halbhohes spielbett - ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von engelchen28 25.08.07 - 20:07 Uhr

hallo ihr lieben!

sophie (2 1/4) bekommt demnächst ein neues zimmer, da paulina (11 wochen) sophies babymöbel übernimmt und wir überlegen, sophie ein halbhohes spielbett mit rutsche zu kaufen (mit altersgerechter absicherung natürlich).

solch ein bett ist natürlich ein ganzes stück teurer als ein normales bett...und wie lange wird sie das bett wohl toll finden - bis sie 6 oder 7 ist - oder länger?? das zimmer ist mit 22 qm groß genug für solch ein bett.

wie sind eure erfahrungen mit solch einem bett? was spricht für euch dafür / dagegen?

lg und danke,

julia

Beitrag von galeia 25.08.07 - 20:11 Uhr

EIn Bett ist m. M. nach nicht zum Spielen da, sondern zum Schlafen. Außerdem sind die Rutschen so kurz, das ist sehr schnell langweilig, zu guter letzt finde ich die Unfallgefahr recht groß.

Rutsche gehört in den Garten oder auf den Spielplatz.

LG H. #klee

Beitrag von baby09 25.08.07 - 20:21 Uhr

Huhu!

Ich finde zwar auch, dass ein Bett zum Schlafen da ist, allerdings ist es normal, dass Kinder auch im Bett spielen und toben ;-). Ich würde jedoch auch auf eine Rutsche verzichten - wegen der Unfallgefahr. Unsere Tochter soll Ende des Jahres/ Anfang nächsten Jahres auch ein neues Zimmer bekommen. Wir hatten auch schonmal an ein halbhohes Bett gedacht. Aber uns ist Risiko zu hoch dass sie dort rausfällt. Vor kurzem habe ich in einem Katalog etwas Interessantes (wo? #kratz) gesehen: Ein halbhohes Bett in ddass ma übe rekine Leiter reinklettert. Der Rausfallschutz war ein Fischernetz, dass an der Decke und am Bett festgemacht war. So kann ein Kind während des Schlafens auf keinen Fall rausfallen. Höchstens dann noch beim Klettern....aber wenn man alles mit Matratzen plstern würde..... ;-)......

LG Yvonne mit Joana *08.09.2005

Beitrag von baby09 25.08.07 - 20:22 Uhr

PS. Bitte entschuldige meine Rechtsschreibfehler. Der Hund muss raus und ich bin in Eile ;-)

LG Yvonne

Beitrag von tigger1980 25.08.07 - 22:05 Uhr

Hallo Julia,

Jannick ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und wir haben ihm gerade so ein Spielebett bestellt. Das Fleximo von Paidi. Ist bei Mann Mobilia gerade im Angebot.

http://www.mannmobilia.de/Aktuelle-Prospekte.3697.0.html

Es ist mit Rutsche und man kann es zum Hochbett umbauen. Wir haben noch eine Absturzsicherung dazu gekauft.

Jannick findet das Bett toll und wenn der die Rutsche nicht mehr mag, wird sie abgebaut. Aber wir haben einige Zeit jetzt in Möbelhäusern verbracht und ihm wurde es nicht langweilig. Heut morgen hat er mich gefragt, wann er wieder auf das Bett mit der Rutsche darf. ;-)

Wir haben uns für das teure Bett entschieden, weil es auf viele Weisen erweiterbar ist oder man das Bett auch zu einem ganz normalen Bett umgebaut werden kann. Und weil es das einzige Spielebett war, dass es in Birke massiv gab.

LG
Sabrina

Beitrag von suameztak 25.08.07 - 23:26 Uhr

mein Sohn kam letzte Nacht zu uns ins Bett, weil er Albträume hatte. Er war nicht richtig wach. Wenn ich mir vorstelle, dass er in so einem Zustand die Leiter von seinem Bett runterklettern müsste #kratz

Beitrag von knoddi 26.08.07 - 07:37 Uhr

Huhu!

Also meine Große bekam auch mit 2 1/2 so ein Bett mit Rutsche allerdings hab ich mich im Nachhinein geärgert das ich nicht ein ganz hohes ohne Rutsche gekauft habe.
Ist vom Platz her viel effektiver und nun könnte man auch den Schreibtisch drunter stellen oder sie könnte eben noch drunter spielen. Da sie aber nicht mehr aufrecht drunter kann ist das doch recht uneffektiv geworden. Die Rutsche haben wir auch nicht lange dran gehabt. Nimmt halt doch schon Platz weg und so toll fand sie die dann auch nicht.

also ich denke du bist mit einem ganz hohen Hochbett besser dran.
Liebe Grüße anke