Hund eingeschläfert

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von bettiyups 24.08.07 - 23:57 Uhr

Gestern musst meine Freundin ihren 7 Jahre alten Australian Shepherd einschläfern lassen. Er ist wohl innerlich verblutet. Laut ihr hatte er keinen Unfall. Der Tierarzt hatte auch nichts organisches feststellen können. Auch keinen Tumor oder dergleichen. Ich habe ihn gestern nochmals gesehen da hat er aus dem rechten Auge geblutet. Ich frage mich nun die ganze Zeit ist sowas möglich ohne das dem Hund gewalt angetan wurde? Kann es sein das er evtl. schön länger verletzt war und es eine Weile dauern kann, bis ein Hund in so einem schrecklichen Zustand ist? Er hatte ein ganz geschwollens Gesicht und auch die Beine waren dick, wie wenn man Wasserablagerungen hat. Nur war es bei ihm Blut. Ich habe so meine Zweifel, dass er einfach nur mal eben so schrecklich erkrankenk konnte. Ebenfalls wurde Blut in der Harnblase festgestellt! Tierarzt hatte wohl zweimal erwähnt das es sich um Gewellteinwirkung handelt.

Hat jemand von Euch schonmal etwas änliche erlebt. Bin nur noch am grübeln.

Vielen Dank!

Beitrag von hope_elmo 25.08.07 - 00:36 Uhr

Hallo,

das kann gut eine Vergiftung gewesen sein. Manche Mittel (z. b. Rattengift) lösen ja die Blutgefässe mehr oder weniger auf, so dass das Tier innerlich verblutet.

Viele Grüsse
Sabine

Beitrag von bettiyups 25.08.07 - 01:04 Uhr

danke für die Antwort, aber die Tierärztin hatte dies ausgeschlossen

viele grüße zurück
jenny

Beitrag von hope_elmo 25.08.07 - 08:20 Uhr

Hallo Jenny,

O.K., dann war es vermutlich eine sehr seltene Krankheit - leider fällt mir der Name im Moment nicht ein. Bewirkt auch innere Blutungen. Ich kannte mal einen Hund, der dies auch hatte. Sah auch schrecklich aus und war nichts zu machen.

Viele Grüsse
Sabine