Weiß nicht wie ich mich verhalten soll

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mone1 24.08.07 - 20:26 Uhr

Hallo zusammen,

Und zwar habe ich ein Problem mit meiner Nachbarin. Die hat jetzt ein 2 Monate altes Baby. Die ganze ss hat sie keinen Piep mit mir geredet (hatten vorher ein normales Verhältnis) , ist sogar ins Haus gegangen wenn ich mit dem Kinderwagen nach Hause gekommen bin, nur dass sie nicht "hallo" sagen muss!

Man muss dazu sagen, sie wollte gar kein Kind mehr (hat schon einen 4-jährigen) und die ganze Nachbarschaft hat auch erst so 8 Wochen vor der Entbindung überhaupt was von der ss erfahren (nein, man hat es nicht gesehen!!!).

Jetzt stand ich gestern mit ner Freundin auf der Strasse und haben uns unterhalten, da steht meine Nachbarin auf dem Balkon undspricht mich an. War erst mal total perplex und dann frägt sie mich ob ich ihr nicht zeigen könnte wie man das Tragetuch bindet!?! So als ob wir uns ja immer unterhalten.
Was soll ich denn jetzt davon halten?
Soll ich auch so tun als ob nichts wäre?
Soll ich ihr sagen was ich von ihr halte?
Soll ichs ihr überhaupt zeigen?
Einerseits versteh ich ja, die Hormone, andererseits find ichs trotzdem schon dreist und unverschämt, dass sie mich dann überhaupt noch frägt...

Sorry, dass das jetzt so lang geworden ist, lg,

Simone

Beitrag von agostea 24.08.07 - 20:33 Uhr

Zeig ihr das Tragetuchgebinde und fang ein lockeres Gespräch zum Thema an. Dann hörst du ja, wie sie reagiert. Vielleicht gibts Gründe.

Gruss
agostea

Beitrag von lucy15 24.08.07 - 20:34 Uhr

Klar kannst du ihr jetzt mal so richtig zeigen, was du von ihr hältst, dieser arroganten, blöden ...........und so weiter.

Oder du reichst ihr jetzt helfend die Hand, siehst über ihr wie auch immer motiviertes Fehlverhalten (vielleicht hatte sie wirklich total Probleme, dieses Kind anzunehmen, und eine liebende Mutti mit KiWa hat da nicht gerade gut getan, vielleicht war es aber auch so, dass die Gefahr bestand, das Kind zu verlieren, da tut einem der Anblick eines anderen Babys total weh etc.) hinweg und nimmst alles nicht so persönlich.

Hier hast du die Möglichkeit, einer Mutter mit ihrem Baby zu helfen, zu zeigen, dass nicht alle Welt böse ist.
Vielleicht hatte sie einfach auch nur Depressionen in der Schwangerschaft, was auch immer. Sie hat viel Mut bewiesen, dass sie dich wieder angesprochen hat-
hast du etwa weniger Mut?

LG,
Lucy

Beitrag von eisbaer.baby 24.08.07 - 20:42 Uhr

hallo simone!

also ich weiß ehrlichgesagt nicht, wo dein problem liegt! es ist doch kein mega-gefallen, um den sie dich da gebeten hat - sie will weder, dass du ganztagsbetreuung für ihre kinder spielst noch hat sie dich gefragt, ob du ihm mal nen tausender leihen kannst!

zeig ihr doch, wie das doofe tragetuch zu binden geht und fertig!

willst du jetzt die zicke sein, die nicht mehr mit ihr spricht?

ich habe auch mit einer (jetzt wieder) freundin in einem haus gewohnt und in dieser zeit haben wir uns zum ende hin manchmal monatelang nicht gesehen, obwohl wir zum schluss beide daheim waren mit unseren kindern!
sie sind im mai weggezogen in den nachbarort und seitdem sind wir wieder richtig gut befreundet! und wir haben das thema im übrigen weder weitergehend erörtert noch sonst irgendwie auf der anderen rumgehackt - ist doch wurscht!

manchmal braucht freundschaft oder zuneigung eben auch mal abstand!

manche leute sollten echt mal ihre scheuklappen ablegen und nicht so engstirnig und spießig sein!

lg bianca

Beitrag von ca2005 24.08.07 - 20:49 Uhr

'Hallo,
Sag meinst du nicht dass du mit dem speziellen Anliegen hier etwas falsch bist? Man kennt weder dich, noch die Nachbarin oder euer altes, bze jetztiges Verhältnis...daher sprich eher mit einer weiteren Nachbarin bzw. Person die euch beide kennt, oder du sprichst direkt mit der betroffenen über die Situation!
Alles Liebe
CA

Beitrag von hopsi2005 24.08.07 - 22:37 Uhr

Es hat auch nicht so direkt was mit Kleinkindern zu tun...