Gibt es solche Frauen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aylin1986 24.08.07 - 21:08 Uhr

Hallöchen,

mich interessiert es ob es Frauen gibt die einfach keinen Bock mehr haben und z.B. extra einige Wochen vor ET Aktionen durchführen, um es zur Geburt zu bringen?!

Ob es wohl so welche gibt?

Lg Aylin + Girl Ende 33.SSW

Beitrag von bleathel 24.08.07 - 21:13 Uhr

HI,

also wenn man hier im Forum einige Zeit mitliest, dann scheint es, dass fast alle keine Geduld haben und ständig Sex haben, Spazieren gehen und Ananas und Basilikum und was weiß ich alles noch essen.

Aber ein nicht geburtsreifes Kind bekommt man nur mit Gewalt aus dem Bauch ;-)

gruss
Julia mit Finn (38. Woche geboren, deswegen kam ich gar nicht in Versuchung) und 10.Woche

Beitrag von maerchenfeee 24.08.07 - 21:16 Uhr

Ich hatte damasl keinen Bock. Jeden morgen dacht eich mir aus Neue: "imme rnoch schwnger, Mist"
Ich hab Rhizinusöl probiert ( 14 Stundne später ein bißchen Stuhgang...nix mehr), Sex (keine Reaktion) und viel bewegt..nix.
Ida wurde dann eingeleitet, weil ich heulend ins kH bin und meinte, ich könne nicht mehr...hehehe

Beitrag von glasregen 24.08.07 - 21:44 Uhr

Klar gibt es die, aber letztlich kommt das Baby erst wenn es "reif" ist. Da helfen dann auch die besten Aktionen nichts wenn das Kind noch unreif ist.

Aber ansonsten muss ich sagen, dass ich auch keinen Bock mehr hatte, da ich nur noch mit Schmerzen laufen konnte, nicht mehr schlief, fast nur noch am heulen war und ständig unter Komplikationen litt.

Der Muttermund war seit der 35. SSW offen und Alles weich und Geburtsbereit aber unsere Maus kam dann in der 41. SSW.

Es gibt aber sicher auch viele die keine oder kaum Beschwerden haben und daher auch den Rest der Schwangerschaft geniessen.

Viel Glück für die Geburt

lg

Nici (die das Schwangersein trotzdem manchmal sehr vermisst) + Liara Jolin (13 Wochen alt)

Beitrag von meaculpa 24.08.07 - 22:04 Uhr

Hallo,
ich habe nichts dagegen, wenn eine Frau versucht, nach dem errechneten ET ihr Baby aus dem Bauch zu locken :-)

Zwei, drei Wochen vorher habe ich für dieses Handeln jedoch keinerlei Verständnis (es sei denn, es gibt eine medzinische Notwendigkeit!). Es gibt einfach Gründe, warum eine Schwangerschaft - im Durchschnitt - 40 Wochen dauert und nicht 38 oder 37 Wochen #augen
Und wenn ich dann lese, daß man einfach "keinen Bock mehr hat" oder "endlich sein Baby im Arm halten will", dann frag ich mich doch glatt, wie reif frau ist...

Lg, Mea

Beitrag von babylove05 24.08.07 - 22:19 Uhr

Logo und ich kann mich gut in sie hinein versetzen. Meine Schwester hatte so schlimme wassereinlagerungen das sie kaum noch laufen konnte geschweige den Schuhe tragen konnte ( auch wenn die Schuhe aufgescnitten waren ) . Für sie war dann der KS die einzige lösung weil ihr fÄ sie nicht mehr so rumlaufen haben wollte.

Also es gibt sicher immer grüde eine einleitung zumachen oder eben Wehen förder sachen auszuprobieren ( ob es hilft ist was anderes)

Martina und Baby D. 27ssw