vernarbter Mückenstich

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nina2 24.08.07 - 21:06 Uhr

Ich war neulich mal beim Hautarzt. Hab dann nebenbei noch nach meinen "harten nicht weggehendem Pickel" gefragt. Das sei wohl ein vernarbter Mückenstich den man rausschneiden lassen kann. Jetzt hab ich aber leider gar nicht weiter gefragt. Kriegt man die nur mit rausschneiden weg oder gibts da auch eine andere Möglichkeit.
und tut das rausschneiden weh?

danke für eure Infos

nina

Beitrag von tanja.1980 25.08.07 - 23:33 Uhr

Hallo Nina,

habe sowas auch am Oberarm :-(

War bei 2 Hautärzten deswegen. Der eine hat gesagt, man könnte das zwar rausschneiden. Aber dann entsteht halt eine neue Narbe. Also viel besser wird´s dadurch nicht #kratz

Der andere war etwas komisch. Er meinte, es tut ja nicht weh und verursacht auch sonst keine anderen Beschwerden, also macht er da gar nichts. Dies zu entfernen wäre ja eine kosmetische OP und er ist ja kein Schönheitschirurg #augen

Bin gespannt, ob jemand noch was anderes zu berichten hat.

Gruß

Tanja

Beitrag von lassmichclonen 26.08.07 - 16:17 Uhr

Ich hab auch so einen verkappseltern Mückenstich und habe es ebenfalls beim Hautarzt angesprochen- solange nichts weh tut oder stört kann man alles lassen, wie es ist. Ansonsten müsste man es rausschneiden!

Meiner ist am Unterarm, stört mich nicht und bleibt wo es ist!!

Beitrag von nina2 27.08.07 - 08:15 Uhr

schade, dachte es gibt vielleicht was in der Apotheke dagegen. Rausschneiden lass ich auch erst mal, tut bei mir auch nicht. Ich hab einen am Oberarm und einen am Schenkel.
Da müssen wir wohl mit leben ;-)

Nina