ich drehe durch meine mentale stärke ist am boden angekommen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bienchen23w 24.08.07 - 17:10 Uhr

nun ist es soweit,

mein ganzes leben dreht sich nur noch ums schwanger werde, ich kann an nichts anderes mehr denken!! ich bin mittlerweile so weit, dass ich mir einen termin mein psychologen geholt habe, aber leider erst für november , also noch so lange leiden!

ich komme mit meinen ängsten absolut nicht klar und weiß nicht wie ich das in griff kriegen soll ,einfach so ne babypause einlegen geht auch nicht wenn man nur an das eine denkt

ich sitze hier und heule und denke immer wieder daran wann werde ich schwanger, wird es wieder gut gehen etc :-(

Beitrag von yvonne1009 24.08.07 - 17:13 Uhr

Oh, nun bleib mal schön ruhig!!!

In welchem Übungszyklus bist Du denn, das Du jetzt schon fix und fertig bist?

Yvonne

Beitrag von bienchen23w 24.08.07 - 17:19 Uhr

im ca. 13 oder 14 üz und 3 üz nach fg :-(

Beitrag von yvonne1009 24.08.07 - 17:29 Uhr

Meinst Du, wenn Du Dich so fertig machst, das das vielleicht besser ist für Deinen Körper, den ES usw.?
Und Deinen Mann wird es bestimmt auch ziemlich mit hinunter ziehen.
Ich weiß, das das nervt.
Mir geht es genauso. Ich denke auch manchmal, ich werde nie schwanger.
Aber Arschbacken zusammen und weiter gehts.

Z.Z. nehme ich Chlormadinon ab dem 16 ZT. oder 2 Tage nach dem ES. Mal sehen ob es hilft.
Zusätzlich nehme ich noch 800µm Folsäure und trinke noch diesen Fruchtbarkeitsteee.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Yvonne

Beitrag von bienchen23w 24.08.07 - 17:44 Uhr

nein aber leider habe ich noch nicht den knopf in meinem kopf gefunden der dafür sorgt das ich an was anderes denke

Beitrag von sonnenschein28w 24.08.07 - 17:17 Uhr

Hallo Bienchen,

lass dich mal #liebdrueck
Ich weiss genau wie du dich fühlst. Habe jahrelang darunter gelitten.2 Beziehungen sind daran zerbrochen usw.
Ich würde dir empfehlen dich aus diesem Forum vorübergehend zu verabschieden , du konzentrierst dich sonst auf gar nichts Anderes mehr. Lebe ohne ZB, Tempi messen und ständig die Schicksale der Glücklichen SS lesen.

Dann klappt es sicherlich

Wir üben auch für ein Geschwisterchen und ich werde nur ab und zu mal reinschauen hier und mich an nichts halten. Verstehst du was ich meine

Alles Liebe

LG Jana

Beitrag von bienchen23w 24.08.07 - 17:19 Uhr

ich weiß was du meinst aber kennst du diese urbia sucht?

Beitrag von sonnenschein28w 24.08.07 - 17:27 Uhr

Na klar kenne ich die. Bin es ja selber aber man muss irgendwie den Absprung schaffen sonst wirst du verrückt.

Beitrag von bienchen23w 24.08.07 - 17:45 Uhr

leichter gesagt als getan!!

Beitrag von susi6000 24.08.07 - 17:39 Uhr

Liebes Bienchen,

eine gute Idee, mal eine Weile aus dem Befruchtungskarussel auszusteigen. Auch die Hilfe von einem Psychologen in Anspruch zu nehmen klingt wirklich sehr vernünftig. Ehrlich gesagt sind hier nach meinem Eindruck einige Frauen, die psychologische Unterstützung gebrauchen könnten. Und das meine ich nicht herablassend. Hier drehen einige schwer am Rad.

Ich habe mit meinem letzten Freund über ein Jahr vergeblich versucht, ein Kind zu zeugen. War am Ende sehr krampfig. Dann haben wir uns getrennt und ich dachte mir: das war's mit meinem Kinderwunsch. Bin schon Ende 30 ... mit Liebeskummer verdauen, nach Männern Ausschau halten, sich wieder neu verlieben usw. bin ich wahrscheinlich schon in den Wechseljahren, bis ich den richtigen Mann finde. Ich habe eine sehr traurige Zeit gehabt, in der ich von meinem Kinderwunsch Abschied genommen habe. Und das hat mir - so komisch es klingt - gut getan. Frieden mit einer Situation in meinem Leben zu schließen, an der ich nichts ändern kann.

Ich schreibe es immer wieder: dieses ständige "das wird schon, du musst nur loslassen, dann klappe es auch bei dir" hier im Forum ist zwar nett gemeint, hilft aber keinem weiter. Weil es bei vielen einfach nicht wird. So ist das nun einmal. Hoffnung ist eine feine Sache, aber Frieden mit seinem Leben finden noch eine bessere. Das ist zumindest meine Erfahrung. Ich denke so jung wie du bist, ist der Gedanke "ich bleibe kinderlos" für dich gewiss zu früh. Aber finde dich damit ab, dass die Macht über deinen Körper begrenzt ist. Dein Körper bestimmt, wann er schwanger wird, nicht du. Das ist hart, aber so ist es nun einmal

Ich bin inzwischen frisch verliebt, vielleicht klappt es mit diesem Mann. Ich bin zuversichtlich, schon allein weil er wirklich ein Kind will (im Gegensatz zu meinem Ex, der mehr so mitgemacht hat). Aber ich bin auch wirklich lockerer, weil ich eigentlich schon davon ausgegangen war, dass ich kinderlos bleiben werde.

Du bist echt noch jung. Du hast noch so viel Zeit. Setz wirklich mal ein paar Zyklen aus, damit deine Seele verschnaufen kann.

LG + alles Gute!

Susi

Beitrag von bienchen23w 24.08.07 - 17:49 Uhr

danke, denke ich mache meinen clomizyklus noch zu ende noch 3x und danach nehme ich ne auszeit!! :-) gruß