Mundsoor - wie und wie oft habt ihr Borax D6 verabreicht?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pimpenelli2 25.08.07 - 20:38 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist drei Wochen alt und hat leider seit ein paar Tagen Mundsoor! Wir (ich auch für meine Brustwarzen) haben von unserer Kinderärztin Moronal Suspension verschrieben bekommen. Irgendwie scheint dies aber nicht wirklich zu helfen. #kratz Also haben wir uns heute in der Apotheke Borax D6 besorgt.
Wie verabreicht man einem Säugling diese Kügelchen - im Wasser aufgelöst? Wie oft? Habe im Netz öfter von alle 3Std. 3 Kügelchen gelesen. Im Beipackzettel steht allerdings etwas von 1/3 von der Erwachsenendosis! #kratz
Kann man Moronal und Borax ruhig kombinieren, oder behindern sie sich möglicherweise in ihrer Wirkung?#gruebel

Hoffe auf eure Antworten! #danke

Liebe Grüße,
pimpenelli2 #blume

Beitrag von melenegun 25.08.07 - 21:52 Uhr

Ja, Du kannst kombinieren.

Dosis war laut Stillbuch 3mal 5 Globuli.

Jonna hat die Teile gelutscht (Wangentasche oder unter die Zunge), wir haben sie nicht verkleppert, ich weiß auch nicht, ob sie dann so gut wirken. Man muss aber aufpassen, dass sie die Teile nicht in den falschen Hals kriegen.

Die Suspension ist nicht so toll, weil die Babys das meiste runterschlucken, es soll ja aber im Mund wirken und dort so lange wie möglich verbleiben. Nur wie bringt man das einem Säugling bei?

Es gibt auch ein Gel, das heißt Mykoderm, es hat bei uns aber auch nicht geholfen. Wir haben 4 Wochen mit diesen Mitteln herumexperimentiert, nach 4 Tagen mit Borax war der Spuk dann vorbei.

Wenn Du stillst, behandle Deine BWs mit (dafür habe ich dann Mykoderm verwendet) und achte darauf, die Stilleinlagen häufig zu wechseln, der Pilz ist hartnäckig und es kommt immer wieder zu einer Reinfektion, wenn Du Dich nicht mitbehandelst.

LG + Gute Besserung
melenegun #blume mit Jonna Eva (*14.12.06)

Beitrag von melenegun 25.08.07 - 21:53 Uhr

Ooops, sehe grade, Du stillst. Also wßt Du das mit den BWs ja schon #hicks...

Beitrag von pimpenelli2 25.08.07 - 22:19 Uhr

Hallo melenegun,

vielen Dank für deine Antwort! :-)
Wir haben uns auch schon sehr über diese Suspension gewundert - laut Beipackzettel "Lösung ca. eine Minute im Mund behalten"! Na super! Im Mund unsere Tochter befindet sie sich jeweils ca. 2-6 Sekunden! Und sie lässt sich auch nicht wirklich davon überzeugen, dieses Vorgehen irgendwie zu verändern! ;-)
Ich hoffe, es klappt ohne größere Zwischenfälle, die Kügelchen in ihrem Mund zu plazieren.#gruebel Habe doch etwas Angst, dass sie sie sprichwörtlich in den falschen Hals bekommt! #schock
Aber dieser schreckliche Mundsoor muss ja weiter bekämpft werden!
Wünsche dir einen schönen Abend.

Liebe Grüße,
pimpenelli2 #blume

Beitrag von kuhlie 25.08.07 - 23:04 Uhr

Danke für deine Frage, meine Kleine hat das nämlich auch ständig...

Die suspension mochte sie nicht, hat sich sogar öfter übergeben!