechs Zentimeter und bilden sich dann in über 90 Prozent der Fälle ohne Behandlungsmaßnahmen spontan zurück.

Lieben Gruß

Beitrag von brinab1980 24.08.07 - 16:32 Uhr

Ja, das beruhigt mich etwas. Danke!!!

Beitrag von malkin 24.08.07 - 16:34 Uhr

ich glaub sogar, hier mal gelesen zu haben, dass eine gk-z am anfang den erhalt der ss unterstützt! und unproblematisch ist. warte erstmal beruhigt ab, deine fä wird das im blick behalten.

lg, m.

Beitrag von brinab1980 24.08.07 - 16:39 Uhr

Ja, das würde auch erklären, warum sie von einer sofortigen Entfernung abgeraten hat. Trotzdem beunruhigt es mich, dass sie mich am liebsten sofort zur Beobachtúng ins KH geschickt hätte.

Beitrag von eule3681 24.08.07 - 16:45 Uhr

Noch was gefunden:

Beeinflusst Gelbkörperzyste Schwangerschaft?

FRAGE: Welchen Einfluss hat eine Gelbkörperzyste (etwa vier Zentimeter im Ultraschall) im vierten Schwangerschaftsmonat auf den weiteren Schwangerschaftsverlauf? Die Zyste verursacht in bestimmten Seitenlagen Schmerzen auf der rechten Seite.

ANTWORT: In den ersten zwei bis drei Monaten ist es wichtig, dass der Gelbkörper im Eierstock Hormone produziert, die die Schwangerschaft erhalten. Danach übernimmt der Mutterkuchen zunehmend die Hormonproduktion.

Es kann immer wieder vorkommen, dass sich aus dem Gelbkörper kleine Zysten bilden. Sie können auch manchmal bestehen bleiben, schaden der Schwangerschaft aber nicht. Die Größe sollte ab und zu kontrolliert werden. Bei stärkeren Schmerzen sollte man sofort einen Arzt aufsuchen.

Beitrag von brinab1980 24.08.07 - 16:47 Uhr

Ich bin echt froh, das zu lesen. Dann hoffe ich jetzt einfach mal, dass die Schmerzen weniger werden!!! Vielen Dank!#pro

Beitrag von eule3681 24.08.07 - 16:49 Uhr

Wird schon werden!!!
#liebdrueck

Beitrag von kresci 24.08.07 - 17:10 Uhr

Also erst mal #herzlichen Glückwunsch zur #schwangerschaft :-)

Ich hoffe du wirst eine super gute Schwangerschaft haben.

Aber ich muss dir sagen, ich habe genau das selbe Problem. Habe es gestern auch hier im Forum gepostet. Da bekam ich auch eine ganz liebe Antwort zurück, dass das eine Gelbkörperzyste sein kann, die wirklich dafür verantwortlich ist, das Gelbkörperhormon zu produzieren und die #schwangerschaft damit unterstützt. Was meinst du wie es mir gestern ging, als mein FA nur von Zyste sprach usw.

Ich habe mir dann aber noch Gedanken gemacht gehabt, weil ein SST ja auch positiv anzeigen kann bei Zysten.

Somit habe ich meinen FA gefragt, ob er eine #schwangerschaft ausschließen kann und er verneinte dies. Aber man könne so früh dann sowieso noch nix erkennen. Naja, er hat aber einen Bluttest machen lassen, wo nur das Schwangerschafts HcG gemessen wird. Heutiges Ergebnis war dann POSITIV. Also definitiv #schwanger.

Eine Freundin meinte auch zu mir, dass sie während ihren beiden #schwangerschaften immer eine Zyste hatte und es normal war.

Mir sind tausend Steine vom Herzen gefallen und von daher kann ich das auch gut nachvollziehen, dass es dich ein klein wenig beunruhigt.

Wünsche dir ganz viel #klee und eine super schöne Kugelzeit. Genieße sie :-)

#liebdrueck Kresci

P.S. Mein Freund überlegt sich für unsere "Zyste" schon einen Namen ;-)

Beitrag von brinab1980 24.08.07 - 19:42 Uhr

Ich bin jetzt wirklich beruhigter. Gut, dass es Urbia gibt. Die Schmerzen sind auch jetzt wesentlich weniger, als heute Mittag.

Danke für die aufbauende Antwort.#liebdrueck

Brina

Beitrag von kresci 24.08.07 - 20:38 Uhr

Kein Problem. Ging mir von Dienstag auf Mittwoch auch so, dass ich stärkeres Ziehen im UL hatte und deswegen zum Arzt bin.

Dir alles #klee