Fragen rund um versch. Versicherungen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von anne82 25.08.07 - 13:07 Uhr

Hallo zusammen

vielleicht kann mir ja jemand von euch einen Tipp geben.
Es geht darum, dass ich denke, dass unsere Versicherungen zu hoch abgeschlossen sind. Oder dass wir im Monat zu viel bezahlen.

Gibt es irgendwo was, wo ich gucken kann, wie hoch z.b. eine Lebenversicherung sein sollte, oder eine Unfallvers. ? Oder einen guten Rechner, der versch. Versicherungen vergleicht ?

Ich bräuchte Auskünfte für
-Lebens-
-Unfall-
-BU-
-Hausrat-
-Haftpflichtversicherung

Wir sind (bald) ein 4 Pers. Haushalt und wohnen auf 95 qm. Mein Mann arbeitet im Mom alleine, ich bin im Erziehungsurlaub (noch ca. 2 Jahre)

Also wenn sich jemand auskennt oder mir einen kleinen Tipp geben kann würd ich mich freuen !

LG ANNE mit Ben und babygirli (38. SSW)

Beitrag von miau2 25.08.07 - 19:01 Uhr

Hi,
man kann nicht pauschal sagen, was zu hoch ist bzw. wieviel Du mindestens versichert haben solltest.

-Bei der Hausrat z.B.: habt Ihr Wertgegenstände, teures Mobiliar?
-Bei der Haftpflicht: da kann man eigentlich gar nicht zu hoch versichert sein - nur zu teuer ;-)
-Lebensversicherung: Risiko-LV oder kapitalbildende? Die "sinnmachende" Höhe der Risiko-LV hängt von euren persönlichen Umständen ab...muss ein Haus abbezahlt werden, wie hoch ist der Verdienst der zu versichernden Person etc...Klar, man kann da "überversichert" sein, aber die meisten sind doch eher unterversichert. Auch da kann man natürlich für die Leistung viel zu viel bezahlen.
-Unfallversicherung: macht Sinn, wenn sie relativ viel auszahlt im Fall der Fälle. Aber auch die gibt es relativ preiswert, wenn man nicht gerade eine riskante Sportart ausübt z.B.
- BU: da kann man am wenigsten pauschal sagen. Die ist ganz massiv abhängig von Eintrittsalter, Beruf, Hobbys, Gesundheitszustand bei Eintritt, Höhe der gewünschten Rente...

Für die allermeisten Versicherungen gibt es kostenlose Internetvergleiche. Google mal nach Hausratversicherung, da kommt ziemlich weit oben ein Tarifvergleich. Die gleiche Website bietet auch Vergleiche zu einigen anderen Versicherungen. Das kann eine erste Orientierung sein - wenn Du ein bißchen suchst, findest Du noch viele weitere Tarifvergleiche.

Eine BU-Versicherung sollte so hoch sein, dass sie das wegfallende Einkommen ersetzt. Denn von Vater Staat wirds nicht viel geben, und da BUs i.d.R. nicht durch Unfälle, sondern durch Krankheiten entstehen zahlen natürlich die Unfallversicherungen dann auch nichts. Wie hoch das bei Euch ist, hängt wie gesagt vollkommen von Eurer persönlichen Lebensplanung ab.

Dito gilt für die Risiko-LV. Es gab mal den Pauschalwert "dreifaches Einkommen", aber das wird heute wohl nicht mehr so gesagt. Überlegt Euch, wie viel Geld ihr wie lange braucht im schlimmsten Fall - und das ist die Mindestsumme. Die Laufzeit sollte natürlich so gewählt sein, dass es auch was bringt. 10 Jahre ist, besonders bei "frisch gegründeter Familie", zu wenig.

Hausrat- und Haftpflicht kannst du problemlos über Tarifrechner vergleichen, wie hoch da bei der Hausrat Dein Bedarf ist, kann Dir auch niemand sagen. Unfall sollte da auch vergleichbar sein.

Wenn ihr jetzt monatlich zahlt, solltet Ihr überlegen, so viel wie möglich auf jährlich umzustellen - da kann man noch was sparen.

Wir zahlen für Haftpflicht inkl. nicht-deliktfähigem Kind und 15 Mio. Vers. Summe ca. 125 Euro, Hausrat für 85qm ohne besondere Werte inkl. Schäden, die wir grob fahrlässig verursachen ungefähr das gleiche. Unfall für mich ca. 65 Euro, für Max ca. 45 Euro, beide Male mit ca. 250.000 Euro Leistung bei Invalidität. Alles pro Jahr.

Risiko-LV und BU sind so individuell, da nützen Dir unsere Werte gar nichts.

Manchmal bieten Versicherungen auch Bündelrabatte an - unsere Hausrat ist NICHT die billigste, aber da wir auch andere Versicherungen bei der Gesellschaft haben bekommen wir auf alle Rabatt - und das ist so viel, dass da keine andere mehr mithalten kann.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von anne82 25.08.07 - 20:20 Uhr

Ich danke dir #danke

Du hast mir wirklich sehr geholfen !

LG ANNE