leicht bräunliche stellen am blumenkohl

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von ganga 24.08.07 - 20:47 Uhr

hallo ihr lieben!

ich habe mir gestern einen blumenkohl gekauft, den ich eigentlich heute vertigmachen wollte, habe ich aber nicht mehr geschafft.

jetzt hat er ein paar ganz leichte bräunliche stellen. kann ich ihn jetzt noch essen?

im laden verkaufen sie solchen blumenkol ja auch verbilligt.

#dankeschon im voraus für eure antworten

lg ganga

Beitrag von heson 24.08.07 - 20:52 Uhr

Haaaaaalloooo :-)

Also ich bin da nicht so empfindlich. Wenn es sehr wenige, sehr kleine Stellen sind, macht mir das mal gar nichts. "Dat Ding is bezahlt und verdammt lecker" #mampf
Außerdem denke ich immer: Er ist doch gekocht!? Tötet doch alles ab, oder? Also ich habe erst dienstag einen solchen Kohl verputzt (mitsamt Familie wohl ;-)) und er hat lecker, lecker geschmeckt und uns allen geht es gut.

Also, laß es dir schmecken!!!!

LG und guten Hunger

Sonja

Beitrag von schnecki456 25.08.07 - 01:02 Uhr

Hallo
Ich schneid die Stellen immer ab...
LG Susi