hilfe bitte!!Kennt sich jemand aus, nesselsucht????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von serpil80 25.08.07 - 20:26 Uhr

hi,
könnt ihr mir vielleicht ein wenig helfen. mein sohn bekam heute nachmittag spontan fieber da hab ich ihm paracatamol zäpfchen gegeben und er ist dannach mittagschlaf gegangen. als er aufwachte hatte er auf einmel an drei stellen im gesicht ausschlag wie ein mückenstich. im laufe das tages ging dann der fieber weg und auch der ausschlag. abends um 19:00uhr fing es dann wieder an an drei anderen stellen auszuschlagen dazu wieder firber. wir waren in der notfall praxis die ärztin meine das wäre nesselsucht und gab und fenistil tropfen. kennt sich da jemand aus was ist das wovon kommt das?? Die ärztin war sooo .... sie hat ihn beim untersuchen des bauches dazu gebracht das er sich übergibt und ist dann einfach abgehauen ohne eine erklärung der krankheit zu machen. anschließend kam sie zurück und sagte wäre nichts schlimmes ich soll die tropfen einfach nehmen!!!! Helft mir bitte

Beitrag von diary2801 25.08.07 - 20:41 Uhr

Hi!
Wie wäre es denn mal mit Kinderarzt??? Und in die Notfallpraxis würde ich nicht mehr mit einem Kind gehen. Da kümmert man sich einen Dreck um die Kleinen. Seitdem ich diese Erfahrungen mehrmals machen musste, gehe ich nur noch ins Kinderkrankenhaus, zumindest am WE. Ansonsten zum Kinderarzt. Hat dein Kinderarzt dir keine Privatnummer gegeben??? Also Luca`s Kinderarzt kann ich auch am WE anrufen und der berät mich am Telefon.
Und ich nehme mal an, dass das keine Nesselsucht ist, sondern eine allergische Reaktion auf irgendwas. Was hat er gegessen tagsüber und wann ist das aufgetreten. Denk mal nach und schreib mal auf, was er wann gegessen hat. Luca hatte früher auch Humana Folgemilch 3 bekommen, auf die er allergisch reagiert hat mit Fieber und roten Flecken, die sich im Gesicht gezeigt haben. Als ich dann die Milch gewechselt habe am selben Tag, war alles wieder weg. Kein Fieber mehr und auch kein Ausschlag.
Also da würde ich mir keinen Kopf machen. Pass nur mal auf, was er isst.
Und am Montag würde ich mal zum Kinderarzt gehen, wenn der Ausschlag immer noch da sein sollte.

LG

Diana

Beitrag von kassandria 25.08.07 - 20:48 Uhr

Hallo,

mein Bennet hatte mal die Nesselsucht und es war ganz anders. Er hatte einen wandernden Ausschlag. Wurde überall mal wieder besser bzw. schlimmer, aber kein Fieber und Erbrechen musste er auch nicht.

Ich weiß nicht, ob das bei euch wirklich Nesselsucht ist. Bennet habe ich ein homöopatisches Mittel gegeben und es war nach 3 Tagen wieder weg.

Meine Kinderärztin meinte, Nesselsucht sei eine Allergie auf irgendetwas uin verbindung mit Sonne. Sie hat mir dann bei der nächsten Untersuchung erzählt, dass an dem gleichen Tag noch 5 andere Kinder mit den gleichen Symptomen da waren.

Falls du das homöop. Mittel oder ein Foto von dem Ausschlag wolltest, bitte melden.

LG
Kassandria mit Bennet (16 Monate)

Beitrag von naddikiel79 25.08.07 - 21:01 Uhr

Hallo.
Ich kenne mich sehr gut aus mit Nesselsucht. Ich hatte es selber schon sehr oft.
Fing schon früh an bei mir, jedes Jahr zu Weihnachten....bei mir kam es durch die Aufregung#hicks
Es ist bei Nesselsucht noch nicht so raus woher es definitiv kommt, kann eine allergische Reaktion auf Medikamente sein und in meinem Fall durch Aufregung, also "psychischer" Natur.
Ist aber nix wildes solange es behandelt wird, fenistil-tropfen sind schon ganz okay, lindert den Juckreiz oder mindert allergische Reaktionen.Kannst du ruhig nehmen meiner Ansicht nach....hatte meine Tochter bereits mit ein paar Wochen nehmen müssen.
Musst nur drauf achten das sich Dein Kind nicht so heftig kratzt, ich habe dadurch eine bakterielle Entzündung bekommen. Aber durch die fenistil-tropfen wird der juckreiz ja extrem gemildert.
aber ich würde Deinen Kinderarzt nach dem WE aufsuchen.
Lg und hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.
Nadine

Beitrag von babybaer4 25.08.07 - 23:13 Uhr

Hallo,

dann schreibe ich auch noch was dazu.Bei Nesselsucht kommt und geht der Ausschlag.Kann Jucken ,muss aber nicht.
Unser Sohn hatte es mal und der Kinderarzt vermutete das es vom Infekt den er gerade hatte kommt.Kann aber auch von Medis sein die das auslösen können.

Lg Sabine

Beitrag von liesschen_1980 26.08.07 - 12:48 Uhr

Hallo,
also ich hatte auch mal Nesselsucht. Der Hautarzt meinte damals, es kann (wie schon oft gesagt von allen Vorschreiberinnen) durch Medikamente kommen, durch psychische sachen udn manchmal auch durch Ernährung, also dass man etwas nicht verträgt. allerdings ist es schwer nachzuvollziehen, was die genaue Ursache ist.
Bei mir hat es auch nicht gejuckt.
Es waren rote Quaddeln (da war nichts angeschwollen oder "hügelig" wie beim Mückenstich), die sich am ganzen Körper ausgebreitet haben. Zum Schluss (erst wurde ich nämlich fälschlich auf "Pilz" behandelt) waren sogar meine Arme und Beine und mein ganzer Hals betroffen, ich hatte schon Angst, dass es noch ins gesicht wandert....
Geh auf jeden Fall nochmal zum Kinderarzt, dem Du vertrauen kannst.
Ich finde es reichlich komisch,d ass man Dir keine Informationen zum Thema gesagt hat.
http://www.meine-gesundheit.de/459.0.html
So, und das mag zwar eklig sein, aber du kannst mal vergleihcen:
http://www.paediatrie-in-bildern.de/modules.php?op=modload&name=My_eGallery&file=index&do=showgall&gid=144
LG Anne