Gestern auf Hochzeit gewesen....

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von noahmama2006 26.08.07 - 10:08 Uhr

Guten Morgen!! #tasse

Wir waren gestern auf der Hochzeit von der Cousine meines Schatzes eingeladen...

Wie sie war?? Naja.....

Ich bin ja immer die, die bei Hochzeiten sentimental wird und immer Tempos dabei hat, aber das war gestern so ..... einfach...... hmm..... wie ein normaler Gottesdienst am sonntag......

Net mal geküsst ham die sich!!!!!!! #schock Dabei ist das der HÖHEPUNKT auf ner Hochzeit oder?!?!?

Der restliche Nachmittag war auch nicht so des Wahre, ich weiß das die Cousine sehr kreativ ist, aber naja....... nix.

Getanzt ham die beiden auch nicht.... :-( Irgendwie hat gestern gar nichts an eine Hochzeit erinnert.. schade.....#schmoll

Wollt ich mal berichten..... war ja auch lange nicht merh auf ner Hochzeit!!

Ohjeee bald kommt ja noch meine, aber nur Standesamtlich!! #schwitz Muss ja auch noch planen!!! Ohh wieja!!!

Aber hey, könnt ihr mir sagen wie ihr eure Hochzeiten gestaltet habt, was die Höhepunkte waren? Würd mich gern interresieren!!!

#freu

Also ich freu mich auf eure Antworten und bis bald ihr Lieben!!!! #huepf

Katharina #blume

Beitrag von anyca 26.08.07 - 10:16 Uhr

Warum habt ihr denn nichts gestaltet am Nachmittag, ein Spiel, einen Scetch, was auch immer? Daß die Cousine kreativ ist ist ja schön und gut, aber an der Hochzeit verläßt man sich doch eigentlich drauf, daß Familie und Freunde kreativ sind und nicht das Brautpaar?

Beitrag von blinkingstar 26.08.07 - 11:40 Uhr

Also wir haben von Anfang an ganz klar geregelt- und so ist es in uneren Familien auch üblich- dass das Programm von unseren Familien gemacht wird. Sie haben auch die Deko übernommen. D.h. unsere Mütter, Schwestern und Trauzeugen haben sich zusammengesetzt, und alles ausgetüftelt. Außerdem haben unsere Freunde auch noch ein paar Sketche aufgeführt.
Ob die Cousine kreativ ist oder nicht, hat ja damit nichts zu tun, ob die Freunde und Verwandten etwas machen... schade für das Brautpaar, aber vielleicht wollten sie es auch so und fanden es sehr schön!

Dass sie sich in der Kirche nicht geküsst haben, kann ich auch nicht verstehen.... aber evtl. mögen sie sich nicht vor allen Leuten küssen. Kann ja auch sein.

Liebe Grüße

Blinking#stern

Beitrag von noahmama2006 26.08.07 - 11:49 Uhr

Hallo!!

Ja das war bei denen wohl so, da haben nur die Geschwister was aufgeführt, was auch echt schön war.

Aber wenn man dann mal fragte ob man noch helfen kann,... nö brauchten wir nicht.
Genauso die Mama der Braut, wenn man sie fragte ob wir ihr helfen sollten wegen z.B. Kuchen rüber in die Halle (wo wir feierten) zu bringen, kam nur:

"Ich weiß auch nichts, meine Tochter organisiert alles."

Naja, deswegen konnten wir auch nicht helfen und gar nichts.
Ausserdem haben wir jetzt so nichts aufgeführt weil wir eh nicht so engen Kontakt mit der Cousine haben.

Da denk ich mal, sollen das lieber die Geschwister machen!! War auch echt toll ausgedachte Sachen dabei!

Ich fand nur die Hochzeit an sich so langweilig, und gar kein "Heul"- Moment! ;-)

Beitrag von blinkingstar 26.08.07 - 13:49 Uhr

Ach so, Du meintest die Trauung an sich!
Ich denke, dass kommt drauf an, wie gut und lange man das Paar oder einen der Partner kennt... es ist die Cousine Deines Mannes und Du sagtest, ihr habt nicht sonderlich engen Kontakt.. dann ist man meist auch nicht so gerührt ;-)

Liebe Grüße

Blinking#stern

Beitrag von rosastrampler 26.08.07 - 12:53 Uhr

Hm, ich glaube, du redest jetzt wirklich von der Hochzeit in der Kirche und möchtest wissen, was sie für andere sentimental macht.

Ich muss dazu sagen, dass ich persönlich noch nie auf einer Hochzeit geweint habe.
Doch - einmal, als ein Lied gespielt wurde, welches bei der Beerdigung eines mir sehr wichtigen Menschens gespielt wurde. Aber das ist ja was anderes.
Bei meiner eigenen habe ich geweint, aber das hat nur mein Mann bemerkt.;-)

Wir haben uns in der Kirche auch nicht geküsst. Unser Pastor hat nicht dazu "aufgerufen", er meinte, mit 2 Kindern müsse er uns nicht mehr die Erlaubnis dazu geben. Ist auch albern, finde ich. Und so von uns aus wollten wir uns nicht in der Kirche küssen.
Wir haben uns dafür unsere Hochzeitsversprechen selbst gegeben und uns dabei an den Händen gehalten und in die Augen gesehen. Das fand ich sehr viel mehr aussagekräftig als einen Kuss...

Wie gesagt, fand ich unsere Hochzeit trotzdem sehr sehr emotional, was uns auch alle bestätigt haben.

Warum sie nun mE senimental war?!
ich denke, weil wir eine sehr ausgeklügelte Musikauswahl hatten, wir haben alles selbst ausgesucht (sehr traditionelle Hochzeitsmärsche lassen JEDEN sofort an eine Hochzeit denken!!! Deswegen wollte ich auch keinen modernen Popsong, der täglich nebenher im Radio läuft. Wobei die natürlich auch sehr schön sind, aber für mich persönlich mag ich traditionelle Lieder zu dem Anlass lieber). Wir hatten einen 30 köpfigen Posaunenchor, Orgel und Sängerin. Alles ist sehr feierlich - das kann zB eine Gitarre meiner Meinung nicht bieten.
Unser Sohn hat die Traukerze getragen und hinterher Blumen gestreut. Das war auch ein Anblick fürs Herz!!! Erst war er so stolz und konzentriert bei der Kerze und bei den Blumen ausgelassen und so fröhlich!!!
Wir haben Lesungen und Fürbitten selbst ausgesucht und formuliert und von unseren Freunden/Familien lesen lassen.
Wir haben die Kirchenbänke und den Altar geschmückt.
Und wir hatten ein persönliches Programmheft, welches auch mit Bildern und Versen gestaltet war.
Und wie gesagt: bei dem Eheversprechen haben wir uns in die Augen gesehen, an den Händen gehalten und uns gegenseitig versprochen, was die Ehe für uns bedeutet. Für uns war es das, was eine Hochzeit ausmacht und von einem "normalen Sonntagsgottesdienst" unterscheidet. :-)

Abends haben wir darum gebeten, auf Spiele und Reden zu verzichten. Wir finden beides im Allgemeinen sehr langweilig und mitunter peinlich. Dafür haben unsere Freunde/Familien eine Feuershow, eine Musikeinlage, Postkarten für jede Woche nach der Hochzeit über ein Jahr, ein Gästebuch und Einwegkameras mit "Fotoaufgaben" geplant.
Unsere Band war super und daher hat sich glaube ich niemand gelangweilt. Es haben sogar alle Tanzmuffel getanzt - meinen Cousin und Onkel habe ich zB noch nie tanzen sehen außer bei uns! :-)

Viel Erfolg bei der Planung eurer Hochzeit!!!

Beitrag von bride2be 26.08.07 - 13:54 Uhr

nur mal zur info: in der katholischen kirche ist es meines wissens nicht üblich, dass man sich küsst! zumindest dieser spruch: sie dürfen die braut jetzt küssen ist nicht vorgesehen!!!!!!! das sollte man im zweifel vorher mit dem pastor besprechen!!
wir haben uns daher nach der trauung auch nicht sofort geküsst, weil wir nicht genau wussten, wann der richtige zeitpunkt wäre!! da aber nach der trauung 'unser' lied gespielt wurde, haben wir uns dann einfach da geküsst!
ich war in den letzten wochen noch auf zwei katholischen hochzeiten und auch da gab es das nicht. das eine paar hat sich in der kirche gar nicht geküsst, das andere einfach unaufgefordert!!!;-)

an die hochzeiten vorher kann ich mich nicht mehr so genau erinnern!
also, wie gesagt: wenn du diese aufforderung möchtest, dann solltest du mal mit deinem pastor sprechen!!!

zu dem rest... hm. ich hab auf meiner eigenen hochzeit auch nicht geweint! war viel zu aufgeregt!!!!#freu

ansonsten ist ein ave maria wohl immer wunderschön! jedenfalls sind da bei uns bei den gästen alle dämme gebrochen!!#heul#heul

ich würde aber meine hochzeit so gestalten, wie es mir gefällt und nicht nach dem motto: wie bekomme ich viele leute zum weinen... ich finde nicht, dass man daran allein die emotionen einer hochzeit messen kann.... kommt ja auch immer auf die gäste an, wie nah die am wasser gebaut sind. und nur, weil man nicht weint, muss man ja nicht gleich unsentimental sein oder nicht gerührt sein....

Beitrag von noahmama2006 26.08.07 - 18:27 Uhr

Ich nochmal!!

Wegen dem nicht so engen Kontakt... ich heul bei egal welchem Paar.
Also mit heule mein ich einfach es kommen die Tränen und es rührt dich sehr. Nicht das ich jetzt sofort anfang zu weinen!!!!!

aber ich möchte meine Hochzeit nicht so machen, das gleich alle es schluchzen oder sowas anfange. Ich möchte einfach das man sich mit einem Lächeln an eine tolle Hochzeit errinnert und gerne anderen davon berichtet!

Ich schwärm danach normalerweise auch immer von Hochzeiten, aber diesmal hats bei mir innen drin einfach nichts ausgelöst!! :-(

Naja, ich wünsch euch noch en schööne Abend!!

Katharina

Beitrag von glu 27.08.07 - 13:14 Uhr

wie fanden die beiden denn ihre hochzeit?

aus deinem text geht ja nur hervor das du es nicht so prickelnd gefunden hast...aber vielleicht hat es ihnen ja gefallen...

lg glu