Zweites Kind -jetzt noch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cosuma 24.08.07 - 21:17 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist jetzt 4 1/2, ich werde bald 38, und bis vor Kurzem war unser Leben aus verschiedenen Gründen sehr stressig - Partnerschaft aber gut - daher war bisher kein Raum und kein Wunsch nach einem zweiten Kind da. Plötzlich nun, in ruhigerem Gewässer, sehen wir, wie schnell der Sohnemann groß geworden ist, und irgendwie wollen wir vermeiden, dass er hier zum kleinen König heranwächst. Nun denken wir öfters über ein Zweites nach, bevor wir uns zu alt fühlen. Hat jemand Erfahrungen mit Geschwistern, die fast 6 Jahre Altersunterschied haben? Wie klappt das? Läuft das zweite so mit, bringt es alles aus dem Lot? Natürlich weiß ich, dass jedes Kind anders ist und Vieles Erziehungssache, bin aber trotzdem für feedbacks dankbar! #gruebel

Beitrag von missrain 24.08.07 - 21:28 Uhr

also ich habe zwei kleine brüder, der eraste kam als ich neun war und der zweite als ich elf war. ich liebe und liebte meine brüder von anfang an und möchte sie nicht missen. also für unsere familie war es wundervoll das die beiden noch kamen. ich habe mich toll gefühlt damit ein stück weit verantwortung zu tragen und mit ihnen spielen und kuscheln zu können.

Beitrag von iris.s 24.08.07 - 21:31 Uhr

Hallo!

Ich hab keine Ahnung ob ich dir helfen kann. Ich kann dir nur eins sagen:

ich bin die Jüngste von 7 Kindern!#schock Meine Schwester, die 3 Jahre älter ist als ich, die konnte ich als kleines Kind nie leiden, sie mich auch nicht.#augen Heute ist das anders, aber jetzt sind wir ja auch schon groß...#freu

Als Kind liebte ich meine Schwester, die um 6 Jahre älter ist als ich. Sie war immer für mich da und ich hab sie einfach sooo geliebt.;-)
Egal wie groß der Unterschied ist. Es zählt der Charakter. Ich weiß nicht wie dein Sohn so ist, aber wenn du das Gefühl hast, ihm ein Geschisterchen zu schenken, dann wirst du es wohl nie bereuen! Wie gesagt, ich bin kein Einzelkind. Hab auch schon einen Sohn, der wird im Sept. 2. Ich will auch nicht, dass er als Einzelkind aufwächst, aber das muss ich noch mit meinem Mann ausdiskutieren...#bla

Ich wünsch dir alles Gute und denkt nicht zuviel nach, hört auf Euer Herz!#liebdrueck

Lg
Iris

Beitrag von jade27 24.08.07 - 21:33 Uhr

Guten Abend,

also meine ganz persönlich Meinung ist, dass jedes Geschwisterkind eine Bereicherung ist. :-DIch selbst bin 8 Jahre älter wie mein Bruder, wir profitieren super voneinander. #freuEr hat auch ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Jungs. Die nennen ihn immer Onkel und das ist so witzig, er ist ja erst 18.#cool

Nee im Ernst, meine beiden zanken auch öfters aber im Grunde sind sie froh, dass sie sich haben.
#liebdrueck
Haltet euch ran

Gruß Tanja