hilfe bin ich hier richtig

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von katharina_19 26.08.07 - 10:22 Uhr

Ich habe vor 3 wochen und 3tagen eine Tochter zur welt gebracht. Naja, jetzt ist etwas blödes passiert *schäm*. Mein wochenfluss ist vorbei. Naja, und nach 38 wochen und GV hat es uns heute morgen überkommen *schäm*. Natürlich hatten wir kein Verhüttungsmittel . Ja, ich weiß wie kann man nur so blöd sein ohne Verhütungsmittel. Ich weiß es selber nicht. Ich könnt mir selber in den ar.... treten.
Jetzt zu meiner frage wenn man noch HCG im blut hätte würde man trotzdem ss sein? Wie lange hat man HCG ungefähr im Körper nach einer Geburt?
Ich bin selber so sauer auf mich . Also eins ist klar ich würde nie Abtreiben.

Beitrag von popcorn 26.08.07 - 11:59 Uhr

mhhh wie das mit dem wert ist weiß ich nicht, aber man sagt ja kurze zeit nach der geburt (die nächsten wochen) ist der körper am ehesten empfängissbereit

abwarten und testen

Beitrag von katharina_19 26.08.07 - 13:41 Uhr

Danke, für deine Antwort. Ja, anscheinend bleibt mir nur warten :-(.

Beitrag von resume 26.08.07 - 13:17 Uhr

Hallo Katharina!

Stillst du deine Tochter denn regelmäßig? Es gibt nämlich eine Verhütungsmethode, die sich LAM nennt (Lactational Amenorrhea Method). Die Sicherheit liegt da bei 1-2 Pearl-Index - also sehr hoch(!).
Aber Grundvoraussetzung ist halt das Stillen, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Lactational_Amenorrhea_Method

Schöne Grüße,
resume

Beitrag von katharina_19 26.08.07 - 13:40 Uhr

Nein ich stille nicht bin ich jetzt Fruchtbarer als wenn ich stillen würde??????

Beitrag von karbolmaeuschen 28.08.07 - 14:32 Uhr

Ja!

Die Verhinderung des Eisprungs funktioniert ja nur durch das Stillhormon Prolactin. Da Du nicht stillst, wird auch kein Prolactin gebildet, und Du kannst theoretisch sofort einen Eisprung bekommen und damit auch schwanger werden.

Nichtschwangere Frauen haben im Blut (Serumnachweis) einen ßhcg Wert von <10 U/l.
Im Urin liegt dieser Wert bei <20 U/l.

In der Schwangerschaft steigt der ßhcg bis zur 11. ssw rasant an, und fällt dann wieder ab:

3. SSW 5-50 U/l

4. SSW 50-500 U/l

5. SSW 100-5.000 U/l

6.SSW 500-10.000 U/l

7.SSW 1.000-50.000 U/l

8.SSW 10.000-100.000 U/l

9.+ 10. SSW 15.000-200.000 U/l

11.-14. SSW 10.000-100.000 U/l

2. Trimester 8.000-100.000 U/l

3. Trimester 5.000-65.000 U/l


Nach der Geburt hat er nach 11-17 Tagen wieder Normalwerte.
Stillen hat damit nichts zu tun.

Gruß Silke
exam. Krankenschwester