3,5 Monate - fesselt ihr eure Babys ;-)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gluecksschnecke 24.08.07 - 21:13 Uhr

Hi,

seit drei Tagen ist bei uns jedes Stillen ein Krampf. Vincent zappelt mit den Beinchen, fummelt mit den Ärmchen an allem möglichen inkl. meiner Brust herum und versucht permanent sich zu drehen. Dann nuckelt er allerhöchstens 5 Min. herum und beißt auch hin und wieder kräftig zu #schock.

Vorher hat er wunderbar - fast nach der Uhr - 10 Min getrunken und war dann sehr zufrieden. Nun saugt er verzweifelt an allem möglichen herum (sehr zu meinem Ärger mag er Schnuller gar nicht) und ich versuche spätestens alle Stunde mein Glück wieder aufs Neue.

Aber nix zu machen - ausser eben, als er schon eingeschlafen war. Da habe ich ihn angedockt und er hat wieder ganz ruhig 10 Min getrunken.

Hat jemand einen Tip? ... oder muß ich echt auf die Nacht warten, wenn er tief schläft?

Lg Elvira + Vincent 09.05.07

Beitrag von lucie_neu 24.08.07 - 21:20 Uhr

Warte mal bis er entdeckt hat, dass man Mamas Brustwarzen super zusammen kneifen kann.
Bis er entdeckt hat, dass man mit den Fingernägeln prima über den Busen kratzen kann
Dass man die Beine so richtig schön im Mamas Bauch rammen kann
Dass man sich am besten, während Mama im Liegen stillt, auf den Bauch dreht (zumindest ab der Hüfte) und dabei den Po in die Höhe reckt, während man sich nebenbei lautstark darüber beschwert, dass der Rest vom Körper sich nicht mitdreht - aber auf die Idee kommen, mal die Brustwarze aus dem Mund zu spucken? Neeeeee....

Ich hab Emma - seit sie das mit dem Nägel kratzen entdeckt hatte, immer die Hände fest gehalten. Und wir stillen nur noch im Liegen, im Wiegegriff hat sie so gestrampelt dass ich schon blaue Flecke hatte am Bauch....

lg
Lucie

Beitrag von gluecksschnecke 24.08.07 - 21:27 Uhr

... du machst mir Mut - das ist also erst der Anfang #schock. ... ich hatte gehofft, ihr würdet schreiben, dass es nur eine kurze Phase ist! ;-)

Beitrag von dienettis 24.08.07 - 21:36 Uhr

Hallo!

Vielleicht solltest Du mehr Ruhe schaffen beim Stillen. Es hört sich an, als wäre Dein Kleiner abgelenkt.
Kann das sein?

VG
Simone

Beitrag von gluecksschnecke 24.08.07 - 21:47 Uhr

... überhaupt nicht! Wir liegen immer ganz ruhig und entspannt im Bett (o.k., nur ich, denn er zappelt ja wie wild ;-)), wie wir das seit eh und je machen. Das mit dem Herumgefuchtele ist auch erst seit ein paar Tagen.

Beitrag von nele27 24.08.07 - 21:41 Uhr

Meine Hebamme hat, nachdem mein Kleiner einmal wie wild rumgefuchtelt hat und ich mich nicht getraut habe, die Brust auszupacken, seine Hände einfacht in den Pucksack gesteckt, den er anhatte.
So mache ich das jetzt gelegentlich auch, wenn er zu arg zappelt. Das ist nicht immer so, aber wenn er nicht sofort was kriegt, wird er fuchsteufelswild ;-)

Viele Grüße
Nele mit Anton * 3.8.