Wie schlafen eure Babys mit 17 Wochen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jennylein19 25.08.07 - 21:07 Uhr

Hallöchen Ihr Lieben!

Wollte mal fragen, wie eure Zwerge so mit 17 Wochen schlafen?? In den ersten Wochen hat er immer bis 2/3 Uhr morgens geschlafen und dann nochmal bis 5/6 Uhr morgens. Das fande ich ziemlich gut.

Aber mit der Zeit wurde es immer schlimmer. Mittlerweile wird Joshi stündlich wach und will an der Brust nuckeln. #heul So kann es ja nicht weitergehen. Habe schon oft versucht ihm die Brust zu verweigern, aber dann schreit er wie am Spieß. #schmoll Wenn er was trinken würde, wäre es ja ok, aber er nuckelt nur.
Habt ihr Tipps für mich wie ich ihm das abgewöhnen könnte??#kratz
Er schläft übrigens bei uns im Bett was für uns ok ist. Haben ihn schon öfter in sein Bettchen (was neben unserem steht) gelegt...aber darin schreit er sofort. :-(

Außerdem zappelt er seid neusten so im Schlaf... Er schläft total unruhig und macht sich wohl durch sein Gezappel selber wach. :-(
Kennt das einer von euch?

Die meisten erzählen mir, dass ihre Babys schon durchschlafen oder vielleicht 1 mal nachts wach werden und bei uns wird es immer schlimmer!

LG

Jenny + Joshi 17 Wochen

Beitrag von dasu 25.08.07 - 21:18 Uhr

hallo,
ich würd mal sagen, dass es der 19 wochen schub ist. der bahnt sich oft schon wochen vorher an. ich kann dich gut verstehen, meine tochter kam die ersten 12 wochen nachts ach alle 2 stunden. jetzt war sie eine woche lang das liebste kind und heute, hing sie wieder den ganzen tag nur an meiner brust und wollte nicht schlafen, ist ständig wach geworden.
sie ist jetzt 15 wochen, kam aber drei wochen eher und hat jetzt denk ich mal den 12 woche schub.
aber keine angst, es geht vorbei!!!
alles gute euch
dasu

Beitrag von supermania 25.08.07 - 22:04 Uhr

Hallo,

Angelique ist auch 17 Wochen alt und schläft nach wie vor durch, d.h. sie will um 20:30 Uhr ins Bett und wacht ca. um 7:00 Uhr auf. Ich fürchte aber auch, dass uns eine Änderung beim 19 Wochen-Schub erwartet.

Es müsste sich in einigen Wochen bei Euch wieder legen.

LG

Maria

Beitrag von popmaus 25.08.07 - 22:07 Uhr

Ja klar, die anderen Babys schlafen schon seit Wochen durch #bla#bla,
da würde ich überhaupt nicht drauf hören.
Durchschlafen tut in dem Alter fast kein Baby - dafür ist sein Organismus noch zu unreif.
Versteh auch nicht warum es für die Eltern soooooo wichtig ist das die Kleinen durchschlafen. Irgendwann machen sie es schon.
Und ansonsten hört sich das eher nach dem nächsten Schub an - das geht vorbei.
Aber ich würde ihm schon die Brust geben - bevor er das schreien anfängt.

Liebe Grüsse
Carmen und #babyChantal 27.02.07

Beitrag von stupsi84 25.08.07 - 22:08 Uhr

Hallo Jenny

Mein kleiner ist zwar erst 7 Wochen alt aber wen er schreit dan geb ich ihm den Schnuller. Probier doch das mal evt hilft es.

lg stupsi84

Beitrag von uggl 25.08.07 - 22:54 Uhr

tobias war bis vor ner woche auch öfter wach in der nacht und hatte hunger.
aber seit paar tagen schläft er erst mitternacht #schock dafür dann aber bis 9 oder 10 uhr #freu

er schläft auch seit anfang an in seinem bett, wobei er im stubenwagen nicht so gut geschlafen hat wie jetzt im richtigen bett

uggl & tobias 4 monate alt

Beitrag von viki73 26.08.07 - 01:46 Uhr

Unser Sohn schlaeft auch bei uns im Bett. Und er schlaeft auch noch nicht durch! :-)
So um die 17 Wochen war es auch sehr anstrengend mit ihm und ich glaube, das war die Zeit, als ich ihm das erste Mal einen Schnuller gab und er ihn seitdem immer nimmt.

Allerdings waren wir davor eine Woche bei meiner Familie und er hat da sehr viele Reize abbekommen, so dass ich eine Reizueberflutung mit dazurechne.

Kann sein, dass die Zaehne in den Kiefer einschiessen.

Aber es geht wieder vorbei. Und wenn er das Stillen so oft einfordert, wird er es wohl auch brauchen. Ist das nicht auch die letzte Milchsteigerung??? Ich meine, meine Stillberaterin sowas erzaehlen gehoert zu haben.

Auf jeden Fall wuensche ich euch viel Kraft!!!