Hab mal ´ne peinliche Frage bzgl. Stuhlgang & Blutungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bera2002 25.08.07 - 09:41 Uhr

Hallo zusammen,
meine Frage ist etwas unangenehm. Ab und zu bekomme ich Blutungen wenn ich Stuhlgang hatte. Da kommt dann frisches Blut, aber nur direkt danach und nur einmal. Das ist dann auf dem Papier. Also nix in der Toilette oder im Slip.
Laut meinem FA hab ich einen empfindlichen Gebärmutterhals, der schnell blutet. Kann das was damit zu tun haben? Kennt das jemand?
Sorry, die Frage is mir echt peinlich, aber das beschäftigt mich. Ich hatte ausserdem schon eine FG im Juni, seitdem bin ich noch empfindlicher.
Ich hab schon im KH angerufen, aber die meinte in der 8.SSW kann man eh noch nix machen. Sie meinte Abwarten und Tee trinken! Hat mir jetzt net arg weitergeholfen.
Lg Tina

Beitrag von susesissi 25.08.07 - 09:46 Uhr

Hallo,

kann es vielleicht sein das das Blut net aus dem Gebärmutterhals kommt sondern vom popo? Dann könnte es nämlich sein das du ne Hämorrhoide hast die jedesmal aufplatzt wenn man Stuhlgang hat oder sich dann abwischt... Gerade in der ss entstehen solche dinger die aber in der regel harmlos sind!

Liebe Grüße suse 13.w

Beitrag von bera2002 25.08.07 - 09:47 Uhr

Nee die sinds net. Hab ich schon geschaut. Hab ich nämlich noch als Souvenir von meinem Sohn. Blutung is vaginal.

Beitrag von susesissi 25.08.07 - 09:55 Uhr

ach so, da kenn ich mich net so aus. Aber wenn du das immer nur bei stuhlgang hast würd ich denken das du zu stark pressen tust hast du vielleicht zu harten Stuhl??? Das kann die gebärmutterhalswand reizen wenn du zu doll drücken musst. Versuch mal mit Magnesium das hat mir meine Ärztin empfohlen das würde das Verstopfungsproblem beheben und alles etwas beruhigen da unten. Nehme Magnetrans forte 150 mg aus Apotheke für ca 6 Euro die kleine Packung. Würd das mal probieren. Liebe grüße suse

Beitrag von bera2002 25.08.07 - 09:57 Uhr

#danke
Magnesium nehm ich auch schon.
Aber das mit dem Drücken könnt schon sein.

Beitrag von balladolce 25.08.07 - 09:46 Uhr

ja aus welcher oeffnung kommts denn weil haemorieden koenntens ja auch sein...zu harter stuhlgang in der schwangerschaft ist ja normal da kanns schonmal vorkommen das es hinter her blutet....

Beitrag von bera2002 25.08.07 - 09:50 Uhr

Nee die sind es nicht. Hab ich schon geschaut.
Hab auch grad kein Problem mit hartem Stuhlgang. Die Blutung is vaginal.

Beitrag von kri110 25.08.07 - 09:47 Uhr

Mal `ne peinliche Frage zurück gestellt:
woraus kommt denn das Blut?
Vielleicht hast du eine Hämoride (oh, ich glaub die Schreibt man anders) und es hat nichts mit der Gebärmutter zu tun!?
Ich würde bei Blut, egal wo, immer zum Arzt (Gyn) gehen und das abklären lassen!!!
Bei dem gibt´s übrigens KEINE peinlichen Fragen ;-)
Alles Gute, Kri 35+2 SSW

Beitrag von bera2002 25.08.07 - 09:52 Uhr

Ich hatte das letzte Woche schonmal und danach war ich beim FA. Da hat er das mit dem Gebärmutterhals festgestellt. Ach, vielleicht bin ich wirklich zu ängstlich. Is ja auch schon wieder alles weg.

Beitrag von ivikugel 25.08.07 - 09:49 Uhr

hi tina,

kann es sein, dass du harten stuhlgang hast? (verstopfung). da blute ich auch ab und an, oder du hast hämorroiden. da blutet man auch. ich habe das übrigens auch :-[


gut hilft magnesium, vollkornbrot, müsli und viel, viel trinken. da ist der stuhl nicht mehr so hart und es dürfte kein "blutiges" problem mehr sein.

ich glaube nicht, dass es was mit dem gebärmutterhals zu tin hat.


wenn du aber sehr unsicher, geh am montag zum arzt, der sieht dann gleich ob es hämorroiden oder was ernsteres ist.

alles gute dir!


ivonne 35. SSW

Beitrag von bera2002 25.08.07 - 09:53 Uhr

Verstopfung hab ich momentan eher net. ich glaub ich wart jetzt einfach mal ab und geh Montag nochmal zum FA.

Beitrag von ivikugel 25.08.07 - 09:55 Uhr

oh, habe grad gelesen, dass die blutungen vaginal sind.

ehrlich, da würde ich sofort zum doktor! schon der beruhigung wegen!

Beitrag von bera2002 25.08.07 - 09:58 Uhr

Hab doch schon im KH angerufen. Die Tante meinte da könnte man eh noch nix machen. Soll mich schonen.#schmoll Muss wohl bis Montag warten.

Beitrag von wurzelolm 25.08.07 - 09:58 Uhr

Hallo Tina,

ich kann Dich beruhigen. Habe am Anfang der Schwangerschaft genau das gleiche Problem gehabt. Mochte schon gar nicht mehr auf Toilette gehen, weil ich jedes Mal Panikattacken bekommen habe.

Meine Gyn hat mir das dann so erklärt, dass der harte Stuhlgang das Gewebe zum Muttermund drückt und da der Mumu in der SS so stark durchblutet wird, kann dass dann schon mal zu ungefährlichen Blutungen kommen.

Frage beim nächsten Termin Deinen Gyn, hoffe der erzählt Dir das Gleiche.

Alles Gute

Silke

Beitrag von bera2002 25.08.07 - 09:59 Uhr

#danke
Das klingt logisch. Werd gleich am Montag mal anrufen.

Beitrag von danich_nichda 25.08.07 - 10:02 Uhr

Hallo Tina,

das kenn ich.

Ich hab sehr oft Verstopfungen und musste sehr stark pressen #hicks. Hab durch das Pressen in der 18.SSW bräunliche Blutungen ausgelöst #schock. Seit dem drück ich auf der Toilette eigentlich kaum noch, ich warte einfach bis die Natur ihren Weg findet ;-). Ist zwar peinlich, aber ich hab auch einfach Angst, dass ich wieder Blutungen bekommen.

Nimmst du schon Magnesium, das macht den Stuhlgang auch etwas weicher. Und viel trinken!

Ich wünsch dir alles Gute.

LG Dani 20.SSW

Beitrag von bera2002 25.08.07 - 10:05 Uhr

Magnesium nehm ich schon. Stark pressen muss ich trotzdem, obwohl es eigentlich weich ist. Vielleicht wart ich dann auch besser bis es nimmer geht.#hicks
#danke