zitas pupillen asymetrie

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von thiui 24.08.07 - 22:17 Uhr

ich war heute nochmal mit zita beim augenarzt und die pupillen sind zwar immernoch nicht die gleiche größe, reagieren aber beide gut. der arzt sagte, daß es eventuell angeboren seien könnte und wir machen jetzt einfach noch ein ct, um den sehnerv zu kontrollieren. wenn da dann alles o.k. ist, dann sieht sie keinen grund zur sorge. wieso die pupillen auf einmal so krass unterschiedlich waren, das kann sie mir leider nicht sagen. inzwiwschen ist es aber nicht mehr so krass.
sonst meinte sie, daß wir nochmal zum kardiologen gehen sollen, da ich ja herzprobleme habe, um sicherzugehen, daß da nix ist.

ich bin aber ganz zuversichtlich, daß das alles o.k. ist, denn sie ist putzmunter. bisher ist ja alles mit zita glatt gegangen, ihr nabelbruch ist inzwischen auch fast zu.

Beitrag von knutschkugel4 24.08.07 - 22:28 Uhr

ganz viele #pro von mir und alles Gute für euch
Liebe grüße Dany

Beitrag von thiui 24.08.07 - 22:43 Uhr

iss schon ein gutes gefühl, wenn auf einmal doch alles o.k. ist.

lg, siiri!

Beitrag von yvschen 24.08.07 - 22:29 Uhr

Das ist aber schön das du nochmal geschrieben hast.
Aber ist ja schonmal gut das es nun nicht mehr so schlimm ist.Hoffen wir doch das es noch bessern wird und der gang zum kardiologen nix zu tage bringt.Aber sicher ist sicher.

Du hast geschrieben das der nabelbruch fast zu ist.Dacht nabelbruch wäre das wenn der nabel nach außen schaut.Weil wir und die ärzte sagen unsere beiden haben nabelbruch.Der schut ziemlich raus ist aber schon besser geworden.Deswegen versteh ich das mit dem zugehen gerade nicht so.

lg yvschen

Beitrag von knutschkugel4 24.08.07 - 22:42 Uhr

Na die sind ja auch zucker!!!
Liebe Grüße Dany

Beitrag von thiui 24.08.07 - 22:47 Uhr

ach, da muß ich mich anschließen.. die 2 zusammen sind so süß!!! #freu

Beitrag von yvschen 24.08.07 - 23:04 Uhr

danke schön ihr lieben

Beitrag von thiui 24.08.07 - 22:42 Uhr

naja, am anfang war ihr bauchnabel ganz normal, aber dann hat sich dahinter ein loch gebildet, durch das sich der darm nach außen gedrückt hat, das sah dann aus wie ein golfball unter der haut. das ist im prinziep das gleiche, wei ein leistenbruch, nur halt am bauchnabel.
inzwischen ist das loch aber fast ganz zugewachsen und sie hat nurnoch einen kleinen knopf, nichtmehr so nen wulst.

bei europäischen kindern schließt sich das anscheinend in den meißten fällen bis zum dritten lebensjahr, aber bei afrikenischen kindern schließt es sich anscheinend nicht von alleine und wird dann zugenäht. zumindest hat man uns das in der uniklinik in brüssel so gesagt.
irgendwie komisch.

lg, siiri!

Beitrag von yvschen 24.08.07 - 23:03 Uhr

oh mann sachen gibts.
Na da ist das was anderes als bei meinen 2.Obwohl mir halt jeder sagt nabelbruch.

Aber was es doch für unterschiede zwischen afrikanern und europäern wieder gibt....