Was kann man sich alles einbilden?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hoge19 26.08.07 - 11:17 Uhr

Hallo,
hatte ja am Donnerstag diesen einfachen Zuckertest (1h), wo ich ja auch 1,5 Stunden vorher noch normal gefrühstückt hatte (Toast mit Marmelade). Hatte dann natürlich einen WErt von 141, 140 darf man, sagt die Hebi. Also machen wir morgen noch diesen anderen Test über 2h, wo ich dann nüchtern erscheinen muss. Jetzt mach ich mir natürlich wieder voll die Gedanken, obwohl die Hebi ja schon meinte, dass es wahrscheinlich einfach nur am Frühstck lag. Aber ich hab Hitzewallungen (ist ja normal in der SS), Kreislauf ist nicht so toll (liegt wohl an dem wechselhaften Wetter) und natürlich mach ich mir Vorwürfe, weil ich viele Tage hatte, an denen ich ne ganze Tafel Schokolade gegessen hab, und mehr. Und SS-Diabetes kommt ja nciht nur einfach mal so einen Tag, das entwickelt sich doch, oder? Also denk ich, dass ich durch meine ziemlich ungesunde Lebensweise an dem ganzen Debekel selbst Schuld bin. Bin schon überzeugt, dass morgen sonstwas für WErte rauskommen.
Versuche mich schon anzulenken, aber so ganz klappt es doch nicht.
Baut mich bitte etwas auf.
danke
Gruß
hoge19

Beitrag von angelzoom 26.08.07 - 11:22 Uhr

Guten Morgen erstmal#freu
Jetzt mach dich mal nicht verrückt. Da wird schon nichts Schlimmes bei raus kommen#liebdrueck

Ich hatte auch mal bei meinem Kleinen Verdacht auf SS-Diabetis. Was aber daran lag, dass ich wirklich zuviel Süßes vor der Untersuchung gegessen hatte#hicks

Als ich dann zu diesem Test nüchtern gegangen bin, waren meine Werte wieder ganz normal#schwitz

Diesmal hab ich Gott sei Dank überhaupt keinen Hunger auf Süßes, was ja aber immer noch kommen kann#augen

Also du wirst sehen, morgen ist alles in Ordnung bei dir.
Liebe Grüße Janette

Beitrag von hoge19 26.08.07 - 11:27 Uhr

danke.
ich weiß ja, ich mach mich nur verrückt. Das ist alles eine Sache vom Kopf. Deswegen hab ich ja so Angst. In meiner ersten SS war alles super, habe mir da auch einiges zu viel zugemutet und hatte dann einen zu weichen und leicht verkürzten Gebärmutterhals und wurde krankgeschrieben. Wäre ja alles nciht schlimm gewesen, aber ich habe mich da so reingesteigert, dass ich dann auch noch Wehen kriegte und dann 3 wochen ins KKH musste mit Bettruhe und Magnesiuminfusion. Jetzt hab ich halt Angst, dass das wieder sowas ist, was mich aus der Bahn wirft. Wo ich doch schon ein Kind hier rumlaufen hab, kann ich mir so einen Ausfall einfach nciht leisten.
Ruhig bleiben, sag ich mir. Aber mein Mann unterstützt mich da auch nciht wirklich. Klar, er lässt mich auch nciht mehr schwer heben, aber ansonsten glaubt er halt, dass alles so weiter geht wie sonst. von Schonen hält er nicht viel.
Naja, heute startet die 28.SSW, so lang ist alles gar nicht mehr hin.
Gruß
hoge19

Beitrag von angelzoom 26.08.07 - 11:39 Uhr

oh wie gut ich das kenne#augenMein Männe hat auch gar kein Verständnis für gar nichts was meine SS betrifft. Und bei mir ist es Baby Nr. 3#huepf
Bei meinem Kleinen musste ich auch ins KH für zwei Wochen. Blasenentzündung und zu hoher Blutdruck#heul

Jetzt hab ich natürlich auch Angst, dass diesmal wieder was sein könnte, aber ich hab mit meinen beiden kaum Zeit zum Nachdenken;-)

Tief durchatmen, vielleicht ein gutes Buch lesen und mit dem Großen kuscheln;-) Das hilft oft schon ungemein.

Liebe Grüße Janette

Beitrag von hoge19 26.08.07 - 11:47 Uhr

Meine Große wird diese Woche 2. Mein Mann hat diese Woche Urlaub genommen und sich so einiges vorgenommen. Manchmal merkt er jetzt anscheinend doch, dass man mit Kind am Bein nciht so vorwärts kommt, wie man sich das so denkt. Von wegen ist doch den ganzen Tag zuhause, da hast du doch Zeit... Ha. Spielen will sie, aber möglichst nciht allein. Alles mitmachen will sie, was dann noch länger dauert, nciht geht, oder man kann dann gleich noch mal von vorn anfangen, weil die SCheiben, die sie gern auch mutzen wollte, dann wieder genauso aussehen wir vorher.
Naja, wird schon alles werden. Wennich Zeit hab und mein Mann mich an den PC lässt werde ich mal berichten, was rausgekommen ist.
danke.
schönes WE
Gruß
hoge19

Beitrag von babylove05 26.08.07 - 11:28 Uhr

Hallo

Mach dich nicht verrückt, es muss nix heissen .

Meine werte beim grossen Test waren total verrückt ( nücchtern 81, nach 1 stunde 261 und nach 2 stunden nur noch 38 ) . Jetz mach ich jeden Tag Blutzucker test daheim, und alles ist im normalen bereich. Also hab vor dem essen werte zwichen 75-90 und eine Stunde später das wieder werte zwichen 75-90. ab und an was höher , jenach dem was ich gegessen hab.
Nudeln,Brot und der gleichen , treiben den Blutdruck höher als Fleisch oder gemüse.

Also wart erstmal ab , und auch wenn du dann zu Diabetikerscprechstunde musst und Blutzucker zuhause messen , siehst du ja ds es nix zu bedeuten haben muss.

Meist kann man auch gut mit Nahrungs umstellen gegen wircken ( sprich Volkorn kost und der gleichen )

Martina und Baby D. 27ssw

Beitrag von hoge19 26.08.07 - 11:34 Uhr

würde mich bloß nciht sleber spritzen können. Kann keine Nadeln sehen. Lass ja alles mit mir machen, aber hinschaun kann ich nicht. Aber hab schon gehört, dass man ja erstmal ne woche WErte messen mus und dann wird entschieden, ob spritzen nötig ist.
Gruß
hoge19