früchte in alkohol

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von kanada 25.08.07 - 17:52 Uhr

ich möchte gern früchte in alkohol machen. ich weiss das diese ja auch einige zeit im alkohol sein müssen. dachte an rum oder wodka? geht denn wodka auch? hab das alles noch nie gemacht,und wäre über vorschläge dankbar. rumtöpfchen kenn ich zB , hab es früher aber auch nur fertig gekauft. also wie mache ich sowas selber? muss das obst schon richtig weich und reif sein? oder gehen auch noch härtere pfirsiche, birnen usw.
und wie macht man das? einfach nur geschnittes obst in gläser füllen und den rum, wodka oder wie auch immer drauf und zuschrauben? muss das dann in kühlschrank oder einfach zimmertemperatur?
wie lange (bestimmt monate) lässt man das dann ziehen?
was nehmt ihr so an obst?
vielleicht ist ja hier jemand der sowas selber macht, und mich in die kunst des alkoholfrüchtchens einführen kann?;-)

schöne grüsse aus der ferne.

Beitrag von eluisa 25.08.07 - 20:53 Uhr

hallo

also ich kenne nur rumtopf

dazu brauchst du einen tontopf und einen holzlöffel zum ab und an umrühren.keinen alu-löffel oder sonst welches metall zum umrühren benutzen sonst wird das gute schlückchen schlecht und schimmelt dann;-)

meist fängt man mit den ersten früchten der saison an und gibt dann eine ganze flasche rum drauf und 2-3 esslöffel zucker....
....und dann tust du nach und nach die nächsten früchte rein.
den topf stellst du dann am besten in den keller (abgedeckt).
das muss dann ein paar monate durchziehen,kannst aber ab und an schonmal ein schlückechen probieren#schein

ja....das wars eigendlich schon#schwitz

Beitrag von ianneke 26.08.07 - 08:02 Uhr

Hallo über den großen Teich!

Bei Chefkoch hab ich ein Rezept gefunden
http://www.chefkoch.de/rezepte/773701180265159/Birnen-in-Wodka.html

Außerdem gibt's da einen Artikel dazu
http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/63,3/Chefkoch/Likoer-und-Fruechte-in-Alkohol.html
Da sind ein paar Grundsätze erklärt und ein paar mehr Rezepte gibt's auch noch.

Auf der Seite von Kölner Zucker gibt's noch ein Rezeptheft zum Download
http://www.koelner-zucker.de/brochure_order.php

Außerdem gibt's von Dr. Oetker ein Buch "Liköre & eingelegte Früchte", aber da weiß ich nicht, ob du das in Kanada bekommst.

Viel Spaß beim geistreichen Einmachen :-D! Ich hoffe, meine Links konnten dir weiterhelfen.

LG
Anneke

Beitrag von glu 26.08.07 - 12:55 Uhr

huhu!

also wenn du die früchte wirklich länger einlegen willst, dann nimm rum, am besten den 80 %igen...

wenn du früchte nur einlegen möchtest für ne bowle oder nen kuchen, dann kannst auch was anderes nehmen, z.b. wodka ... hab letztens kirschen über nacht in nen kirschlikör eingelegt, lecker...die rest des likörs kamen dann mit in die sangria ;-)

pack mal eine aufgeschnittene vanillieschote in eine flasche wodka und laß das ganze ein paar monate ziehen...soll sehr lecker sein, wenn man wodka mag!

lg glu