ab wann kein magnesium mehr einnehmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ir2007 24.08.07 - 20:22 Uhr

hallo!

ich bin jetzt in der 34.ssw und habe fast die ganze ss durch magnesium eingenommen. weiß jemand, ab wann man kein magnesium mehr einnehmen darf?

danke
lg, irina

Beitrag von blue5549 24.08.07 - 20:25 Uhr

Hallöchen,

ich durfte ab der 32. Woche keine Magensium mehr einnehmen. Ich hab dann von meiner Hebi ein Homöopthisches Mittel empfohlen bekommen, was ich bei akkuten Krämpfen einnehmen sollte. Das heißt: Cuprum Aceticum D4.

Da nimmst eine wenn du nen Krampf hast und dann ca. 8-12 Stunden später nochmal eine und das wars. Die Dinger helfen echt super.

Also dann schöne restliche Kugelzeit.
Blue5549 (35.SSW)

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 20:40 Uhr

Meine Hebi und auch mein FA haben gesagt, dass man Mg bis zur Geburt nehmen kann, wenn man Wadenkrämpfe etc. hat. Geburtswehen kann Mg nicht aufhalten..

Ich nehme Mg allerdings "nur" wegen vorzeitigen Wehen, daher werde ich es irgendwann vor der Geburt absetzen. Denn wegen Wadenkrämpfen etc. brauche ich es nicht.

LG Lena 30. SSW

Beitrag von bleathel 24.08.07 - 20:55 Uhr

HI,

also ich habs damals bis zum bitteren Ende durchgenommen, und auch noch die ersten Monate der Stillzeit, weil ich da dann auch noch Wadenkrämpfe hatte #augen

Mein Kleiner kam trotzdem bei 37+6, also ohne großes Warten #freu

gruss
Julia mit Finn (*21.8.2006) und #ei 10.Woche

Beitrag von monirobs 24.08.07 - 21:23 Uhr

Hallo Irina!

Mein FA sagte mir beim letzten Termin, dass man ab der 38. Woche kein Magnesium mehr nehmen darf, weil sonst eventuell die Wehen gehemmt werden.

Aber wie du an den vorherigen Antworten siehst, gibt es dazu auch unterschiedliche Meinungen!!! Am besten fragst du deinen FA, was er/sie davon hält.

lg, monika & #baby lukas 32+1

Beitrag von miou 24.08.07 - 22:01 Uhr

habs erst ind er 29. SSW wegen vorzeitiger wehentätigkeit empfohlen bekommen
3 mal am tag 2 stück
nun bin ich verunsichert
viwelleicht kann hebegabi mal was zu sagen

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 22:07 Uhr

Ist bei mir genau das Gleiche.
Wenn du sonst keine Beschwerden hast (Wadenkrämpfe) kannst du es um die 36. Woche absetzen..

Wenn du Wadenkrämpfe hast, kannst du es auch bis zur geburt nehmen..

LG Lena

Beitrag von emmy06 24.08.07 - 22:13 Uhr

Nutz die Forumssuche und dann findest Du viele Antworten zu dem Thema, auch die gesuchten von Hebi Gabi... ;-)

Auch sie sagt, das man es bis zur Geburt nehmen kann, denn es hemmt nie und nimmer ECHTE Geburtswehen....


LG Yvonne 27.SSW

Beitrag von cave 24.08.07 - 22:40 Uhr

Hi,

ich war ja grad im KKH zwei Tage und hab mir heute Nacht extra Magnesium wegen meinen verspannten Schultern geben lassen. Das ich keins mehr nehmen darf hat kein Mensch gesagt. Ich nehms in recht hohen Dosen seit ich Schwanger bin , weil ich ansonsten öfters zu Migräne neige... und da kam mir das sehr gelegen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können ;-)

LG
Cave

38. SSW