Quinny - Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von silkemitjulian 26.08.07 - 10:06 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Hat jemand von euch einen Quinny gekauft oder hat Erfahrung damit?

lg Silke

Beitrag von bianca1522 26.08.07 - 10:11 Uhr

Hi!

Eine Bekannte von mir hat sich einen Quinny Buggy gekauft, sie ist seeehr zufrieden, aber bei dem Preis muss das Ding ja auch was bieten!

lg bianca

Beitrag von terrortoertchen 26.08.07 - 10:16 Uhr

hallo!

wir haben den quinny buzz und sind super zufrieden...
er klappt sich von alleine auseinander, ist einfach in der handhabung und prima zu verstauen. ausserdem ist er super wendig und in beide fahrtrichtungen zu verwenden.

ich kann nur sagen: daumen hoch!

lg
tt

Beitrag von luca2006 26.08.07 - 11:20 Uhr

Wir haben seit 3Tagen den Quinny Zapp und sind schwer begeistert#freu

Beitrag von nadined 26.08.07 - 11:25 Uhr

Hallo !

Ich hab den Quinny Speedi SX und muss sagen er hat vor und Nachteile.

Wenn man wie ich mit Bahn fahren muss dann ist er schon ein Handycap. Er ist schwer und unhandlich. Allerdings ist der Fahrcomfort 1a. Gut sieht er auch aus und platz sparend im Auto auch. Er lässt sich auch sehr gut zusammen klappen.

Aber wie gesagt wenn man mit Bahn unterwegs ist, ist er nicht gut.

LG Nadine mit#baby boy ET+2 (Ich bin paar mal probegefahren#augen)

Beitrag von mel19790 26.08.07 - 12:08 Uhr

wir haben uns auch einen quinny gekauft, mit allem drum und dran also buggy, babysafe und babyschale bisher sind wir sehr zufrieden. bei dem was alles dabei ist, ist der preis gar nicht so schlimm gewesen, haben ihn von babyone.
meine schwester hat den zappbuggy und ist auch sehr zufrieden.

Beitrag von benita2020 26.08.07 - 14:36 Uhr

Wir haben den Quinny Zapp für unseren 2jährigen Sohn gekauft, weil unser alter Wagen einfach zu unvorteilhaft war.

Den Wagen haben wir jetzt ungefähr ein halbes Jahr und wir sind immer noch begeistert.

Der einzige Nachteil ist, dass du da keinen Korb hast.. Dafür haben wir uns aber bei ebay ein Netz passend für den Zapp gekauft. Kostete 7 Euro und da passt wirklich viel rein.

Also ich würde jedem diesen Wagen empfehlen. Klar er ist nicht geeignet wenn man zig Sachen mitschlüren will.. Aber für Kinder ab 1 Jahr denk ich durchaus praktisch, leicht, klein, handlich, leicht auf und abzubauen und gut zu verstauen wenn man nicht grad nen riesen Kofferraum hat

Beitrag von mami0605 26.08.07 - 15:02 Uhr

Hallo Silke,

wir sind vom Quinny Buzz 2007er in Capri (blau) (als Sportwagen, also ohne Dreami) sehr begeistert. Bei uns ist der zur Zeit noch im fast täglichen Einsatz.

Das Baby wird in den auch dann kommen, wenn es für den anderen Wagen (TFK Buggster mit Quick-Fix-Wanne) zu groß ist. Ich bin ich gespannt wie ich es machen werde. wenn das Baby da ist, weil Leon seinen Wagen unterwegs doch noch sehr oft braucht. Wir uns aber keinen Geschwisterwagen gekauft haben, weil es sich nicht lohnen würde. Enteweder dann Quinny und Tragetuch oder TFK Buggster mir Buggy-Board.

LG Claudia mit #baby Noel 38+4ssw & #cool Leon 26 Monate

Beitrag von stopf79 26.08.07 - 15:04 Uhr

Huhu!

Wir haben zwei Quinnies: als Spazierwagen den Freestyle 3XL Comfort, der ist gut gefedert und super wendig! Bin sehr zufrieden damit! Als Zweitwagen haben wir den Buzz, der liegt im Kofferraum, wird mit Adaptern fürs Maxi Cosi genutzt ( sehr praktisch!!! ) und ist ebenfalls sehr wendig, als Hauptwagen hätte ich ihn aber nicht genutzt, wg. des Plastikrades vorne.

Demnächst werden wir den Buzz aber wieder verkaufen und uns zwei Zapp zulegen, da sich Nr. 2 bei uns ungeplant angekündigt hat.

LG von Steffi mit Nils *17.03.2007 und Nr. 2 ( 13. SSW )

Beitrag von katrinchen85 26.08.07 - 18:24 Uhr

Hallo,

ich find die Wagen von Quinny auch superklasse, was aber störend ist, wenn man ihn als Kinderwagen mit Dreami benutzen will, ist, dass die Wanne nicht so viel Platz wie andere bietet und auch nur für Babys bis 9 kg ist...
Dann hätte Nina schon mit 6 Monaten nicht mehr drin liegen können und dann hat man nur diese vorgeformten Sitze, die sind ja noch nix für ein halbjähriges Kind.
Aber wenn du wohlk eine kleines zartes hast würd ich sagen #pro

LG,Kati mit Nina und #ei

Beitrag von renes.engelchen1 26.08.07 - 21:28 Uhr

Hallo,

nachdem du hier viel positives gehört hast erzähle ich dir von meinen Erfahrungen.

Ich habe den Buzz glaube im März 2006 gekauft also ist es noch nicht so ein ganz futuristisches Gefährt.

Er ist wendig aber nur auf ebenen Gelände wie geteerten Straßen. Auf Kopfsteinpflaster oder ähnlichem ist er ne Katastrophe! Die Sitzfläche ist klein also wenn du einen kleinen Riesen hast bzw. bekommst ist der Buzz ungeeignet. Mein Sohn ist ein Jahr und ich VERKAUFE meinen selten genutzten Buzz.

Gut fand ich das er sich von alleine aufbaut. Aber er ist nicht wirklich klein es gibt kleinere. Mit dem Dreami Aufsatz ist es in meinen Augen kein guter Kiwa weil die Schale viel zu klein ist, mein sohn war mit vier monaten zu gross dafür.

Weitere Nachteile des Buzz.. Keinen Schwenkschieben, dämlicher Griff und ein Preis Leistungsverhältnis was überhaupt nicht passt!

lg

Beitrag von uggl 26.08.07 - 22:20 Uhr

hatte auch das 2006er modell und ich stimme dir in allem zu.
mein sohn ist jetzt auch vier monate und würde nicht mehr reinpassen. ich hatte den quinny aber schon verkauft als tobias 2 monate alt war und mir dann nen vernünftigen kiwa besorgt #freu

Beitrag von doseko 27.08.07 - 09:16 Uhr

hi!

mein sohn ist mittlerweile 3 1/2.

haben damals auch den quinny gekauft (mein freund fand ihn wohl als ferrariersatz perfekt *ggg*)

meine begeisterung hielt sich in grenzen.
die babywanne war viel zu schwer und zu unhandlich (von haus aus größere kinder wachsen schnell raus). hatte damals ein kleines auto, das allein mit dem wagen und kind voll war.

bauten dann relativ schnell auf buggy um - manko, lehne lässt sich nicht komplett eben stellen, vorne nichts zum festhalten für die kiddies und das vordere rad versaut beim zusammenlegen das verdeck, weil es genau unter das verdeckt fährt.

alles in allem fand ich dass die damalige quinny generation ihr geld (und das war nicht wenig - über € 600,-) nicht wert war.
vielleicht haben sie ja inzwischen einiges verbessert.

super war allerdings die möglichkeit, das maxicosi auf das gestell zu montieren, das hab ich gern genutzt, wenn mein kleiner wieder mal im auto eingeschlafen ist. schlafende kinder soll man meiner meinung nach möglichst nicht wecken ;-)

werd mich diesmal um einen gebrauchten umsehen, denn für die kurze zeit, die sie drin sind,lohnt es sich kaum.

lg, doris