Frühförderungsstelle

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von schnute112 24.08.07 - 22:22 Uhr

hallo,
ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, habe auch schon in erziehung gepostet.
wie/wo finde ich eine frühfördrungsstelle für unseren jungen? die kiga leitung ist der meinung, dass wäre etwas für ihn. adhs wurde ausreichend untersucht und ausgeschlossen. trotzdem hat er probleme mit dem sozialverhalten. haut kleinere, schreit anderen ins ohr, ist sehr aktiv und weiß oft nicht wohin mit seiner energie und kraft. dabei hat er einen sehr ausgefüllten tag.#schwitz er wird jetzt 5 und hat noch 2 jahre zeit mit der schule,aber er hat durch sein verhalten so gut wie keine freunde.#schmoll
wie lange dauert es, bis man einen termin bekommt? was findet dort statt? wie oft muß er wöchentlich hin? wer veranlast die untersuchung?
bin über alles dankbar. wir müßen bald zur letzten u-untersuchung und dort erkundige ich mich natürlich bei der ärztin, aber durch eure erfahrungen weiß ich schon einmal eher was evtl. auf uns zukommt.
#danke melli

Beitrag von nuklearpussi 24.08.07 - 23:02 Uhr

Hallo Melli,

zu uns kommt auch bald die Frühförderung. Bei vielen Kinderärzten liegen die Kontaktadressen aus.

Ansonsten kann man die Stadtverwaltung oder den Landkreis kontaktieren. Da gibt es eine Zuständigkeit für Behinderte - von der haben wir die Kontaktadresse. Das Gesundheitsamt muss die Adresse auch haben, weil sie den Antrag genehmigen wird.

LG und viel Erfolg wünscht Nuklearpussi!

Beitrag von lummybaer 27.08.07 - 20:50 Uhr

Hallo,
ich wurde auch vom Kiga darauf aufmerksam gemacht. Bin mit ihm zum Gesundheitsamt gegangen, bzw. habe zuerst dort angerufen, weil es bei den Gesundheitsämtern auch eine Frühförderung gibt. Ich fühlte mich mit meinem Sohn dort bestens aufgehoben. Es hat ihm sehr viel gebracht und alle waren sehr sehr nett. Die Frühförderung geht bis zum Schulbeginn. Seitdem mein Sohn in der Schule ist, geht es bei uns beim Ergotherapeuten und Logopäden weiter. Frag einfach bei eurem zuständigen Gesundheitsamt nach.

lg
Sabine

Beitrag von s_a_m 25.08.07 - 09:33 Uhr

Vielleicht hilft dieser Link ein Stück weiter und bieten Antworten auf die Fragen zur Frühförderung:

http://www.fruehfoerderstellen.de

Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von spatzl75 25.08.07 - 11:07 Uhr

Hi Melli,

meines Wissens geht die Frühförderung nur bis zum 3. Lebensjahr.#kratz

lg

Beitrag von amorvincitomnia 25.08.07 - 14:43 Uhr

Das ist je nach Bundesland unterschiedlich geregelt. Bei uns geht die Frühförderung bis zur Schule, zusätzlich zum I-Platz im Kindergarten. Dies ist SH. In manchen Bundesländern ersetzt der I-Platz die Frühförderung.

Beitrag von spatzl75 25.08.07 - 15:59 Uhr

Ha, man lernt eben niemals aus.:-)

#danke

Beitrag von twokid83 25.08.07 - 11:16 Uhr

Huhu Melli,

wir hatten die Frühförderung der Lebenshilfe, die Adresse dafür gab uns der Kinderarzt.

Da Jerry 3 Jahre und älter war, würde ich mal sagen (gegen die Aussagen von anderen heir), es gibt die auch für Kids über 3 Jahre.
Wir haben sie bis zum Kitaeintritt bekommen, weil Jerry nun einen Integrationsplatz hat.

Bei uns war´s 1x die Woche, erst bei uns Zuhause und dann bei denen in der Stelle. Gedauert bis wir die durchbekommen hat, hat es von September 06-Januar 07 und bekommen hat er sie dann bis Juli 07. Die Förderungsleiterin kam zu uns dann mussten wir einige Fragen beantworten und danach bekamen wir eine Liste mit Ärzten die Untersuchungen machen mussten (Psychologe, HNO, Arzt vom Gesundheitsamt und Kia).


Lg Jule

Beitrag von krokolady 25.08.07 - 11:31 Uhr

Naja, aber bei der Frühförderung wär sinnvoll wenn man ne Diagnose hat.

Hast du ein SPZ in der Nähe??
Wäre sicher das beste wenn ihn da mal vorstellst.

Beitrag von amorvincitomnia 25.08.07 - 14:46 Uhr

Rufe schnellstmöglich beim Gesundheitsamt an und bitte um einen schnellen Termin. Soll er noch Förderung bekommen bis zum nächsten Jahr, ist das alles ziemlich knapp, die Gelder werden zum Sommer verteilt. Parallel dazu solltet Ihr einen Termin im SPZ machen, Sabine hat Dir den Link geschickt, dort wird eine Diagnostik gemacht. Viel Glück.

Beitrag von minkabilly 27.08.07 - 08:11 Uhr

Hi!
Frühförderung gibt es bei uns (Niedersachsen) für Kinder von 0-6 Jahre. Adresse bekam ich vom KIA.
Mußte meinen Sohn vorstellen und zusammen Antrag beim Landkreis ausfüllen............fertig.
Die Zusage dauert aber etwas.......wir mußten gut 2 Monate warten bis die Frühförderung losgehen konnte. Und es wird immer nur für 1 Jahr bewilligt.
Wir waren 1x die Woche für 1 - 1,5 Stunden bei der Frühförderung.
LG