hilfe brauch hilfe

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von katharina_19 26.08.07 - 10:23 Uhr

Ich habe vor 3 wochen und 3tagen eine Tochter zur welt gebracht. Naja, jetzt ist etwas blödes passiert *schäm*. Mein wochenfluss ist vorbei. Naja, und nach 38 wochen und GV hat es uns heute morgen überkommen *schäm*. Natürlich hatten wir kein Verhüttungsmittel . Ja, ich weiß wie kann man nur so blöd sein ohne Verhütungsmittel. Ich weiß es selber nicht. Ich könnt mir selber in den ar.... treten.
Jetzt zu meiner frage wenn man noch HCG im blut hätte würde man trotzdem ss sein? Wie lange hat man HCG ungefähr im Körper nach einer Geburt?
Ich bin selber so sauer auf mich . Also eins ist klar ich würde nie Abtreiben.

Beitrag von anyca 26.08.07 - 10:38 Uhr

Ist das HCG eh nicht nur in den ersten drei, vier Schwangerschaftsmonaten vorhanden?

Ruf mal Deine Nachsorgehebi an, vielleicht kann die Dir weiterhelfen!

Beitrag von katharina_19 26.08.07 - 10:51 Uhr

Hab keine Hebamme.
Und Hcg ist die ganze ss über vorhanden und uach danach noch, weiß nur nicht wie lange.

Beitrag von diekieselskatze 26.08.07 - 11:39 Uhr

HAllo!

Fahr ins Krankenhaus und laß Dir die Pille danach geben!
Damit laüfst Du nicht Gefahr dass es zu einer SS kommt!!!
Und beim nächsten mal aufpassen!

Gruß jutta

Beitrag von _sweet_24 26.08.07 - 11:40 Uhr

hallo ..

wenn es dich so belastet das ihr "ohne verhütungsmittel" sex hattet und du dir nun sorgen um eine möglich eintretende schwangerschaft machst und dies nicht wirklich möcstest , würde ich an deiner stelle glaube ich zum notdiensthabenden gyn gehen und mir die " pille danach " besorgen !

oder zumindest da alles weitere abklären lassen ..

bitte nicht falsch , böse oder irgetwie anders verstehen aber das wäre nu mein gedanke dazu ..

g bianca + #baby (18.ssw)

Beitrag von katharina_19 26.08.07 - 11:48 Uhr

Die Pille danach hat mir zu viele Nebenwirkungen, die ich nicht vertrage.

Beitrag von emmapeel62 26.08.07 - 23:23 Uhr

Dann überlege Dir, was Dir wichtiger ist ...

Beitrag von klau_die 27.08.07 - 07:14 Uhr

Und die Nebenwirkungen der 5ten Schwangerschaft in so kurzem Abstand und bei Deinem desolaten gesundheitlichen Zustand sind kein Problem???

Hast Du nicht vor 3 oder 4 Tagen noch geschrieben, dass es Dir so schlecht geht, Du nix mehr essen kannst und abnimmst???

Ich denke ganz ehrlich, die PD wäre das geringste Übel in Deinem Zustand. Aber schön, dass Du wenigstens noch Lust auf Sex hast, während es Dir so dreckig geht.

Gruß,

Andrea

Beitrag von babylove05 26.08.07 - 14:36 Uhr

Hallo

Ich würde mir auch schnellst die Pille danach holen gehen wenn du nicht wieder schwanger sein möchtet. Besser als hinterher abzutreiben.

Den wie man ja bekanntlich weiss ist gerade nach der Entbidung die fruchtbarste Phase und die gefahr schwanger zu werden sehr sehr gross.

Ich selber kenne jemand sie ist 2 mal nach der entbidung innerhalb wenniger wochen ( in den ersten 2-4 wochen nach entbidung ) schwanger geworden ( sie wollte es nicht lernen ).

Also bevor später der frust gross ist , ab ins KH und die Pille danach nehmen.

Martina

Beitrag von katharina_19 26.08.07 - 15:00 Uhr

Die Pille danach hat zu viele Nebenwirkungen auf die ich anspringe. Für mich käme eine Abtreibung nicht in Frage ich hab doch sch.. gebaut nicht das Kind. In den Moment muss man einfach zu stehen.

Beitrag von muemelkronster 26.08.07 - 16:03 Uhr

Hallo Katharina 19!

Dann bleibt Dir wohl nur abwarten und in 2-3 Wochen einen Test machen. ;-)
Morgen gleich Verhüterlis kaufen, damit Ihr kein weiteres Risiko eingeht, wenn Ihr nicht so kurz hinter einander Kinder wollt.

#herzlich muemel

PS: Alles Gute noch zur Geburt! #freu

Beitrag von babylove05 26.08.07 - 16:35 Uhr

Hallo

Versteh das mit den nebenwirckungen und finde deine einstellung zu Abtreibung super #pro

Also egal was dabei raus kommt viel glück

Martina

Beitrag von klau_die 27.08.07 - 07:17 Uhr

"ich hab doch sch.. gebaut nicht das Kind. In den Moment muss man einfach zu stehen. "

Entschuldige, aber das Argument zieht für mich nur, wenn man dem Kind von einer gesunden Schwangerschaft an gute Bedingungen geben kann. In Deinem Fall sind die Voraussetzungen - auch für das Kind - aber nicht so doll. Da ist für mich auch die Frage, was das Kind (schon während der Schwangerschaft) ausbaden muß.
Wie oft hast Du die PD denn schon genommen, dass Du die Nebenwirkungen so genau kennst?

Beitrag von sternchengucker 26.08.07 - 17:08 Uhr

Hallo,
na ihr macht Sachen.Stillst du denn noch?Dann wäre wenigstens ein minimaler Verhütungsschutz gegeben,obwohl ich mich DARAUF nie verlassen würde.
Ich drück dir die Daumen,dass es nochmal gutgegangen ist und beim nächsten Mal...du weißt schon.;-)
LG,Anja

Beitrag von schlisi 26.08.07 - 21:41 Uhr

Ich antworte feinfühlig, aber mich macht Dein Posting ehrlich gesagt etwas sauer!!!!!!!!!

Gestern/vorgestern fragst Du die Hebi noch, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, direkt nach der Geburt wieder schwanger zu werden - ohne Verhütung, denn Du magst keine Kondome - und heute postest Du schon bei "Ungewollt Schwanger", weil es Euch "überkommen hat".
Und nun schreibst Du auch noch, dass Du keine Pille danach nehmen möchtest....

WAS WILLST DU DENN????
Meines Erachtens Aufmerksamkeit oder direkt nach der Geburt Deines Kindes ein zweites Kind. Dann steh aber auch dazu.

Ansonsten mein Tipp: mach Dir mal Gedanken darüber, welches Verhütungsmittel Dir denn genehm wäre....

Kopfschüttelnd
Schlisi

Beitrag von megamami 27.08.07 - 18:38 Uhr

hallo
katharina


bitte melde dich endlich wegen der umstandshosen und den noch ausstehenden ..... du weißt schon



gruß mega ,die sauer ist