DRINGEND !!! meine 11jährige Tochter will nicht essen

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von lummybaer 24.08.07 - 20:46 Uhr

Hallo,
meine Tochter (11) isst nur das nötigste. Ich habe mit ihr geredet, daß sie essen soll, sagte sie mir sie hat keine Lust zu essen, sie will nicht essen. Ich bin bald vom Sofa gefallen.
Was kann ich tun. Sie nimmt ihr Frühstück mit zur Schule, die Brotdose mit Brot, Obst, Tomate und auch einem Pingu oder ähnliches (sie nimmt immer mal wieder andere verschiedene Sachen mit) ist leer wenn sie nach Hause kommt. Ob sie es gegessen hat weiß ich nicht. Mittags ein paar Kartoffeln, einen Löffel Nudeln, halbes Stück Fleisch. Abends meist nichts mehr, wenn ich sie mehr oder weniger dazu zwinge, isst sie höchstens noch einen Joghurt.
Habe ihr schon Fotos von Magersüchtigen gezeigt. Ich habe Angst das sie ebenfalls bald Magersüchtig ist. Sie wiegt bei 146cm gerade mal 33kg.

Habt ihr einen Rat. Ich werde nächste Wo auf jeden Fall mal einen Termin beim Kinderarzt machen. Mein Sohn (7) guckt es sich bei ihr ab und isst ebenfalls schon sehr wenig. Er wiegt bei 128cm auch nur 24kg.

viele Grüße
Sabine

Beitrag von mondheulerin 24.08.07 - 21:06 Uhr

Hi,

ich kann deine Sorge natürlich verstehen, aber setze deine Tochter nicht unter Druck!
Wenn du ihr sagst, dass sie essen soll, dann wird sie es wahrscheinlich noch viel weniger tun.
Frag sie warum sie keinen Appetit hat oder worauf sie Appetit hätte. Frag sie ob du ihr was schönes kochen kannst, wo sie gerade Lust drauf hat.
Mache nicht sofort ein Drama daraus! Das spürt sie auf jeden Fall!
Versuch herauszufinden was vorgefallen sein könnte, dass sie plötzlich nicht mehr essen mag.
An solche Sachen muss man behutsam herangehen. Mit Druck oder gar Zwang erreicht man nicht viel.

Alles Gute!
Rebecca

Beitrag von bambolina 24.08.07 - 23:06 Uhr

Hallo Sabine,

dein Kind liegt lt. BMI Rechner im normalen Bereich...
http://www.xx-well.com/dak/kinderbmi/index1.php

ebenso dein Sohn...

Meiner ist 122cm groß und wiegt 19kg und hat lt. BMI Rechner sogar leichtes Untergewicht.

Hatte ne Zeitlang auch Bedenken, aber mein KiA meinte, solange Gesund ist alles ok.

lg bambolina

Beitrag von lummybaer 25.08.07 - 08:42 Uhr

Guten Morgen,
den BMI habe ich auch schon ausgerechnet.
Das ist es auch nicht. Dünn waren meine beiden schon immer. Das was mir Sorgen macht, ist, das sie gesagt hat sie WILL nicht essen. Sie hat keine Lust und Hunger hat sie sowieso nicht.

lg
Sabine

Beitrag von bambolina 25.08.07 - 22:42 Uhr

Hallo Sabine,

wie lange geht das schon so?

Ich weiß nicht, aber Kinder in dem Alter lassen sich unmögliches einfallen um ihre Grenzen zu testen.

Laß sie doch einfach mal mehrere Tage in Ruhe, also nicht versuchen, ihr das Essen aufzuzwingen. Biete ihr die geregelten Mahlzeiten an. Auch wenn sie nichts isst, tu einfach so, als wäre es dir egal, beobachte aber parallel ihr Gewicht.

Wenn sie Süßes verlangt würde ich es ihr nicht geben, mit dem Argument, wenn du kein Hunger auf "normales" Essen hast, kannst du ja wohl auch keinen Hunger auf Süßes haben...

Den KiA würde ich auf jeden Fall mal aufsuchen, einfach um gesundheitlich alles durch zu checken.

lg bambolina

Beitrag von lummybaer 26.08.07 - 09:43 Uhr

guten Morgen,
Dünn war sie immer, gegessen hat sie auch nie viel, ich musste sie immer anhalten zum essen, auch als Kleinkind schon.
Süßes isst sie auch nicht viel. Eigentlich selten.
Es macht mir nur sorgen, weil sie mir oft sagt, ihr Bauch ist zu sick und ihre Arme ebenfalls.
Und jetzt fängt sie an, sie hat keine Lust zum essen usw.
Das ist das was mir Sorgen macht. Ich habe halt nur Angst das sie irgendwann mal in die Magersucht abrutscht.

LG
Sabine

Beitrag von cathie_g 26.08.07 - 14:49 Uhr

sprich doch mal mit dem Kinderarzt drüber, vielleicht kann der mal mit Deiner Tochter reden?

Meine hatte auch eine Zeit lang solche 'ich bin zu dick' Anwandlungen, isst aber glücklicherweise viel zu gerne, um magersüchtig zu werden. Sie wiegt seit über 2 Jahren 53 Kilo und ist in der Zeit von 161cm auf 176 cm gewachsen - ist also Model-schlank. Mein Sohn wird bald 7 und wiegt knapp 26 Kilo auf 131 cm, ist also ungefähr so wie Deiner und ich finde ihn schlank, aber nicht mager.
LG

Catherina

Beitrag von laetitiajosephine 26.08.07 - 16:02 Uhr

"Ich habe halt nur Angst das sie irgendwann mal in die Magersucht abrutscht. "

IRGENDWANN mal? - Wach auf, sie ist schon mittendrin! Sie findet sich zu dick, obwohl sie schlank ist und verweigert das Essen, welche Anzeichen für Magersucht muss sie denn noch zeigen??? Das ist viel zu wenig, was sie zu sich nimmt. Hat sie noch keine Konzentrationsstörungen, Blutdruckprobleme, Haarprobleme etc?

Ich kenne von meiner Maus, dass sie sagt, sie will nicht essen, irgendwie kennt Madame kein Hungergefühl. Aber sie darf an zwei Tagen maximal eine Mahlzeit komplett ausfallen lassen, ansonsten gibt es Ärger. Ich habe ihr erklärt, dass ich mir Sorgen mache, wenn sie nicht isst und sie ins Krankenhaus muss, wenn sie einfach nichts isst. Dir würde ich auch raten, sie zum Arzt zu schleppen. Wenn der sie nicht überzeugen kann, würde ich sie auch in psychologische Behandlung stecken. Vorab würde ich nachhaken, ob jemand was über ihre Figur gesagt hat, oder ob sie verliebt ist etc. Man kommt doch meist nicht allein auf die Idee, zu dick zu sein. Wie sehen denn ihre Freundinnen aus? Kann da Konkurrenz wegen des Aussehens sein? Was ist mit Sport? a macht der hungrig, und b kann sie dort ihren Bauchumfang verringern. Macht sie was? Volleyball, Tischtennis, irgendwas kann sich doch finden lassen. Neue Kontakte sind auch oft gut bei mangelndem Selbstbewusstsein.

Beitrag von lummybaer 26.08.07 - 18:11 Uhr

Hallo,
danke für Eure Antworten.
Also, Kontakte hat meine Tochter genug. Sie hat sehr viele Freundinnen und eine allerbeste Freundin, sowie einen Freund (seit ein paar Wochen). Er ist ebenfalls sehr sehr dünn. Er ist so so groß wie meine Tochter, also 146cm (er ca. 2cm kleiner) und wiegt gerade mal 28kg. Das findet sie toll.
Krank ist meine Tochter nicht, also keine Konzentrationsstörungen oder ähnliches. Sie geht seit April zum Karate und möchte jetzt noch anfangen regelmäßig zu schwimmen.
Ich habe ihr auch schon Fotos von Magersüchtigen gezeigt und ihr erklärt wie es dann ist. Das sie in die Psachiatrie muss usw.
Das fand sie gar nicht gut. Ich hoffe das hat ihr mal zu denken gegeben.
Auf jedenfall aber werde ich morgen einen Termin bei unserem Arzt machen und mit ihr hingehen. Ich hoffe das es mehr bringt, wenn es von anderen Leuten kommt.

LG
Sabine

Beitrag von katzeleonie 25.08.07 - 16:45 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist 8. Sie ist 132 cm groß und wiegt 24 kg. Eigentlich zu dünn, aber sie fühlt sich soweit wohl und ist gesund.

War sie schon immer sehr dünn, und was hat der Doc dazu gesagt? Sicher ist es komisch wenn sie sagt: Ich will nicht. Könnte schon so ein Anzeichen von Magersucht o.ä. sein muß aber nicht. Da kann Dir nur der Doc helfen.
Alles Gute

Beitrag von use69 27.08.07 - 11:30 Uhr

Hallo,
meine Tochter ist auch 1,49 und wiegt 33 Kilo.
Finde ich jetzt nicht so bedenklich, weil ich eben auch so dünn war.
Aber ich habe ihr auch schon klipp und klar gesagt, daß sie auf keinen Fall abnehmen darf, weil sie eben im Wachstum ist und da muß sie essen.
Allerdings mache ich auch kein Palaver, wenn sie mal nicht essen will, denn dann steigern sie sich erst recht rein.
Ich glaube, gut getan hab meiner Tochter die letzte Klassenfahrt, als sie nämlich sah, dass viele andere Mädchen eben Speck am Bauch haben und dicker sind als sie...
Meine Tochter hat Lust auch mal selbst zu kochen, vielleicht fragst Du Deine Tochter mal, ob sie mal mitmachen möchte.
Gruß Ursula