Was braucht das Baby alles zum Schlafen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von noblesse-oblige 25.08.07 - 11:11 Uhr

Also ein Bett mit Matratze + Laken ist klar ;-)
Nur wie sieht das mit Bettzeug aus?
Ein Kissen und eine Decke soll man ja nicht verwenden.
Also brauche ich doch nur einen Schlafsack, oder? #kratz

Ich habe noch gar nichts an Erstausstattung und bin völlig verwirrt was ich brauche...

LG Lena 31. SSW

Beitrag von anarchie 25.08.07 - 11:23 Uhr

Hallo!

Matratze , laken, ein wasserdichter Moltonschoner für die matratze(einige Babys spucken gelegentlich unglaubliche mengen - und Stillstuhl bkeibt auch gelegentlich nicht in der Windel)....dazu, je nach geschmack dann schlafsack, Pucksack o.Ä....

Meine Kinder haben zuerst im Pucksack geschlafen in unserem Bett, dann in langärmligen Body und Höschen...

Kauf ehe weniger als mehr - das meisste ist eh nur Spielkram!
Nur Spucktücher kann man nie genug haben....

lg

melaniemit nr,3(37.SSW)

Beitrag von noblesse-oblige 25.08.07 - 11:47 Uhr

Ja stimmt, so eine wasserdichte Unterlage wäre schon praktisch..

Danke, Gruß Lena

Beitrag von dreale 25.08.07 - 19:31 Uhr

Bin noch keine erfahrene Mama, aber ich habe gelesen, dass wegen plötzlichem Kindstod auf so eine Auflage verzichtet werden soll, da auch die die Luftziekulation verringert...

Beitrag von lulu06 25.08.07 - 11:32 Uhr

Hey,

wir haben uns da von einer Kinderkrankenschwester im Säuglingspflegekurs beraten lassen.

Also zwischen Matratze und Laken kommt ein "Liegelind", ist sowas wie ein Moltontuch, nur noch "dichter". Über die Matratze kannst dann im Kopfbereich ein Moltontuch legen, wegen dem "Gespucke".

Zum Schlafen haben wir uns für einen Schlafsack entschieden. Wichtig ist, dass der am Anfang wirklich Größe 50/56 hat, da die kleinen sonst nach unten rutschen können. Drunter kannst einen Schlafanzug ziehen, oder auch normale Kleidung. Ob du nen Schlafsack mit oder ohne Ärmel nimmst, bleibt dir überlassen.

Wenn du meinst, dass es zu kalt ist, dann kannst zum zudecken noch über die Beine ein Moltontuch legen. Mehr brauchst du nicht. Solltest du dich noch für einen Himmel entscheiden, hat man uns geraten, einen roten zu nehmen, da er dem Mutterleib am ähnlichsten ist und beruhigend wirkt. (wir haben übrigens nen gelben, alles kann man nicht berücksichtigen).

Hoffe konnte etwas helfen....LG Lulu (ET-5)

Beitrag von noblesse-oblige 25.08.07 - 11:49 Uhr

Danke für deine Antwort. Also reicht ein Schlafsack (mit Kleidung drunter) völlig aus..

Habe nämlich super süße Bettwäsche gesehen. Doch dann habe ich mir überlegt, dass man die am Anfang ja überhaupt nicht braucht #kratz

LG Lena

Beitrag von lamia1981 25.08.07 - 12:46 Uhr

Hallo lena,

Bettwäsche braucht man eigentlich nicht. Ich hatte allerdings bei meiner Wiege auch so schöne Bettwäsche dabei. Ich mach es so wie bei meinem Großen: Tagsüber decke ich ihn mit der kleinen Bettdecke zu (will dem Zwerg dann nicht immer nen Sack überziehen). Nachts wenn ich ihn fertig gemacht hab für die Nacht bekommt er einen Schlafsack an und die Decke kommt raus aus dem Bettchen. Da wir ein Stubenbettchen haben, hab ich den kleinen tagsüber eh immer bei mir, aber Nachts wär mir das mit einer Decke zu gefährlich.

Wie gesagt, man braucht eigentlich keine Decke.

lg lamia

PS.: Bodys hab ich verschiedene, sowohl Langarm als auch Kurzarm. Unter so ganz leichte Pullis (T-Shirtstoff) zieh ich im Winter (wenns wirklich kalt ist) Langarmbodys und sonst Kurzarm.

Beitrag von noblesse-oblige 25.08.07 - 11:59 Uhr

Ich hätte da noch eine Frage:

Sollte ich für mein November-Baby Kurzarm- oder Langarm-Bodys kaufen? In der Wohnung ist es ja nicht kalt und wenn ich raus gehe gibt's eh eine Jacke + Decke..

Was meint ihr??

LG Lena 31. SSW

Beitrag von jinxs1 25.08.07 - 13:49 Uhr

Hallo Lena,

mein großer ist auch im November geboren und ich hatte in den kleinen Größen fast ausschließlich Kurzarmbodys, da ich zu 99 % Nickistrampler mit passenden Nickipullover drunter hatte. Die sind so warm, dass ein Kurzarmbody ausreicht.

Die Langarmbodys, die ich hatte, habe ich dann angezogen, wenn ich ihm Hose und Pullover angezogen habe und der Pullover sehr dünn war.

Im Jahr drauf hatte ich dann fast ausschließlich Langarmbodys für den Winter, da die meisten Pullover nicht sonderlich dick waren, die ich für ihn hatte....

Liebe Grüße
Claudia