unangenehme Winde...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von chrisbenet 25.08.07 - 20:57 Uhr

Hallo,

ich habe schon eigentlich immer schnelle Tendenz zu Blähungen - aber seit der letzten Geburt und insbesondere in den letzten 2 Wochen hört es fast gar nicht auf... ich kann sie auch nicht unterdrücken, man hört nichts, dafür sind sie umso "aroma-intensiv".

Ich esse schon keine Zwiebeln mehr, kein Knobi, keinen Kohl... was kann denn das sein und vor allem: wie krieg ich es wieder weg??

mein Mann tut mir schon leid, wenn es passiert und wir in einem geschlossenen Raum sind... zum Glück haben wir zur Zeit viel Ruhe und wenig Leute um uns, aber was, wenn ich einen längeren Terrmin habe?

vielleicht hat jemand von Euch einen Rat...

danke!
Chris & Lucas *7.12.2004 & Simon *17.7.2007

Beitrag von sina236 25.08.07 - 21:16 Uhr

das kenne ich, ich hatte es besonders schlimm in der stillzeit. die genannten sachen hab ich auch nicht gegessen, aber geh mal deinen speiseplan durch:

ich habe für mich fest gestellt, dass ich damals einen sehr grossen appetit auf kuchen und schokolade hatte (ich ess das sonst eher sehr selten). und besonders nach dem genuss von balisto (hab ich ganze packungen hintereinander gegessen und da sind 9 riegel drin) und bäckerkuchen trat das auf. im bäckerkuchen ist weizenmehl und hefe und eines von beidem hat bei mir so arg gewirkt. das im balisto waren wohl die ballaststoffe. jeder körper reagiert anders. und nicht jeder bläht bei kohl und co. manche leute blähen nach ungewöhnlichen lebensmitteln. und meine hebi sagte immer, nicht auf kohl muss man in der stillzeit unbedingt verzichten. das, was die mutter bläht, blläht wahrscheinlich auch das baby. also hab ichs gelassen mit kuchen und schoki und besser gings auch zwergi.

Beitrag von chrisbenet 25.08.07 - 21:25 Uhr

Hi,

danke, das beruhigt schon etwas... ;-))

Ich hab festgestellt, dass der tolle Anis-Fenchel-Kümmel-Tee zwar auch die Milchproduktion anregt, aber enorme Blähungen bei mir verursacht... seitdem habe ich die restliche Packung verschenkt - und zum Glück hab ich eh genug, fast zuviel Milch ;-)

Ich ess eigentlich nicht anders als sonst; ok, in der SS hab ich Unmengen von süssem Schund (Gummibärchen, Schokolade, Kekse, Riegel, etc.) gefuttert, aber das mach ich jetzt gar nicht mehr.

*wunder*

gibt es denn irgentetwas, was Blähungen eindämmen kann? ausser Medikamenten?

LG,
Chris

Beitrag von sina236 25.08.07 - 21:52 Uhr

lefax zb, aber da musst du deinen arzt vorher fragen, ich weiss nicht, ob man das beim stillen nehmen darf. bist du auch verstopft? ich weiss, das milchzucker regulierend wirkt oder lactulose. dazu würde ich aber den arzt fragen oder mal googeln da ich nicht sicher bin, ob das auch bei blähungen hilft, oder nur stuhlregulierend ist.

Beitrag von honig7 26.08.07 - 19:00 Uhr

Hallo,

es gibt da so Tropfen, die heißen Hylak. Bestehen fast nur aus Milchsäure. schmecken grausig, helfen aber phänomenal. soviel ich weiß, sind sie auch in der Stillzeit erlaubt!

Die sind nicht nur fürs akute Problem, sondern helfen auch, die Darmflora langfristig wieder ins Gleichgewicht zu bringen!

LG

ps: ansonsten vielleicht noch Bioflorin -Kapseln, stilltechnisch auch unbedenklich und sehr hilfreicht, die Darmflora zu stabilisieren!

Beitrag von sandi1907 27.08.07 - 11:42 Uhr

Hallo
Probier es mal mit Fencheltee, oder Fenchel-Anis-Kümmel-Tee, das hilft ganz gut, oder "Lefax" Kautabletten mit Enzymen. Ich weiß leider nicht ob man die in der Stillzeit nehmen kann (falls du stillst) da müsstest du in der Apotheke fragen. Aber ich hab die in der Schwangerschaft genommen, sind also sehr mild.
LG

Beitrag von chrisbenet 27.08.07 - 11:46 Uhr

Hallo,

Danke fuer den Tipp - aber der Fenchel-Anis-Kümmel-Tee (selbst nur Fencheltee) entspannt bei mir den Darm so doll, dass ich noch mehr Blähungen bekomme... das hab ich schon ausprobiert :-(

danke trotzdem
Chris