geburtsvorbereitungskurs

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babybel77 26.08.07 - 10:57 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben Kugelbäuche!

Wer von Euch macht keinen Kurs?

hab schon mit einigen Leuten gesprochen und auch die Meinungen gehen hier auseinander. Einige sagen: mach, ist wichtig und andere wiederrum halten diese Kurse für unnötig.

Ich bin mir noch nicht sicher, was ich möchte. Mein Partner will keinen Hechelkurs ( wie er sagt ) mitmachen.

Wie haltet Ihr das?

LG babybel + Krümelboy 22SSW
P.S. ich mache viel Sport

Beitrag von nadili 26.08.07 - 11:03 Uhr

hallo

das ist ne gute frage...

ich höre auch immer beide meinungen...
habe mich jedoch trotzdem zu einem kurs angemeldet, da dies meine 1. ss ist...

mal schauen.. schaden kann es ja nicht ;-)

LG

Nadja + krümelchen 22+2

Beitrag von kawa22 26.08.07 - 11:04 Uhr

Hallo!

Also ich habe bei meiner ersten Schwangerschaft einen Kurs ohne Partner gemacht. Ich würde sagen er hilft bei der Geburt bedingt aber ich werde auch bei der jetzigen Schwangerschaft einen machen einfach weil es schön ist mit anderen Schwangeren zusammenzusein und miteinander zu reden.

Dazu kommt noch das ich den Kurs in dem Kh gemacht habe wo ich entbunden habe und da waren dann auch 2 Mütter vom Kurs. Da plaudert es sich einfach schöner wenn man sich schon vorher kennt.

Noch schöne Kugelzeit.

Lg Kati + Chiara (21 mon.) + 11SSW

Beitrag von kathrincat 26.08.07 - 11:12 Uhr

ich mache einen habe mich überreden lassen und muss sagen sinnlos (kurs ist ohne männer) er werden entspannungsübungen gemacht ca. halbe stunde, dann können fragen gestellt werden... heckelkurs wird nicht gemacht, da mein hebi sagt, bei der geburt ist sowieso alles anderes und es bring nix, es wird ein film über normal geburt gezeigt, also mir bringt es nix, obwohl es mein erst kind ist, und wirklich neue leute lernt man auch nicht kennen, war auch schon einige mal nicht da, ich finde eine nachsorge hebi wir mehr bringen, die nach haus kommt und mich und mein kind betreut, da ich per ks entbinden werde und mich dadurch auch ehr aus dem kh entlassen kann, weil ich sie habe, die auch die bebärmutterabtastet....

Beitrag von gypsy2701 26.08.07 - 11:13 Uhr

Hallo,

also ich mache einen Kurs aus zwei Gründen:

1. Ist es meiner erste Schwangerscahft und es gibt mir einfach ein Gefühl der Sicherheit

2: Ich bin neu in der Gegend und ich hoffe dadurch, ein paar andere nette Mamis kennen zu lernen.


Ich mache den Kurs aber alleine, mein Mann kommt nur an einem Abend mit.

Liebe Grüsse

Sandra + #baby Kerem 22+3

Beitrag von janimausi 26.08.07 - 11:21 Uhr

hallöchen!!

also das ist auch meine erste schwangerschaft und ich habe mich auch für einen gvk entschieden...
ist zwar ein paarkurs und ich bin alleine da, aber ich kann ja dann meiner schwester oder meiner mutter, je nachdem wer mitkommt, vorher die massagen zeigen und auch sagen, welche mir davon gefällt usw...
ich finde es außerdem auch schön einfach mit anderen schwangeren zusammen zu sein und sich austauschen zu können, vor allem da es bei mir im kurs eine gibt, die den gleichen et wie ich habe...

hmm ich würde dir raten dich einfach zu einem anzumelden, wirst du ja sehen, ob er dir gefällt oder nich...

ich mache meinem im geburtshaus und finde es gut, dort auch die meinung einer unabhängigen hebamme zu hören, also unabhänging vom krankenhaus...

aber letzendlich kannst du das nur entscheiden...

lg
janina+gummibärchenboy logan finley inside (32+2)

Beitrag von hoge19 26.08.07 - 11:22 Uhr

Hallo,
also ich habe einen Kurs, der über 7 Abende je 2h geht. Mein Mann ist nur die letzten beiden Abende mit dabei. Gehechelt haben wir bis jetzt noch nicht, nur so ne Art Dehnungsübungen gemacht. Und ich find es halt gut, dass einiges erklärt wird, z.B. warum man halt gehen soll. also dass sich dadurch das Becken bewegt und das Köpfchen leichter nach unten geschoben wird.
Was dann genau gemacht wird, wenn die Männer dabei sind, das weiß ich nciht. Natürlich wird darüber gesprochen, was da bei der Geburt so abläuft und auch, auf was sie sich danach einstellen müssen, also sicherlich, dass dann wieder ein Umschwung bei den Hormonen kommt. woher sollen sie das auch alles wissen und es dann verstehen. Sie werden sowas ja nie am eigenen Leib spüren, auch warum man so gereizt ist oder ständig müde. und ich finde, dass sie dann vielleicht auch mal die Möglichkeit haben, sich mit anderen werdenen Vätern auszutauschen. Wir gehen z.B. am letzten Abend dann mit den Partnern alle zusammen noch essen.
Ob du nachher das Gelernte anwenden kannst, oder dich noch erinnerst, das wird man sehen. Ich habe in meiner ersten SS nur den ersten Abend des Kurses erlebt, weil ich danach nur noch liegen durfte. Hätte mir aber auch in dem Fall nichts genutzt, weil ich nen KS wegen BEL gekriegt hab.
Gruß
hoge19

Beitrag von octobersunshine 26.08.07 - 12:02 Uhr

Naja abgesehen vom richtigen atmen ;-) erfährt man ja auch andere Dinge wie z.B etwas über stillen, Babyhandling,.. den vorgang der Geburt, nebenbei lernt man noch ein paar werdende Mamis kennen und vl hat man ja das glück die eine oder ander bei der Geburt zu treffen.
Wir haben z.b am 11.Sept. Babyhandling,.. das wär das letzte mal vor dem abschied und dann am 18ten gehen wir gemeinsam essen ;-)
Ich denke so ein Kurs kann nicht verkehrt sein, vorallem nicht beim ersten Kind. Und noch dazu wird er für dich und vl auch für den Mann (wie bei uns) von der Krankenkasse bezahlt#freu

Beitrag von octobersunshine 26.08.07 - 12:03 Uhr

Lg Luise + Babyboy 36ssw (morgen 37 #huepf)