Wie am besten Haus verkaufen ???

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von asile 25.08.07 - 10:54 Uhr

Hallo,

es geht um das Haus meines Schwiegervaters,er hat es vor einigen Jahren erworben ( ein altes Wirtshaus)es jedoch nie geschafft fertig zu sanieren.

Nun steht es ungenutzt da,ein riesen Gut,ein kleines Haus und entsprechend Land,aber kein Käufer.

Sollen wir es privat versuchen oder einen Makler einschalten?

Was tun,wenn man es gar nicht verkauft bekommt? Verfallen lassen?
Weiter bauen können wir nicht,es ist zu weit weg.

Wie am besten vorgehen?

Brauche Tipps und Ratschläge.

Danke und Gruß asile

Beitrag von ungeheuerlich 25.08.07 - 13:46 Uhr

Immer erstmal Privat, ich hätte keine Lust Maklergebühren zu zahlen, nur weil es irgendwo inseriert wird was der Verkäufer auch selbst tun könnte.

http://www.immobilienscout24.de
http://www.dhd24.com
http://www.ebay.de
http://www.quoka.de
Lokalzeitung

LG und viel Erfolg beim Verkauf

Kerstin

Beitrag von mausimaus18 26.08.07 - 16:54 Uhr

hey asile,

also mach dir da mal keine sorgen, als hausverkäufer hast du für den makler keine weiteren kosten, das zahlt alles der käufer, sprich die kortage.

ich weiß es weil es ncoh kein jahr her ist das meine mama auch ein haus verkauft hat.
informier dich einfach bei verschiedenen maklern, denn auch bei denen gilt, fragen kostet nichts.

viel glück

liebe grüße
nadine

Beitrag von forenwichtel 26.08.07 - 23:40 Uhr

Es gibt auch Makler die von Verkäufer und Käufer kassieren. Und je nach dem wie schlecht es weg geht, übernimmt dann auch schon mal der Verkäufer die Maklerkosten.