Wie lange zeigt Test positiv, wenn bereits Blutungen????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von joey22 24.08.07 - 22:47 Uhr

Hallo!

Ich bin meist stille Mitleserin und hätte mal eine Frage (ich hoffe, das gehört in dieses Forum).

Ich habe diesen Monat Clomifen eingenommen und bereits gestern bei ES +10 schon einen Test gemacht. Der zeigte auch positiv.
Leider habe ich dann gleich Schmierblutungen bekommen.
Bin dann zum FA und sein Test zeigte negativ.
Habe Utrogest mitbekommen und sollte sie nehmen bis eine normale Blutung kommt. In der Nacht kam dann die Blutung.
Nun habe ich heute Abend trotzdem nochmal nen Test (ebay) gemacht und habe immer noch eine positive Linie!????
Kann mir vielleicht hier jemand aus Erfahrung (leider) sagen, wie lange der Test noch positiv anzeigt????
Wäre super nett!

Danke!

Beitrag von bunny2204 24.08.07 - 22:51 Uhr

Hallo,

ich kann dir nicht genau sagen wie es ist. Ich hab am 21.12. positiv getestet, am 27.12. hatte ich eine AS und am 10.01. war der HCG Wert bereits wieder bei Null.

Ich hab am 27.12. morgens noch einen Test gemacht der deutlich positiv war und hab dann ganz starke Blutungen bekommen.

LG Bunny #hasi

Beitrag von joey22 24.08.07 - 23:18 Uhr

Hallo Bunny!

Danke mal für deine Antwort.
Bei mir ist es so, dass ich gestern über den Tag verteilt mehrere Tests gemacht habe und alle hatten eine leichte zweite Linie. Nachmittags beim Arzt war der Test negativ.
Und wie gesagt in der letzten Nacht bekam ich Blutungen und jetzt, vor ca. 3,5 Stunden habe ich einfach so nochmal getestet und es war immer noch die zweite Linie da!

Vielleicht hat hier ja schon jemand das gleiche gehabt!

LG

Beitrag von gwenyfer 25.08.07 - 10:03 Uhr

liebe joey!
nachdem du extrem früh getestet hast und dann deine mens "zeitgerecht" kam (so habe ich es verstanden), hast du mitbekommen, dass das ei befruchtet worden ist, sich aber aus welchen gründen auch immer nicht weitentwickelt od. nicht richtig eingenistet hat.
deshalb ist das ßHCG gerade über der norm gewesen und hat bei deiner testung mit einem früh-test positiv angezeigt.

lass einfach dein HCG in ca. 10 tagen nocheinmal PER BLUTABNAHME untersuchen. manchmal bleibt der wert noch lange bestehen und das zeigt an, dass sich nicht alles lösen konnte und eine AS gemacht werden muss. so war es in meinem fall: früher abgang in woche 6, HCG blieb noch 4 wochen über 370 - 410.
da der SS-test bei deinem arzt allerdings schon neg. zeigte, glaube ich, wird sich alles spätestens mit der nächsten mens "erübrigen".

alles liebe
gwen

Beitrag von joey22 25.08.07 - 10:22 Uhr

Hallo Gwen!

Danke für deine Antwort!
Hab' heute nochmal mit nem Billigtest getestet und der zeigt immer noch positiv. Habe auch eine hohe Temperatur.
Naja, hilft ja alles nichts, ich muss am Montagmorgen zum Bluttest zum FA!

LG
Joey

Beitrag von kleinerobbe03 25.08.07 - 22:16 Uhr

Hallo Mir ging es im März ähnlich wie dir: ich hatte eine pos. test zu hause am 23 Zyklustag (der Es muss unheimlich früh gewesen sein !) Ich war total aufgeregt - und am selben Tag bekam ich Schmierblutungen .- oder ehenr hellbraunen Ausfluss.
Allerdings zeigte der test beim Arzt auch deutlich positiv und es dauerte noch 1 Woche, bis heftige Blutungen und Bauchschmerzen einsetzten. Das hCG war dann noch über 3 Wochen erhöht.
Glücklicherweise sank es dann und die EES war ausgeschlossen.

fiese sache.
#liebdrueck

Beitrag von joey22 25.08.07 - 22:29 Uhr

Ohman, hört sich total fies an!!!!

Und ich dachte gestern und vorgestern halt, dass das jetzt meine Mens ist und ich wieder neu starten kann!
Oh menno, also heißt dass, dass es sein kann, dass mein Bluttest am Montag immer noch hcg anzeigt?

LG

Beitrag von kleinerobbe03 26.08.07 - 07:51 Uhr

Hmm, naja, der beim Arzt war doch bei dir negativ, oder ?

Beitrag von joey22 26.08.07 - 08:47 Uhr

Ja, der Urintest beim Arzt war negativ, allerdings hätte ich ja heute auch erst NMT.

Beitrag von kleinerobbe03 26.08.07 - 17:56 Uhr

Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das hcg nicht weiter steigt sondern nun allmählich fällt und schon in wenigen tagen gar nicht mehr nachweisbar ist.
Aber du hattest hcg im urin und damit auch im Blut und das erhöht die Chance, auf eine baldige neue Schwangerschaft - sozusagen weil der körper erstmal auf schwanger sein eingestellt ist.
Allerdings ist das kein versprechen, denn bei mir zum beispiel hat es nicht geklappt, mit dem erneuten ss werden in der 3 Zyklen danach...

Beitrag von joey22 26.08.07 - 18:06 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!
Mittlerweile hoffe ich, dass ich zumindest keine Eileiterschwangerschaft habe - das wäre der pure Horror!

LG
Joey