Gestern und in der Nacht keine nasse Windel!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von snoopster 26.08.07 - 08:39 Uhr

Hallo,

ja, ich weiß, dass es momentan schon recht warm draußen ist, aber ich hab meiner Maus grad die Nachtwindel runter gemacht, weil sie sie 12 Stunden anhatte und ich dachte, die quillt schon über, was ist?? NIX!!!! Wirklich, die ist nicht annähernd wie die anderen Windeln, die ja schon aufquellen und richtig schwer sind.
Und gestern waren wir den ganzen Tag unterwegs, da war auch keine Windel mal annähernd wirklich nass.
Sie hat gestern tagsüber alle 3 Stunden getrunken und nachts alle 4-5 Stunden.

Ist das denn normal??? Dass kein Stuhlgang mal ne weile sein kann weiß ich, den hatte sie gestern auch nicht, aber dass sie mal einen Tag lang nicht pinkelt, dass geht doch nicht???

Sie ist sonst sehr ruhig und brav, hat gestern nicht geschrien oder sonst irgendwelche Anzeichen gemacht, dass es ihr schlecht geht, sondern sie war einfach irgendwie sehr brav den ganzen Tag!!

Ich mach mir echt Sorgen!!

LG Karin und Paula *30.04.07

Beitrag von chiwa2002 26.08.07 - 08:59 Uhr

Guten Morgen, Karin!

Das würde mich auch stutzig machen...
Ben ist etwa genauso alt wie deine Paula und hatte das noch nie. Aber deshalb würde ich noch nicht ins KH fahren.

Ich würde es heute noch beobachten und sie evtl. auch mal nackig liegen lassen, dass du wirklich siehst, ob sie Pipi macht oder nicht. Wenn heute wieder nichts kommt, würde ich evtl. meine Nachsorge-Hebamme anrufen. Sie kennt sich ja auch aus und sonst morgen zum KiA.

Hoffe aber, dass sie mal endlich pieselt und du dir keine Sorgen mehr machen brauchst.

LG Tanja & Ben

Beitrag von cat3112 26.08.07 - 09:28 Uhr

Guten Morgen,
ich würde vllt. mal im KH anrufen und nachfragen, oder evtl. vorbeigehen...wo ist das ganze getrunkene hin? Mit den Nieren usw bin ich immer ein bisschen vorsichtig.

Grüße
Nina

Beitrag von felidae74 26.08.07 - 10:11 Uhr

Hallo Karin,

stillst Du?

es ist schon etwas komisch das die Windel morgens nicht nass ist.
Wenn Du stillst hast Du die möglichkeit deine Kleine vor und nach dem stillen zu wiegen?
Ich hatte auch mal 2 Tage etwas weniger Milch und es hat sich genau so bemerkbar gemacht.
Auf jeden Fall sollte heute die Windel nasser sein , wenn nicht würde ich im KH mal anrufen und dort nachfragen.

LG
melanie

Beitrag von snoopster 26.08.07 - 13:23 Uhr

Hallo,

Dir und allen Anderen Danke für ihre Antworten.
Ja, ich stille voll und hab aufgrund der Menge, die in meinem T-Shirt hängt nicht das Gefühl, dass ich weniger Milch habe... #gruebel - aber ich werde es natürlich weiter beobachten, danke für den Tip!

Heute mittag war die Windel nass wie sie die ganze Nacht über nicht wahr, ich es aber gewohnt bin. Und ich hab ihr was zu trinken gegeben und dann nackig strampeln lassen, da ist auch was gekommen. Also bin ich schon etwas beruhigter.

Wenn morgen in der Früh wieder nix drin ist, werde ich mal den KiA anrufen, aber bis jetzt hoffe ich, dass es nur ein schlechter Tag war....

Vielen lieben Dank,
alles Liebe,
Karin und Paula

Beitrag von amaramay 26.08.07 - 10:43 Uhr

Hallo, lass dein Baby mal eine Wele nackig liegen, um zu kontrollieren, ob überhaupt Urin kommt. Dann bist du dir sicher. Evtl. hast du eine neue Pampersgröße, die evtl. mehr aufnimmt????

Gruß Daniela

Beitrag von popcorn 26.08.07 - 12:07 Uhr

ich würde ihm was zu trinken/essen anbieten und ihn mal ne stunde unten nackig liegen lassen, wenn nichts kommt würde ich unbedingt im krankenhaus anrufen

Beitrag von insomnia79 27.08.07 - 06:43 Uhr

Hallo ;-)

Ich hoffe es ist noch nicht zu spät! Aber ich würde mit sowas sofort zum ARzt fahren!
Bei unserer Großen hatte ich eine Frau im Pekip, deren Tochter hat auch plötzlich kein Pipi mehr gemacht und dann irgendwann nur noch geschriehen.
Sie sind dann zum Arzt. ES hat sich ein Häutchen über dem Scheidenausgang (auch Hahnröhrenausgang) gebildet. Der ARzt meinte: das gäbe es bei Mädchen öfter. Sie bekam dann eine Salbe, die sie drauf schmieren musste. Dann wurde es besser.

Wie sieht es jetzt aus? Hoffe, du antwortest mir ;-)

LG esther mit Lara 2 Jahre, 11 Monate + Mirco 9 Monate

Beitrag von snoopster 27.08.07 - 08:44 Uhr

HAllo,

danke für Deine Antwort.
Von diesem Häutchen hab ich hier auch schon öfter gelesen und auch dran gedacht, aber wir waren am Montag bei der U4 und ich denke/hoffe, es wäre dem Arzt da aufgefallen.
Sie hatte gestern dann noch ne recht nasse Windel, da hat sie anscheinend alles aus der Nacht "rausgelassen".
Dann hat sie auch getrunken und ich hab sie nackig liegen lassen, um zu sehen, ob was kommt, und dann hat sie auch gepinkelt.
Jetzt hab ich ihr die Nachtwindel noch nicht gewechselt, aber wenn sie kommt werde ich gleich nachsehen!!

Vielen lieben Dank,
Karin und Paula

Beitrag von insomnia79 27.08.07 - 11:30 Uhr

Hallo ;-)

Oh, das beruhigt mich sehr! Denn ich glaube, mit diesem Häutchen ist nicht zu spaßen! ;-)

Ich habe davon zuvor noch nie gehört und kenne auch bisher nur dieses eine Mädchen. Aber anscheinend gibt es das öfter, wie die Mutter erzählt hat ;-)

LG Esther

Beitrag von snoopster 27.08.07 - 11:35 Uhr

Hallo,

das ist nett, dass Du Dir so Sorgen machst... Danke!!

Das mit dem Häutchen hab ich auch nur hier gelesen, da aber schon öfter. Manchmal fragen nämlich auch Mamis, ob das wirklich operiert werden muss, aber es geht auch mit der Salbe weg.....
Bin auch froh, dass das meine nicht hat, oder "noch nicht"???

Aber jetzt klappt alles wieder, auch mitm pinkeln, ich hoffe, das bleibt so!!

Nochmal #danke und ne schöne Woche!!

LG Karin und Paula