kaffemaschine kaputt- welche könnt ihr empfehlen??

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von sonnentau2007 25.08.07 - 09:45 Uhr

Hallo , seit gestern geht unsere Kaffeemaschine(Philips Cafe gourmet)nicht mehr , nach 5 jahren hat sie uns verlassen.
Ursache: das Wasser kocht nicht mehr.

Nun wollen wir uns heute eine neue kaufen.
Welche könnt ihr empfehlen???

Ich hätte gerne eine , wo man verschiene Kaffesorten machen kann z.b. mit Pads oder Kapseln.
Die von Tchibo- Cafissimo würde mir gefallen, was meint ihr????

GRUSS
sonnentau


Beitrag von fee85 25.08.07 - 09:50 Uhr

Hallo Sonnentau,


ich habe die Tassimo von tschibo und finde sie so naja


Also, es ist toll, dass man so viele verschiedene Sorten machen kann, aber der Kaffee schmeckt einfach nicht so gut - irgendwie wässrig #schmoll

Deshalb haben wir uns jetzt einen Vollautomaten von Jura gekauft. Also da wo die Kaffeebohnen frisch gemahlen werden und du quasi immer frischen Kaffee hast - und ich muss sagen: die ist zwar teuer gewesen, aber ich würd die nie wieder hergeben ;-)


Lg Fee85

Beitrag von chrisbenet 25.08.07 - 12:38 Uhr

Hi,

hm, ich halte von diesen ganzen Schnell-Voll-Automaten nicht viel; zumindest nicht, wenn man es täglich benutzt...

Es kommt auch darauf an, wieviel Geld Du ausgeben willst und was für Kaffee Du haben möchtest (Standard Filterkaffee, eher Espresso/Capuccino, ...).

Wir haben seit 7 Jahren eine Gaggia Classic, die kommt alle 3 Jahre mal zur Inspektion und läuft super. Ist natürlich alles manuell (wir haben die Mahlmaschine auch daneben): Maschine aufwärmen, Espressobohnen mahlen (natürlich kannst Du auch gemahlenen Espresso kaufen, aber der ist viel zu teuer und schmeckt nicht wie frisch gemahlen), einsetzen, Kaffee brühen, Milchdüse wärmen lassen, Milch aufschäumen...
Bei der Gaggia kommst Du an alle Teile ran und kannst sie problemlos reinigen - bei den Vollautomaten bin ich mir da nicht s o sicher...

viel Erfolg bei der Suche ;-)
Chris

PS: wenn Du verschiedene Maschinen testen wilst, gibt es in einem Fachhandel bestimmt die Möglichkeit dazu... oder Du testest Dich durch die verschiedenen Maschinen bei Freunden und Verwandten ;-))

Beitrag von salson 25.08.07 - 12:55 Uhr

Hallo Sonnentau.
wir haben jetzt seit 2 Jahren die Senseo und wir sind super damit zufrieden. Seit neustem kann man damit auch Cappuccino und Espresso machen und Du kannst egal welche Pads nehmen.

Gruß salson

Beitrag von katifix1981 25.08.07 - 14:18 Uhr

:-)Hallo!!!

Wenn Du gerne eine mit Kapseln hättest!
Würde ich Dir die Dolce Gusto von Krups empfehlen!
Bin Super zufrieden damit und sie ist einfach zu bedienen!

Gruss
katifix1981#blume

Beitrag von anarchie 25.08.07 - 14:39 Uhr

Hallo!

Die Tchibo-Cafissimo begeistert mich garnicht!
Wir haben eine Senseo...für größere Mengen nehmen wir den Bodum-Durchdrücker....

lg

melanie

Beitrag von monissen 25.08.07 - 18:38 Uhr

Hallo,

wir haben die Tassimo und sind damit sehr zufrieden. Uns schmeckt der Kaffe daraus sehr gut. Vorher hatten wir die Cafissimo. Da hat uns der kaffee nicht so gut geschmeckt und die war auch schnell kaputt.

Beitrag von tybbydee 27.08.07 - 13:20 Uhr

Hallo Sonnentau,

es gibt keine bessere Kaffeemaschine als die Philips Cafe gourmet! Jedenfalls nicht, wenn du Wert auf Geschmack legst. Aber schau, dass du das alte Modell noch bekommst, das neue soll nicht so gut sein.

Möchtest du dann noch verschiedene Kaffespezialitäten herstellen, kaufe dir eine gute Espressomaschine, aber ohne Pads und Kapseln, und bereite es selber zu (Bohnen frisch mahlen mit einer Maschine mit Kegelmahlwerk, z.B. von Solis, Milchschaum, am Besten mit Aerolatte etc.).

LG, Tybbydee