Neovin und Schilddrüsenunterfunktion. Auch Hebi Gabi

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aries23 25.08.07 - 11:19 Uhr

Hallo ihr lieben!



Bin in der 7 Woche #schwanger.
Seit dem 30.5 diesen Jahres weiss ich das ich ne Schilddrüsenunetrfunktion habe, die Werte damals lagen bei 4,52! Am 17.7 lag der Wert nach einnahme von L-Thyroxin 50 bei immernoch 4,50, ich bekam L-Thyroxin 100. Der letzte Wert vom 3.8 lag daraufhin bei 1,35, also super gut!#freu
Den nächsten Wert soll ich 4-6 Wochen nach der letzten Bestimmung messen lassen.

Gut ok, mein Fa sagte mir jetzt, ich solle mit Neovin besorgen, dass habe ich auch getan und nehm die nun fleissig.
Hab jetzt aber ein bisschen gegoogelt und dabei einiges gefunden, dass besagt, man sollte keine zusätzlichen Jodpräperate zu sich nehmen#schock
Tja, in Neovin ist ja aber bekanntlich JOD.
Jetzt frage ich mich, hat mein FA keine Ahnung oder was#kratz
Ich hab natürlich Angst, dass ich meinem Baby jetzt damit schade.
Was mach ich jetzt nur!?

Kann mir jemand weiterhelfen? Ich will jetzt nicht unbedingt zu meinem Arzt gehen und ihn fragen, ob er irgendwie keine Ahnung hat.

Sollte ich die Neovin Brausetabletten nun lieber weg lassen???

Oh man, bin echt verwirrt!!

Liebe grüße
Steffi mit #baby inside 6+6

Beitrag von plueschfussel 25.08.07 - 11:26 Uhr

Hast Du einen Endokrinologen?
Dann rufe den an und frage nach.

Ich habe auch eine Unterfunktion und soll kein Jod einnehmen. Bei mir ist es aber auch so, dass die beiden Ärzte (also der FA und der Endokrinologe) die Diagnosen telefonisch besprochen haben - der FA wusste es nicht genau und hat lieber nachgefragt.

Wenn Du keinen Endokrinologen hast, dann such Dir einen. Ich hatte früher keinen, hab die SD vom Hausarzt behandeln lassen. Jetzt in der Schwangerschaft wollte ich aber eine fachärztliche Meinung haben, deswegen bin ich zu dem Spezialisten hin.

Hier ist es leider so, dass man normale Termine beim Endokrinologen nur mit einem halben Jahr Vorlaufzeitbekommt. Für Schwangere gibts aber Nottermine - da kommt man innerhalb einer Woche dran.
Bestehe auf so einen Termin!

Beitrag von juli-m 25.08.07 - 12:14 Uhr

Hallo Steffi,

ich habe auch eine Unterfunktion der Schilddrüse und nehme L-Thyroxin (100). Ich wurde von meiner FA ausdrücklich darauf hingewiesen, daß ich ein Folsäurepräparat ohne Jod nehmen soll. Ich nehme das Folsäure 800-Depot-Präparat von Doppelherz, gibts bei DM. Da sind Vitamine und Folsäure enthalten, aber kein Jod.

Gruß, m (7+6)

Beitrag von luckylena 25.08.07 - 15:08 Uhr

Hallo Steffi,

ich habe auch ne Unterfunktion und nehme auch L-Thyroxin 100.Habe meinem Arzt(Nuklearmediziner) auch gesagt das ich Neovin nehme(aber die Kapseln)
Und er hat nicht gesagt das ich es nicht tun sollte.
Ich nehme beide Sachen nur getrennt von einander.Morgens die L-Thyroxin auf nüchternen Magen wie es empfohlen wird und abends nehme ich die Neovin
Also ich denke mal nicht das es Deinem Baby schadet.Denn in der SS brauch man ja sowieso einen höheren Jodbedarf.

LG Steffi mit Liona Emily inside 29+2ssw#baby