Fieber?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von medikan 24.08.07 - 20:43 Uhr

Hallo,

ich habe mir irgendwas eingefangen und brüte grade irgendwas aus.

Aber was mich nun beunruhigt ist das Fieber.
Sonst habe ich das mit 1000mg Antibiotikum immer runter gekriegt aber nun steigt es immer weiter und ich habe schon 1000mg intus und mehr darf ich nicht weil ich sonst allergisch drauf reagiere, eigentlich merke ich es jetzt schon so langsam das es mit auf die luft schlägt.

Ab wieviel Grad Fieber sollte man besser den Arzt aufsuchen?

LG Medi
die jetzt mit dem Laptop ins Bett verschwindet.

Beitrag von schokobine 24.08.07 - 21:08 Uhr

#schock Du behandelst Fieber mit Antibiotikum? Hast du sowas zu Hause vorrätig? #kratz Fieber ist doch keine Krankheit - sondern eine Reaktion des Körpers auf Viren oder Bakterien. Woher willst du wissen, ob es Viren oder Bakterien sind? Gegen Viren wirkt das AB nämlich überhaupt nicht. Ein AB wirkt ausschließlich gegen Bakterien. Und woher weißt du welche Bakterien dich gerade ärgern? Normalerweise wird das AB "passend" zu den Erregern verschrieben, sonst wirkt es nämlich nicht.

Wenn du dir also ein Virus eingefangen hast, kannst du soviel Antibiotikum schlucken, bis du platzt - es wird rein gar nichts bringen. Weißt du das nicht?

Wie hoch ist das Fieber? Wie lange hast du´s schon? 2 oder 3 Tage Fieber, dass nicht höher als 39°C geht sollte man schon mal aushalten und auch nicht unbedingt senken, da du deinem Körper damit die Möglichkeit nimmst, die Erreger selbst zu bekämpfen. Erst wenn´s dann nicht sinkt oder es dir dabei sehr schlecht geht bzw. es über 39,5°C steigt ----> ab zum Arzt!

Gute Besserung
Sabine

Beitrag von medikan 24.08.07 - 21:17 Uhr

Hallo Sabine,

danke für deine ehrliche Antwort.
Habe es eben nicht wirklich lang am PC ausgehalten und jetzt beim Nachlesen gemerkt das ich einen Satze vergessen habe.

Das Erythromycin nehme ich gegen die näherende Bronchitis, das ist das einzige was ich nehmen kann alles andere vertrage ich gar nicht.
Neu ist halt das, dass Fieber sp hoch steigt, früher nicht mehr wie 38,9. Dagegen ist es natürlich nicht geeignet (bin selber in der neurologie tätig) aber es half mir bisher her immer.

Ja ich habe das ersten immer zuhause und zweites bekomme ich es im Notfall glücklicherweise auch mal ohne Rezept. Aber wenn es Dich beruhigt, da mein Hausarzt noch im Urlaub ist, habe ich noch meinen Chef gefragt, jedoch ihn wegen dem Fieber vergessen zu fragen.

Habe es seit gestern abend und es kreucht immer so um 38,6 (noch ned wild) bis 39,4 hoch.

LG Jen

Beitrag von ku4ka 24.08.07 - 22:37 Uhr

Hey Jen,
was machst denn du genau in der Neurologie? Wenn du eine medizinische Ausbildung hättest, müsstest du es nicht besser wissen, als die meisten User(innen) hier?
Wenn du das Erythromycin nicht verträgst, nimm doch ein anderes Mittel. Du kannst gegen Fieber Ben-uron, Paracetamol, Ibu nehmen.
So kurz und knapp schreist hier nach Hilfe und wenn dir jemand antwortet, musst du so mal ganz nebenbei anmerken, dass du selber vom Beruf kommst. Tz tz.

Beitrag von medikan 25.08.07 - 20:41 Uhr

Was bitte hat Neurologie mit Fieber zu tun?????

Und wo habe ich geschrieben das ich Erythromycin NICHT vertrage?

TZ TZ TZ

Beitrag von schokobine 24.08.07 - 22:47 Uhr

Vielleicht hast du insgesamt schon viel zu viel Antibiotika geschluckt und es wirkt bei dir nicht mehr? Außerdem kann auch eine Bronchitis, soviel ich weiß, durchaus durch Viren verursacht werden. Woher weißt du denn so sicher, dass es sich um eine bakterielle Infektion handelt? #kratz Nur dann ist doch ein AB angezeigt.

Wenn dich das Fieber so sehr beunruhigt, nimm Paracetamol oder Ibuprofen, dann müsste es sinken. Mein Mann hatte vor ein paar Wochen einen Infekt, der sowohl mit Husten als auch mit ziemlich hohem Fieber (bis 39,8°C) einher ging. Der Arzt meinte, es sei ein Virus und außer den üblichen Mitteln (Fieber senken, Bettruhe, viel trinken usw.) würde nichts helfen. Erst wenn es nach 3 oder 4 Tagen nicht besser sei, solle er wiederkommen. Es war aber nach 3 Tagen besser - also hätte ein AB nichts genützt, da es wohl mit ziemlicher Sicherheit Viren waren. Das schafft der Körper ja meist selbst.

Mach dir wegen des Fiebers keine Gedanken (1 Tag ist ja noch nicht lange). Bei einem Virus-Infekt kann das auch mal ziemlich hoch gehen. Pflege dich - oder noch besser: lass dich pflegen und trink viel, dann geht´s dir bestimmt bald besser. Das AB würde ich weglassen, das ist mit Sicherheit gesünder. Müsstest du das mit einer med. Ausbildung nicht eigentlich selber wissen? ;-)

LG Sabine

Beitrag von medikan 25.08.07 - 20:40 Uhr

Hallöchen,

Das AB war schon richtig, diese Art von Bronchitis habe ich öfter mal von daher kann ich das in dem Fall ja sehr gut einschätzen.

Pflegen lassen war gar nicht so einfach, mein Mann kam erst Nachts um 01:00 uhr heim.

Paracetamol vertrage ich nicht, und ibu bei Fieber? Naja egal, heute geht es schon besser.

Lieben Dank für deine aufmunterung.

LG Medi

Beitrag von marion2908 25.08.07 - 01:14 Uhr



Fieber ist gut für den Körper. Wenn Du Fieber hast, dann reagiert Dein Körper auf Viren und/oder Bakterien. Bitte nicht einfach so ein Antibiotikum "einwerfen". Gegen nen Virus hilft es eh nicht. Lass das Fieber einfach so bis ca. 40 Grad, wenn Du sonst keine Beschwerden hast. Dein Körper hilft sich selbst.

Gute Besserung
Marion

Beitrag von medikan 25.08.07 - 20:45 Uhr

Hallo Marion,

danke heute geht es auch schon wieder besser.
Das Antibiotikum war wegen der nahenden Bronchitis, die habe ich leider immer öfter mal im Jahr und daher wüßte ich das ich das nehmen kann.
Und wie schon erwähnt, das Fieber war neu, aber sowie ich heute erfahren habe war das wohl auch ne reaktion auf das AB.

#heul Das war so das einzige auf dem Markt was ich vertragen habe #heul

Die nächsten Bronchitis (Plural ;-) ) werde ich wohl austragen/ausbrüten müssen.

Lieben Dank

Medi

Beitrag von marion2908 26.08.07 - 21:37 Uhr


Hallo Medi,

wenn Du wieder Fieber bekommst, bzw. die Anzeigen für eine nahende Bronchitis, dann probier mal Parabenzochinon injeel forte von der Fa. Heel. Das ist ein homöopathisches Mittel (ohne Nebenwirkungen) und "pendelt" das Immunsystem wieder ein. Morgens, mittags und abends eine Ampulle mit etwas Wasser einnehmen ca. 2-3 Tage lang. Hilft super gut!

Liebe Grüße
Marion

Beitrag von medikan 27.08.07 - 19:33 Uhr

Das werde ich mir mal merken.
Lieben Dank

Gruß und schöne Woche