Wer ht ein Laufrad? Und welches?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dennisjessie 25.08.07 - 13:59 Uhr

Hallo,

ich will für meine Tochter ein Laufrad kaufen, weiß aber nicht so recht welches.
Es sollte kein Vermögen kosten und für sehr kleine Kinder geeignet sein.
Welches habt ihr, und wie seid ihr damit zufrieden?
Ab welchem Alter/Größe ist es überhaupt sinnvoll?
Jessica ist ca. 80-82 cm groß und fast 20 Monate alt.

Hab ein gebrauchtes in Aussicht von Kettler, 10 ", für 15 € ABER das ist ohne Bremse. Ist ja wohl nichts, oder?

Das Puky ist mir zu teuer.

Wer hat das hier?

http://www.otto.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/Otto-OttoDe-Site/de_DE/-/EUR/OV_DisplayProductInformation-Start;sid=RlFSNTqhYyCbNXxxQR5y92_xjHy0jo4Tz72TErbwFE73e2i-4x_5WTd55KbrXg==?BundlePage=31&CategoryName=sh921992&dynPageSize=15&ListSize=15&isMorePage=true&ls=0&ProductID=g8V_AAABKAQAAAEU1mNNPGhW&ProductPage=2


Oder das?

http://cgi.ebay.de/Laufrad-rot-mit-Trittbrett-BANDBREMSE-Staender_W0QQitemZ300144785757QQihZ020QQcategoryZ100122QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

LG Corinna

Beitrag von binnurich 25.08.07 - 14:30 Uhr

Hallo,
wir haben das kleine von Pucky ohne Bremse.
is 2,5 Jahre können sie mit der Bremse nicht viel anfngen. Wäre alspo nicht so wichtig. Wenn ihr eines für 15 'Euro haben könnt, ist das für die ersten Versuche doch völlig i. O. Vielleicht findet es eure Kleine gar nicht so toll (das Laufradfahren)

Außerdem ist sie noch ziehmlich klein, da müsst ihr mal probieren, ob sie überhaupt schon raufpasst. Wir haben das Pucky genommen, weil die anderen für unsere Kurze überhaupt nicht gegangen wären. Die meisten Laufräder sind ab ca. 90 cm Körpergröße.

Geht doch mal in einen Laden probieren oder nehmt erst mal das für 15 Euro. Meine zweite Wahl (wg. Körpergröße) wäre das bei ebay.

Viele Grüße
ich

Beitrag von hermiene 25.08.07 - 14:50 Uhr

Hi!

Scheinar sind nur diese Pucky-Räder für kleine Kinder geeignet, alle anderen gehen erst ab 90 cm.

Aber meine Männer waren letztens beim B.O.C. (Fahrradhändlerkette) und da gab es wohl ein Laufdreirad für 50Euro von dem Henrik begeistert war. Er konnte mit 87cm auch damit fahren.

Da er aber schon ein Laufrad bekommen hat (er weiß es nur nicht, liegt im Keller ;-)) haben wir es nicht gekauft.

Schau mal obs bei Euch nen B.O.C gibt oder frag mal bei nem anderen gut sortierten Fahrradhändler.

LG,
Hermiene

Beitrag von eli1966 25.08.07 - 16:18 Uhr

Hallo Corinna,

deine Tochter ist ja noch ziemlich klein, da musst du auf jeden Fall erst mal Probesitzen lassen.

Wir haben Oskar sein Laufrad von Puky geschenkt, als er 2,5 Jahre alt und 90 cm groß war, und er passte gerade eben auf den Sattel.
Damit laufen kann er nun mit 3 Jahren, aber viele Kinder lernen es auch wesentlich früher, ob deine Tochter dazu gehört, wirst du ja sehen.

Eine Bremse sollte am Anfang gar nicht sein, die lenkt zu sehr ab und das Bremsen mit den Füßen ist direkter und schnell gelernt.
Dazu sind die Bremshebel recht schwergängig und für sehr kleine Hände kaum zu umfassen.

Wenn deiner Tochter das Kettler-Rad "passt", nimm es ruhig.

LG, Gabriele

Beitrag von neddi4 26.08.07 - 00:47 Uhr

Hallo Corinna,

Wir haben das Laufrad von Puky mit Bremse und sind davon total begeistert.
Anton hat es von seiner Oma geschenkt bekommen als er 2 Jahre alt war und passte gut auf den Sattel.
Er fährt seitdem damit begeistert, kann aber auch in unserer Wohnung damit fahren (ist zum Glück groß) und hat es daher superschnell gelernt, weil er ständig geübt hat.
Das Puky ist echt super robust, der Lenker dreht sich beim Fallen so, daß er sich nicht verletzen kann (wichtig).
Wir haben zwar eine Bremse, sie muß aber (zumindest bis jetzt, Anton ist knapp 3) nicht sein.

Welches ich übrigens total mies finde ist das "Ratzfratz"-Laufrad. Das hatten wir zuerst, es ist viel zu groß und echt schrottig meiner Meinung nach.
Das von Kettler kenne ich nicht, aber wenn es gut verarbeitet ist und Deine Tochter drauf passt, warum nicht?

LG, Annette

Beitrag von mami0605 26.08.07 - 01:19 Uhr

Hallo Corinna,

Wir haben im Keller auch ein RatzFratz 12" stehen, aber das ist noch gar nix. Habe auch gedacht, schön billig, hat ne Bremse usw. Aber da kommt er noch lange nicht auf den Boden & Stabil ist es auch nicht so wie ein Puky. Werde es wohl verkaufen & mir dann wenn er nicht mehr auf das 10" Puky Laufrad passt, das 12" davon kaufen. Auch wenn es etwas teurer ist.

Nun haben wir nach sehr langem diskutieren, überlegen & Probesitzen (was sehr sehr wichtig ist) uns für das Puky 10" entschieden. Hat keine Bremse, na und die könnte er eh noch nicht benutzen in dem Alter. Weil die Bremsen am Anfang mit den Füßen. Und er hat bei dem kleinen Puky sehr sicheren Bodenhalt, was bei einem Laufrad wichtig ist. Also die Kinder sollen mit den Füßen ganz auf den Boden aufkommen & nicht so wie bei dem Fahrrad mit den Zehenspitzen, wegen dem Gleichgewicht.

Also überlege es dir nochmals gut mit einem 12" oder 10" Laufrad. Weil zwischen den zwei Größen liegen Welten dazwischen...

Achso Leon ist 26 Monate alt, 90cm & ca. 12,5kg

LG Claudia