WW - so deprimiert.....

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von marieke2006 26.08.07 - 09:12 Uhr

Halli hallo und guten Morgen,

ich bin heute soooo deprimiert. Ich hatte am Freitag schon das Gewicht von 73,2 kg. #huepf Und heute plötzlich wieder 73,9!!!:-[:-[:-[ Habe genau so weiter gegessen wie sonst auch. Sport habe ich auch wie immer gemacht. Warum Das ???? Ich könnte echt #heul.

Habe doch bis zum 26.09. bzw. zum 05.10. mein Ziel von 68-70 kg gesetzt. Meint ihr das ich das noch schaffen kann???

Wäre lieb wenn jemand schreiben würde....

Lg Yvonne

Beitrag von bella83 26.08.07 - 09:40 Uhr

Du regst Dich wegen 700 Gramm auf???? Vielleichst hast Du heute morgen noch keine Verdauung gehabt? Vielleicht hast Du heute Nacht was getrunken und noch Flüssigkeit im Magen? Oder stehst Du vor Deiner Regel? Da hab ich immer 1 - 2 kg mehr auf der Waage (Wassereinlagerungen)! Also lass Dich jetzt nicht von dem Gewicht heute morgen runterziehen, iss so weiter wie bisher (während Deiner WW Zeit) und Du wirst sehen umso weniger Du Dir Gedanken machst, um so leichter klappt´s (glaub mir, mache zwar kein WW sondern FDH und nehme viel leichter ab seitdem ich mir nicht so einen Kopf um´s abnehmen mache ...bisher 6kg .. *freu*)!

Du schaffst das!

Beitrag von doppelherz 26.08.07 - 10:52 Uhr

Hallo Yvonne,

du meine Güte ... #augen ... du bist DEPRIMIERT (??) wegen den paar Gramm? Ganz ehrlich, du solltest dich fragen, ob du deine Lebensfreude nicht zu sehr von der Abnahme abhängig machst #blume. Sorry, ich kann es immer nicht so ganz verstehen, wie man sich derartig wegen noch nichtmal einem Kilo aufregen kann :-).

Warum hast du dir überhaupt einen so engen Zeitplan gesetzt? Innerhalb eines Monats 5 Kilo abnehmen zu wollen, ist schon ein ziemlich stolzer Plan. Sei doch erstmal froh über das Erreichte und haue dir diesen für mich nicht nachvollziehbaren Countdown bis zum soundsovielten will ich das geschafft haben. Jagd dich irgendwer? ;-) ...

Versuche das Ganze etwas lockerer zu sehen #blume. Wenn du dich derartig verrückt und bekloppt machst, dass du sogar deprimiert wirst, wenn's mal vier Tage nicht so läuft, läuft was bei dir verkehrt! #herzlich

VLG von Simone

Beitrag von bella83 26.08.07 - 11:15 Uhr

#pro

Beitrag von babsie81 26.08.07 - 11:37 Uhr

Wieg dich am besten 1mal die Woche, dann hast du dieses Auf und Ab auf der Waage nicht...ist ganz normal, mir geht es genauso...kommt immer drauf an was ich am Vortag gegessen und getrunken habe....mach dir keine Gedanken!!!!#liebdrueck

Beitrag von diekieselskatze 26.08.07 - 11:52 Uhr

HAllo Yvonne!!!

Wieg Dich erstmal nicht, sondern versuch es mit messen!!

vermiss 1x Die Woch deinen Bauchumfang oder Oberschenkel ect.
Selbst wenn die Waage kein Minus anzeigt, wird das Maßband Dir einen Zentimeter weniger zeigen!!!
Übrigens baust Du beim Sport auch Muskelmasse auf, die mehr wiegt als Fett, dafür aber die kilos schmelzen läßt!!!

Bleib dran!!!

Gruß jutta

Beitrag von steffiw77 26.08.07 - 12:22 Uhr

Hi!


Blöd, aber ich kanns verstehn! Geht mir nicht anders...#schein Wobei ich laut Arzt stark magersuchtgefährdet bin und wirklich OFT auf die Waage gehe und einfach NICHT zuzunehmen!

Aber wie gesagt: hast mein Verständis! :-)

Und die 4 kg wirst du schaffen! Leg notfalls einen Obsttag ein! ;-)

LG, Steffi

Beitrag von glu 26.08.07 - 12:57 Uhr

ww sagt nicht umsonst, nur einmal in der woche auf die waage...mach dich nicht verrückt!