Ich glaub ich lieibe meinen Mann nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von gefühlschaos 25.08.07 - 11:09 Uhr

Ich weiß echt nicht wo mir der Kopf steht.

Die Gefühle gegenüber meinem Mann sind irgendwie im Lauf der Zeit verloren gegangen. Wir kennen uns jetzt schon 7 Jahre. Ich war damals 17 und er sozusagen meine erste richtige lange Beziehung. Klar gab es immer wieder mal kleine Reiberein aber im Großen und Ganzen liefs eigentlich ganz gut.

Ich hab dann aber nen anderen kennengelernt und mit ihm hatte ich dann ne kleine Affäre. Mein Mann hat das damals nur halblebig mitbekommen, aber wir waren kurz davor uns zu trennen. Hätten wir auch bestimmt getan, wenn ich nicht schwanger geworden wäre. Wir haben uns zusammengerissen und dann liefs auch wieder gut. Inzwischen haben wir auch noch ein zweites Kind.

Ich hab aber immer wieder das Gefühl gehabt, mir fehlt was. Das kribbeln ist nicht mehr da und ich bin abends auch lieber alleine weg, ohne ihn. Reden kann bzw. konnte ich mit ihm auch nicht mehr. Wenn er mich küssen oder umarmen will, weiche ich ihm oft aus, weil es mir unangenehm ist.
Ich fühle mich in seiner gegenwart einfach nicht mehr wohl.

Jetzt hab ich wieder einen anderen Mann kennengelernt. Es ist einfach ganz anders. Ich fühl mich wie ein neuer Mensch in seiner Gegenwart und es kribbelt und kribbelt einfach so schön.

Ehrlich gesagt, weiß ich auch nicht so richtig, ob ich die "Liebe" zu meinem Mann noch wirlich will....aber alles hinschmeißen?!? Das kann ich meinen Kindern nicht antun...
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Soll ich so weitermachen mit unserer Ehe? Will ich sie überhaupt "retten"?

Hat jemand DAS ultimative Patentrezept für mich???#danke

Beitrag von nee nee 25.08.07 - 11:33 Uhr

hall,
meinst du deinen kindern gehts besser in einer kaputten beziehung als wenn ihr euch trennt und dann alles klar regelt mit besuchzeit und so weiter? finde die aussage jedes mal von neuem totalen blödsinn,ich bleibe bei ihm wegen der kinder!!wenn die kinder den vater sehen können,ist es meiner meinung nach besser als wenn sie ne mutter haben die fremd geht und ihren mann abstößt.und davon mal abgesehen,deinem mann gegen über ist das wohl auch nicht fair!
ich denke nicht das du möchtest das er sowas mit dir macht oder ??
also alles gute für dich und das du die richtige entscheidung triffst

Beitrag von anyca 25.08.07 - 11:35 Uhr

Ob Du Deine Ehe retten willst, kannst natürlich nur Du selbst sagen.

Geht es Dir denn schlecht mit Deinem Mann, ist er ein Lügner, Betrüger, Schläger, Faulpelz o.ä.? Oder ist er ganz in Ordnung und Du hast jetzt nur Angst evtl. was verpaßt zu haben, weil Du ihn sehr jung kennengelernt hast? Dann versuch vielleicht, auf anderen Gebieten mal frischen Wind in Dein Leben zu bringen, nicht gleich durch ne neue Beziehung.


Hier ein Ratschlag von Kurt Tucholsky:


Du lernst ihn in einer Gesellschaft kennen.
Er plaudert. Er ist zu dir nett.
Er kann dir alle Tenniscracks nennen.
Er sieht gut aus. Ohne Fett.
Er tanzt ausgezeichnet. Du siehst ihn dir an ...
Dann tritt zu euch beiden dein Mann.

Und du vergleichst sie in deinem Gemüte.
Dein Mann kommt nicht gut dabei weg.
Wie er schon dasteht -- du liebe Güte!
Und hinten am Hals der Speck!
Und du denkst bei dir so: "Eigentlich ...
Der da wäre ein Mann für mich."

Ach, gnädige Frau! Hör auf einen wahren
und guten alten Papa!
Hättst du den Neuen: in ein, zwei Jahren
ständest du ebenso da!
Dann kennst du seine Nuancen beim Kosen;
dann kennst du ihn in Unterhosen;
dann wird er satt in deinem Besitze;
dann kennst du alle seine Witze.
Dann siehst du ihn in Freude und Zorn,
von oben und unten, von hinten und vorn ...
Glaub mir: wenn man uns näher kennt,
gibt sich das mit dem happy end.
Wir sind manchmal reizend, auf einer Feier ...
und den Rest des Tages ganz wie Herr Meyer.
Beurteil uns nie nach den besten Stunden.

Und hast du einen Kerl gefunden,
mit dem man einigermaßen auskommen kann:
dann bleib bei dem eigenen Mann!

Beitrag von sussisorglos 25.08.07 - 12:14 Uhr

Deine Ehe hat solange keine Chance, wie du dich weiter in neue Affairen stürzt. Und glaub mir, wenn man immer noch auf der Suche ist, wird man mit dem, was man zu Hause hat, nie glücklich sein.

Für das Kribbeln im Bauch muss man auch nach jahrelanger Beziehung viel tun, auch du und nicht nur dein Mann. Sicherlich kommt es immer mal vor, dass man Jemanden trifft, der einen reizt, aber meiner Vorrednerin möchte ich mir anschließen, auch hier tritt nach einigen Jahren die Routine ein und du wirst ähnliche Probleme haben.

Versuch raus zu finden, was dich an deinem Mann stört. Was uns damals geholfen hat, war ein unbeteiligter Dritter, ich denke, es hat unsere Ehe gerettet, obwohl keiner von uns damals fremd gegangen ist, aber eben andere Schwierigkeiten wie u.a. das Kribbeln fehlte.

Viel Glück, dass du eine Lösung findest

sussisorglos