Ganz schwierig...

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von brik25 24.08.07 - 17:44 Uhr

Ich bin verheiratet, lebe aber seit letzten November in Scheidung! Hab am 25.7 meinen kleinen Schatz Jana zur Welt gebracht. Jetzt haben wir , obwohl ich mir 100% sicher war, mit meinem neuen Freund einen Vaterschaftstest gemacht und was kam raus?...er ist nicht der Vater! Hier bricht grad eine Welt zusammen! Seine Mum macht mir die Hölle heiss...

Mein Nochehemann möchte mit dem Kind nix zu tun haben, was ich auch ganz gut finde...aber wie geht das jetzt weiter? Muss mein Freund nachdem er die Vaterschaft anerkennt die Kleine adoptieren?

Dachte ich frag erstmal hier nach bevor ich die ganzen Ämter, das Gericht und Anwälte befrage, vielleicht kann mir irgendjemand nen Tip oder Rat geben!!!!

Beitrag von silbermond65 24.08.07 - 19:28 Uhr

Hallo!
Dein "Nochehemann" will mit dem Kind nix zu tun haben? Es ist dann aber schon seins und da ihr noch verheiratet seid steht er sowieso in der Geburtsurkunde.Ob nun leiblicher Vater oder nicht.
Wenn dein Freund die Vaterschaft anerkennt gitlt das erst nach dem das Scheidungsurteil rechtskräftig ist und dann muß er sie auch nicht mehr adoptieren.

LG

Beitrag von elena.kaminsky 25.08.07 - 10:38 Uhr

>>Mein Nochehemann möchte mit dem Kind nix zu tun haben, was ich auch ganz gut finde...aber wie geht das jetzt weiter? Muss mein Freund nachdem er die Vaterschaft anerkennt die Kleine adoptieren?<<

Dein Freund kann die Vaterschaft nicht anerkennen, weil Dein Noch-Ehemann der Vater ist - sowohl in biologischer Hinsicht als auch in juristischer Hinsicht (§ 1592 Nr. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches). Adoptieren geht schon mal ganz und gar nicht, weil Dein Nochehemann in dieser Hinsicht ein gewaltiges Wörtchen mitzureden hat. Oder meinst Du, Du könntest mit Eurem Kind so einfach machen, was Du willst?

Beitrag von schwalliwalli 25.08.07 - 10:59 Uhr

also hast du fröhlich mit beiden sex gehabt und wunderst dich jetzt...abgesehen davon das ich solche frauen nicht verstehe........dein ex ist der biologische und juristische vater..... also hat er besuchsrecht, sorgerecht und umgangsrecht.........mit adoptieren durch den neuen...keine chance ( gott sei dank!!)