Wir leben noch !

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von super_mama 25.08.07 - 10:16 Uhr

Hallo an Alle die uns kennen,

wir wollten nur kurz mitteilen das wir noch leben ... kommen momentan nur schlecht ins Internet, aber das Leben kehrt langsam ein und der Kleine und ich erholen uns von dem Umfeld aus dem wir "geflohen" sind.
Der Schmerz sitzt weiterhin tief, aber im Moment ist zum Glück so viel zu tun das ich aum zum nachdenken komme und ebenso wenig der Kleine der seinen Papa doch sehr vermisst ... abends sitzt er mit einem Bild von ihm auf dem Bett, erzählt und weint. Das ist wirklich schwer zu verkraften, aber es wird die Zeit kommen wo es .... ich weiß auch nicht.
Der Umgebungswechsel, der Auszug aus unserem Haus, war zumindest kein Fehler. Nachdem ich die ersten Tage mit weinen verbrachte wird es jetzt langsam besser und ich komme zu mir, sehe das ich mehr kann als einfach nur alles ertragen und wegstecken. Es wird werden.

Ganz liebe Grüße an alle und allen vielen lieben Dank die uns "geholfen" haben und an uns dachten und denken.

Eure Super Mama und ihr Knöpfchen #liebdrueck

Beitrag von ciocia 26.08.07 - 21:48 Uhr

Hallo du!

Ich habe schon immer wieder reingeschaut ob du gepostet hast! Das ist schön, dass du den Umzug nicht bereust. Ich denke, dass du dich hier schneller erholst als dort. Aber dein Kleiner tut mir so leid. Wie oft kommt denn sein Vater ihn jetzt besuchen. Will er ihn mal übers Wochenende mitnehmen oder finden das Treffen immer bei euch statt?

Wenn dein Sohn größer ist wird er seinen Vater mit anderen Augen sehen, nur jetzt ist das so schwierig für ihn.

Wenn man in der Stadt glückliche Familien sieht tut das schon weh, oder? Geht´s mir auch so. Mein Ex hat uns über´s Wochenende besucht, die Kleine liebt ihn auch sehr und dann geht er wieder für zwei Wochen. Sie ist erst 13 Monate, aber sie ruft auch schon "Papa,Papa", er ist leider nicht da...

#liebdrueck
Eva

Beitrag von 3_3 11.09.07 - 14:22 Uhr

Hallo,

schön das ihr gut angekommen seid und hoffentlich von lieben Menschen langsam wieder aufgepäppelt werden. Wird sicher seine Zeit brauchen.
Das bricht einem echt das Herz, wenn man liest was ihr durchmacht und wie dein Kleiner mit den Bild vom Papa dasitzt und weint. Das ist echt so übel; da bist selbst total traurig und weißt garnicht, wie du dich und das kleine Häufchen Elend, dass erst recht nicht versteht, was hier überhaupt los ist, wieder aufbauen sollst und dieser fiese A.... macht sich einen Lenz und freut sich des Lebens mit seiner neuen Schnepfe.
Wie hat meine Schwester mal so schön gesagt: "Männer können sich ihre Kinder regelrecht abgewöhnen." Schwupps, neue Familie, alte Familie so weit weg wie möglich, Austausch vollzogen und fertig!!
Wie sich jemand vom fürsorglichen Ehemann und Vater so wandeln kann, ist echt unfassbar.
Und obwohl du ihn einerseits sicher am liebsten auf den Mond schießen würdest, musst du auch noch hoffen, dass er zur Besinnung kommt, damit das Kind nicht einen totalen Frust bekommt. Aber schön, dass du jetzt wenigstens wieder liebe Menschen in Deiner Nähe hast. Und Oma + Opa (ich hoffe es gibt sie) sind in den meinsten Fällen ja auch ein wahrer Schatz für die Kleinen, obwohl das natürlich nicht den Papa ersetzten kann...

Ich wünsche Euch auf jeden Fall von Herzen alles Gute und hoffe, es geht stetig bergauf

Ganz liebe Grüße
Simone