mein Posting weiter unten ( 1500 gr,...) ; schwerer Motorradunfall!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von loki. 25.08.07 - 13:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben #liebdrueck


Ich möchte allen danken, die so liebe Worte für mich fanden!
#danke

Leider sind grosse Sorgen dazugekommen!

Mein Bruder, mit dem ich sehr lieben und innigen Kontakt habe, hatte einen schweren Motorradunfall und liegt auf der Intensivstation in der Unfallklinik. Schwere Kopfverletzungen, sieht einfach schrecklich aus, liegt im Koma. Ich muss mich um das Schrottmotorrad kümmern, mich mit seiner ( getrennt lebenden) Ehefrau und seiner ( noch ganz frischen, wenn überhaupt...) Möchtegern- Freundin auseinandersetzen...

Wenn alles gut geht und er keine Hirnblutungen o.ä. bekommt, wird nächste Wo. in mehreren OPs sein Gesicht wieder gerichtet. Es ist völlig zerstört, kein Knochen sitzt mehr dort, wo er hingehört, Luftröhrenschnitt,...

Ich werde nicht bei ihm sein können, wenn er wach wird, denn am Do. wird meine Maus geholt, die im letzten CTG übrigens schlechte Herztöne hatte. Hoffentl. schaffen wir diese Wo. noch. ( Siehe mein Beitrag weiter unten...)

Leider fehlt mir die Kraft und die Zeit, Euch zu antworten auf Eure lieben Worte und Fragen und ich meld mich hiermit erstmal ab.

Ich danke Euch, für Euren Zuspruch und die zahlreichen Antworten! #danke

Eure Simone

Beitrag von ungeheuerlich 25.08.07 - 13:52 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich?

Dein Kind ist jetzt wichtiger.

Wer sich auf ein Motorrad setzt, weiß um die Gefahren.

Klar ist das alles jetzt ganz fürchterlich, aber a: kannst Du eh nichts ändern und b: zählt jetzt einizg und allein Du und Dein Kind!

Die beiden Frauen werden wohl in der Lage sein sich selbst zu kümmern, die gehen Dich doch nichts an.

Schone Du dich und sehe Du zu daß bei Dir jetzt alles gut läuft.

Dein Bruder ist in besten Händen!

Alles Gute für Dich und Krümel

LG

Kerstin

Beitrag von kegel 25.08.07 - 23:11 Uhr

das war aber nett von dir.:-[
das hättest du dir auch sparen können.

anke

Beitrag von ungeheuerlich 26.08.07 - 08:33 Uhr

War es an Dich gerichtet?

Warum liest Du es denn?

Und wo sind Deine aufmunternde Worte oder kannst nur sinnlos schreiben?

Beitrag von kegel 07.09.07 - 21:51 Uhr

weil ich dir geschrieben habe klaro!
du hast aufmunternde worte geschrieben?#bla#bla

Beitrag von belala 25.08.07 - 14:19 Uhr

Hallo liebe Simone,

oh je das sind sehr, sehr schwere Zeiten für euch.

Das geschriebene von Kerstin find ich hart und kann es nicht nachvollziehen.

Deinen geliebten Bruder so zu sehen und wegen deines eigenen bevorstehenden Ereignisses wird dir sicherlich große Konflikte bereiten oder ein schlechtes Gewissen.
Mit ganzem Herzen wirst du nicht richtig hier oder da sein.
Dabei ist es dein Wunsch.

Ich kann sehr mit dir fühlen denn das Leben meines Bruders war vor einigen Jahren ebenfalls bedroht und auch nach der viel zu frühen Geburt meines 2.Kindes lag ich auch auf der Intensivstation.

Natürlich mußt du dich nicht um die zwei anderen Frauen kümmern, aber sie sind (wahrscheinlich) genau so erschüttert und betroffen wie du.

Ich wünsche dir viel Kraft für die Geburt, ich wünsche dir viel Geduld mit deinem Bruder.
Ich wünsche dir, daß die bevorstehenden schwierigen Wochen nicht zu stark dein baldiges Mutterglück mit den zauberhaften Momenten belasten.
Beide geliebte Menschen werden sicher Verständnis haben wenn du das Zusammensein mit Bruder oder Baby 100% genießt.

Alles Gute wünscht belala

Beitrag von thiui 25.08.07 - 22:40 Uhr

liebe simone,

ich wünsche dir alles gute und auch deinem bruder.

meine mutter lag vor 2 jahren 6 wochen im koma (allerdings nach einer hirn-op)
es tut mir leid, daß du alles auf einmal durchleben mußt und hoffe, daß du diesen weg nicht ganz alleine gehen mußt.

alles leibe, siiri!

Beitrag von fruehchenomi 25.08.07 - 22:48 Uhr

Falls Du nochmal reinschaust, alles alles Gute, und so schlimm das mit Deinem Bruder ist, momentan wirst Dich wohl auf Dein Kind konzentrieren müssen und reg Dich bitte bitte nicht zu sehr auf. Meine Tochter hat Ende des letzten Jahres auch vieles durchlebt, selber Risikoschwangerschaft, Schwiegervater im Koma, und selber die Sturzgeburt der kleinen Leonie, dann Opa ihres Mannes gestorben, den sie auch sehr mochte. Es war eine schlimme Zeit, aber sie geht vorbei. Und heute sind wir durch.
Die Ex+ derzeitige Freundin Deines Bruders kann aber Deine Sorge gerade nicht sein, die sollen sich kümmern.
Und Dein Bruder ist sicher auch in besten Händen, denk ich.
Ich wünsch Dir und Deinem Baby aber nun vorrangig alles Gute - und Deinem Bruder wünsch ich gute Ärzte, es wird dauern, aber er ist sicher jung und stark, er wird es packen.
Liebe Grüße von Moni #herzlich

Beitrag von cosica 26.08.07 - 09:34 Uhr

Hallo Simone,

mein Schwester hatte vor 5 Jahren einen Autounfall. Es war alles kaputt, und die Aertzte machten uns nur wenig Hoffnung. Sie lag 3 Wochen lang im Koma (nachdem sie 2 Mal operiert worden war, einmal wegen den Kopfverletzungen und einmal wegen alles andere - es war wirklich fast alles kaputt: Beine, Vagina, Wirbelsäule, Becken war 6 Mal gebrochen, Magen, Blase usw).

Sie lag 4 Monate im Kh, es ging immer besser. Wegen dem Becken durfte sie halt monatelang nicht aufstehen.

Heute geht es ihr wieder super, man denkt nicht mehr an die schlimme Zeit. Das Einzige, was sie behalten hat, ist ein krummes Becken, dh ein Bein ist länger als das andere.

Man braucht vor allem Ausdauer, Kraft und viel Unterstützung. Ich spreche von dir! Du musst dich trotzdem auf dein Baby freuen!

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung! Ach Simone, ich weiss nur zu gut was du jetzt fühlst und mitmachen musst :-(.

Ganz viel Kraft, und trotzdem eine schöne Geburt! Du wirst bald das schönste Baby auf Erden im Arm haben!!

Liebe Grüsse,

Corinne

Beitrag von noahmama2006 26.08.07 - 09:54 Uhr

Guten Morgen Simone! #tasse

Das sind aber keine guten Nachrichten!!! Mir geht das immer sehr nahe, weil ich selbst aus einer Motorrad Familie komme und auch selbst im Motorrad Verein bin..... :-(

Ich wünsche deinem Bruder alles #klee der Welt das es nicht noch schlimmer wird als es eh schon ist!!

Und ich wünsche Dir jetzt viel Kraft für diese und die kommende Zeit mit deinem Krümel!!

Die besten Wünsche, Katharina & Noah #schrei

#blume

Beitrag von noahmama2006 26.08.07 - 09:57 Uhr

Ich nochmal:

Nur um mal die erste antwort von --ungeheuerlich-- anzusprechen:

Hallo?!?!? Wie kannst du sagen das ihr Krümel jetzt wichtiger ist? Klar, die kommende Zeit wird hart und wir wünschen ihr dafür alles Gute und viel Kraft, ABER....

da liegt ihr BRUDER auf der I.Station!!!!!!!!! Hast du keinen Anstand??