Elterngeld und Selbständigkeit im Nebenerwerb?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von solomon 24.08.07 - 21:49 Uhr

Hallo,

bei Selbständigen werden ja auch die letzten 12 Monate zur Berechnung herangezogen.
Wie ist es aber, wenn man im Nebenerwerb eine selbständige Tätigkeit ausübt - weniger Einkommen als bei einem 400,- Job?
Würde man dann trotzdem den Sockelbetrag von 300,- bekommen, oder rein rechnerisch nix?

Danke
Nina

Beitrag von mausdd 25.08.07 - 13:04 Uhr

Elterngeld bekommst du immer. Auch selbstständige. Wenn du nicht soviel verdienst bekommst du min. den Sockelbetrag von 300 Euro.

Beitrag von solomon 25.08.07 - 20:35 Uhr

Danke für deine Antwort.
Ich weiß schon, dass Selbständige auch Elterngeld bekommen, aber nach ihrem Verdienst entsprechend.
Nur sind die 300,- auch garantiert? Weißt du, wo ich das nachlesen kann? Auf den Infoseiten hab ich darüber nämlich nichts gefunden.

Beitrag von mausdd 25.08.07 - 20:52 Uhr

Ja, 300 Euro ist das was garantiert ist. Ich kann dir jetzt keine direkte Seite nennen, aber vieleicht ist hier was dabei

http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID5435594_REF1_NAV_BAB,00.html

Ich hab das alles immer in den letzten Monaten in Leben & Erziehen gelesen und der Eltern. Vieleicht findest du auf deren Homepage auch was.

Aber 300 Euro bekommt jeder und alles andere wird nach dem Einkommen berechnet. Immerhain bekommen AL und Hausfrauen auch 300 Euro.

Beitrag von solomon 25.08.07 - 22:56 Uhr

#danke, werde da mal schauen