Baby fast 3 Wochen alt- nimmt in einer Woche 370g zu! Zuviel??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tigerente07 24.08.07 - 21:45 Uhr

Hallo...

ich muss mich heute auch mal an euch wenden!!

Unser Kleine ist heute 19 Tage alt und ein Flaschenbaby, da das Stillen leider nicht klappt!!
Sie bekommt Alete Pre und trinkt täglich ca. 8 Mahlzeiten zwischen 60- 100 ml!
Geburtsgewicht hatte sie am 05.08. 3490g bei 54cm!
Letzten Freitag wog sie 3580g was ja auch noch absolut im Rahmen liegt!
Heute war unsere Hebi wieder da und Enya wog 3950g!! D.h. sie hat innerhalb einer Woche 370g zugenommen!!
Meine Hebi meinte, dass das schon sehr viel wäre!!
Aber sie hatte mir auch keinen Tip, was wir ändern können!
Enya hat spätestens nach 3 Stunden Hunger und schreit!

Wie kann ich die Mahlzeiten hinaus zögern??
Meine Mum meint ich solle der Kleinen den Schnulli geben! Meint ihr das bringt was!!
Mache mir einfach ein bisschen Sorgen, dass wir Enya überfüttern und sie dadurch kugelrund wird!!

Vielleicht hat mir jemand Tipps...

Ganz liebe Grüße

Sabrina + Enya (05. August 2007)

Beitrag von artemis1981 24.08.07 - 22:08 Uhr

Hallo

das spielt sich von ganz allein ein war bei Jan auch so in den ersten Wochen da hatte er sogar geschafft 500g!! pro Woche zuzunehmen und das bei nur 5 Mahlzeiten......

Nun ist Jan schon 9 Monate und wiegt ca 9500g und das ist völlig ok sagt der Kia strampelt sich wieder viel weg wenn sie erstmal das robben usw anfangen......

LG

Artemis

Beitrag von yvi1082 24.08.07 - 22:10 Uhr

Liebe Sabrina,

lass dich nicht verrueckt machen! Pre kannst du immer nach Bedarf fuettern, kannst also eigentlich nichts falsch machen.
Sei froh, dass sie so gut zunimmt, bei uns ist es genau andersrum. Und waehrend eines Wachstumsschubs sind 370g auch nicht zu viel. Sie hat halt grad ihren 3 Wochen Schub!
Keine Angst, du ueberfuetterst nicht!!

Alles Liebe, Yvi mit Rasselbande

Beitrag von ashya 24.08.07 - 22:21 Uhr

Hallo Sabrina,

meine Tochter i s t kugelrund. Sie hatte ein ähnliches Geburtsgewicht wie Deine, war allerdings kleiner. Nach drei Wochen wog sie bereits anderthalb Kilo mehr, d. h., etwa 500 g pro Woche... und der Kinderarzt hat sich gefreut. Mit ihren inzwischen viereinhalb Monaten wiegt sie schon über 8 kg, was man auch sieht, vor allem an den Beinchen. Sie hat(te) auch immer viel Hunger, 6 Mahlzeiten waren das Minimum, 7 der Durchschnitt, 8 häufig und 9 nicht unüblich. Wie viel sie dabei jeweils getrunken hat, weiß ich allerdings nicht, denn ich stille sie. Heute war übrigens der erste Tag, an dem wir einen (sogar regelmäßigen) 4-Stunden-Abstand zwischen den Mahlzeiten hatten. Das hat sie sonst nie "ausgehalten" und mit knapp drei Wochen schon gar nicht. Ich finde drei Stunden übrigens völlig in Ordnung für so'n Kleines. Mahlzeiten durch einen Schnuller hinauszuzögern halte ich persönlich für Unsinn. Wenn sie Hunger hat, dann hat sie eben Hunger. Wenn sie allerdings nur nuckeln möchte, dann hilft ein Schnuller vielleicht. Nebenbei bemerkt hat Marlene trotz Schnuller so häufig getrunken.
Mit Flaschennahrung kenne ich mich nicht so gut aus, aber ich habe bisher immer gelesen, dass man Pre-Nahrung bei Bedarf geben kann/ soll und deshalb die Kinder auch nicht überfüttert werden.

Liebe Grüße und eine ruhige NAcht wünscht
Daniela mit Marlene (03.04.2007)

Beitrag von _sunny29_ 24.08.07 - 22:22 Uhr

mit pre kann man ein Kind nicht überfüttern.
die wird nach bedarf gegeben.
mac dir keine sorgen.
wie war ihr gewicht bei der U2?

Beitrag von ratpanat75 25.08.07 - 02:46 Uhr

Hallo,

bitte füttere sie weiter nach Bedarf, die Gewichtszunahme ist nicht ungewöhnlich.
Mein Sohn wurde voll gestillt und nahm im ersten Monat knapp 2 kg zu, in einer Woche waren es 600g.
Das pendelt sich alles ein, das ist alles völlig in Ordnung so !!!!!

LG

Beitrag von yvschen 25.08.07 - 11:48 Uhr

das von deiner mama find ich lustig.du sollst ihr den schnulli geben.Na deine tochter würde sich bedanken und dir den schnulli um die ohren hauen wenn sie hunger hat.
lg yvschen

Beitrag von orage 26.08.07 - 15:07 Uhr

Wir hatten genau das selbe Problem im ersten Monat und waren total verschreckt. Da waren es 400 Gramm in 7 Tagen. Zur U4 lag er jetzt ("nur") genau im Mittel der Stillkinderkurve:

http://www.who.int/nutrition/media_page/cht_wfa_boys_z_0_5.pdf