Frage zum Wohngeld und 400 € Job.

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von ohli81 25.08.07 - 10:05 Uhr

Hallo zusammen,
mal kurz unsere Situation.
Wir haben 2 Kinder 1 Jahr und 2 1/2 Jahre.
Mein Mann ist zur Zeit Alleiverdiener und wir bekommen 170 € Wohngeld.
Nun habe ich mich beworben für einen 400 € Job und kann diesen nächsten Monat antreten.
Meine beiden Jungs gehen dann zu meiner Oma oder zu meiner Schwiegermutter. Ich arbeite dann 2x die Woche 8 Stunden am Tag. Würde ganz genau 400 € ausgezahlt bekommen. Ich möchte das machen um unseren Lebensunterhalt etwas aufzubessern.
Nun habe ich mal nachgeschaut und gesehen das unser Wohngeld um 80 € gekürzt werden würde.
Kann das sein? Muss ich damit rechnen , das es uns ganz gestrichen wird?
Mache mir nur diesen Kopf weil mein Kleiner ja erst 1 jahr wird und ich ih natürlich ungerne weg gebe.Auch wenns Familie ist. Wenn unterm Strich nichts bleibt mache ich es nicht.
Denn es enstehen ja auch Benzinkosten usw.
Ich verdiene mir immer nebenbei im Monat ca. 250 € dazu bei meinen Eltern. Und wenn ich nun 250 und 170 zusamnmen rechne komme ich ja schon auf 420 € also meinen Verdienst für 72 Arbeitsstunden.


Was meint ihr??
Danke Sonja
P.s ich denke ich sollte alles beim alten lassen oder?

Beitrag von goldtaube 25.08.07 - 11:17 Uhr

Natürlich ist das richtig, dass das Wohngeld gekürzt wird. Denn Wohngeld ist abhängig vom Einkommen.

D. h. es wird dann das Wohngeld neu berechnet und ihr bekommt dann weniger.

Beitrag von ohli81 25.08.07 - 13:22 Uhr

Das etwas gestrichen wird ist mir klar. Bei kann das sein, meinte ich das nur 80 € gestrichen werden? Es verändert sich nichts außer das ich dann 400€ netto verdiene.

Gruss Sonja#sonne

Beitrag von goldtaube 25.08.07 - 14:16 Uhr

Ja, das kann sein, dass es nur 80 Euro sind.

Beitrag von klau_die 25.08.07 - 14:54 Uhr

Nee, ich denke, wenn Du die Möglichkeit hast, 400 Euro zu verdienen und somit unabhängig zu werden von staatlichen Geldern, dann solltest Du das tun - selbst, wenn das komplette Wohngeld gestrichen würde (was ich aber nicht glaube, Ihr habt bestimmt einen Freibetrag...)!

Hast Du die 250 Euro, die Du bei Deinen Eltern verdienst, auch angegeben?

Gruß,

Andrea

Beitrag von ohli81 25.08.07 - 15:24 Uhr

Hallo Andrea,
ja angegeben. Mal sehen wie wir es machen.
Ich denke es wird nicht komplett gestrichen aber etwas weniger sein.

Gruss Sonja#sonne