Stillen und Schlafen ..eine Frage hab !

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tul 25.08.07 - 00:43 Uhr

hallo ,

ich habe da mal eine Frage ..also meine tochter ist 7 wochen alt und ich stille voll ....
...wollte mal fragen und zwar meine tochter schläft nachts schon relativ lange von etwa 21 uhr bis 2 oder 3 uhr ....danach kommt sie wieder alle 2-3std......
....geht die milch nicht weg wenn meine tochter nachts schon so lange schläft ? ich finde es ja schön das sie schon so lange schläft ....:-) aber macht das der brust nichts aus ?
wie ist das denn überhaupt ...nicht das die brust sich dann darauf einstellt keine milch mehr zu prodozieren ...nachts ist ja ok aber wie ist das am tage stellt sie sich dann wieder auf alle 2-3 std. ein ?
wie ist das bei euch ?
hab bloß angst das ich nachher zu wenig milch habe ..weil will ja noch unbedingt stillen ....

liebe grüße jenny

Beitrag von fraukef 25.08.07 - 07:31 Uhr

Nein, die Milch geht garantiert nicht weg deswegen!

Judith schläft auch schon lange durch - inzwischen war ihr Rekord 14 Stunden - normal schläft sie so 12-13 Stunden (von 20 Uhr bis etwa um 8 oder 9) - und ich stille immer noch voll!

Das einzige Problem (was aber auch besser wird) - wenn ich jetzt hier am PC sitze - und noch nicht gestillt hab, weil meine Tochter noch schläft, sind meine Brüste schon recht gut gefüllt... Anfangs hat das sogar weh getan - aber wie gesagt - auch das wird besser!

Also mach dir keine Sorgen!

LG
Frauke

Beitrag von gemeinhardt 25.08.07 - 11:03 Uhr

Hallo,

die Brust stellt sich auf den Bedarf Deines Kindes ein.
Was weggetrunken wird - wird nachproduziert. Nur die "Reste" bleiben irgendwann weg, aber auch das pendelt sich ein, passt sich an...usw.
Wenn Du das Gefühl bekommst, es wird weniger, hast Du außerdem immer Möglichkeiten darauf zu reagieren.

Lg, Cora

Beitrag von sonnenschein1109 25.08.07 - 20:29 Uhr

Hallo Jenny

Mach dir keine Sorgen, wg der MuMi! Deine Brüste sidn darauf eingestellt soviel zu produzieren wir benötigt wird und wenn es mal weniger ist wird auch weniger produziert und wenn es mehr wird (durch häufiges anlegen) dann wird auch wieder mehr produziert!

Solltes du Schmerzen haben weil zu viel Milch vorhanden ist, mach warme Umschläge und streich ein bischen Milch aus in ein Gefäß oder so!

Liebe Grüße Steffi und Leon (11.09.2006) wird immer noch gestillt