Termin bei Prof.Dr.Licht in Nürnberg

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von amanda1234 24.08.07 - 20:58 Uhr

Hallo Mädels,

hab nun endlich Termin in der o.g.KIWU-Klinik.
Hoffe endlich Hilfe zu erhalten. Hab da auch gleich eine Frage!
Da ja erst mal mein Zyklus normalisiert werden muß, hab ja einen Zyklus von 20 Tagen#heul, hoffe ich nicht gleich auf eine
IVF oder ICSI. Ab wann kommen denn die Kosten auf mich zu? Ich meine ich höre hier immer es kostet so um die
1500 bis 2000 Euro?#schock Betrifft das nur die IVF oder ICSI?
Würde mich über ein paar Antworten freuen.

LG Amanda

Beitrag von blocksberg3004 24.08.07 - 21:04 Uhr

Hallo Amanda,

Die Kosten einer IVF betragen ca. 1800€. Auf jeden Fall bei uns. Kommt immer darauf an, wie hoch man stimuliert wird mit Medikamente. Sobald der Arzt punktiert hat, zählt es als Versuch. Am Montag bin ich dran #freu
Du mußt ja auch erst den Antrag bei den Krankenkassen stellen.

Hoffe das Gespräch bei Euch wird gut laufen...

Gruß Biene

Beitrag von amanda1234 24.08.07 - 21:10 Uhr

Hallo Biene,

danke für Deine Antwort. Was heißt heißt dass, punktiert?
Entnehmen der Eizellen? Oder bekommt man erst mal eine
Hormontherapie, wo man erst mal nur das Rezept zahlt?

LG Amanda

Beitrag von blocksberg3004 24.08.07 - 21:16 Uhr

Hallo,

ja das heißt entnahme der Eizellen. Leider war bei mir der 1. Versuch nicht gut,da nichts vorhanden war. Ich habe über 3 Monate Hormontherapie gehabt. Dann fing es mit dem 1. Zyklustag an, ja man bekommt rezept, wo man dann die Hälfte zu zahlen muss. Andre Hälfte übernimmt die Krankenkasse. Steht ei euch denn eine Befruchtung an?? Und warum ist dein Zyklus so kurz? Hatte ich auch wegen der Endometriose.

Gruß Biene

Beitrag von amanda1234 24.08.07 - 21:26 Uhr

Also ich hab jetzt erst das Erstgespräch. Weiß also nicht was auf mich zu kommt.
Meinen kurzen Zyklus hab ich erst nach meiner ESS und der darauss folgender Ausschabung und Entfernung der Tubenschwangerschaft.
Also eigentlich habe ich ja 27-28ZT erst meine Blutung,aber
am 20ZT bekomme ich Schmieblutungen bis zum 28 ZT.
Bisher konnte meine FA nicht feststellen wo es her kommt.
GKH ist aber normal.
Bin ja gespannt.
Wünsche Dir auch viel Erfolg, hoffe es klappt bald bei Euch.

LG Amanda

Beitrag von bunny2204 24.08.07 - 22:02 Uhr

Hallo,

ich bin/war auch bei Dr. Licht.

Er hat gemeint, von einer IVG oder ICSI sind wir noch weit weg.

Denk mal erst gar nicht über sowas nach. Prof. Licht meinte, es gibt erstmal 1000 andere Möglichkeiten.

Bei mir wurde im Januer 2006 (nach 2. FG) dort ein ausführlricher Hormonstatus gemacht. Dabei kamene einige kleine Fehler zum Vorschein.

Im Juli 2006 hab ich dann mit Puregon die Eireifung stimuliert und der Eisprung ausgelöst. Am 01. August hab ich positiv getestet.

Mein Sohn ist jetzt 5 Monate alt.

Bei Prof. Licht bist du in guten Händen. Er wird alles Versuchen, dass du auf möglichst natürliche Weise #schwanger wirst.


LG BUNNY #hasi

Beitrag von fcn 25.08.07 - 18:31 Uhr

hallo bin auch bei prof dr. licht und muß sagen sehr zufrieden auch wenn es bisher leider noch nicht geklappt hat aber er sagt immer wir haben noch viele möglichkeiten und packen das schon!