Was würdet/habt ihr beim zweiten Kinder anders machen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunlight1811 26.08.07 - 13:03 Uhr

Hallo,

mich würde mal interssieren was ihr beim zweiten Kind anders machen würdet??

Ich würde meine zweites Kind versuchen daran zu gewöhnen bei Heilligkeit schlafen zu können. Wir haben unserer Tochter bzw. machen das immer noch beim Mittagsschlaf die Rollos zugemacht. Als wir dann im Urlaub beim Zelten waren, hatten wir total die Schlafprobleme.

Und das zweite ist, ich würde versuchen mein zweites Kind bei ein wenig Lärm schlafen zu lassen. Wenn meine Tochter schläft müssen wir am besten durch die Wohnung fliegen. #augen Es muss so gut wie alles ruhig sein, ich kann also z.B. nicht die Wohnung staubsaugen. Und wie gesagt, wir müssen dann ganz ruhig sein, obwohl sie in ihrem Zimmer schläft.

Also was würdet ihr machen?

Liebe Grüße
Anna + Sinja (9 Monate)

Beitrag von zicke1985 26.08.07 - 13:26 Uhr

Hallo!

Also ich werde beim nächsten Kind stillen, hab ich bei Nele nicht, weiß auch nicht warum.

Sonst eigentlich nichts.


LG Silke + Nele *17.06.2006

Beitrag von lara0805 26.08.07 - 14:01 Uhr

Hallo,

mein Sohn bekommt auf jeden Fall KEIN Gehfrei!!!

Das ist mit das einzigste was ich machen werde, alles andere war ok.


Lg Lorena & Lara 5 & Noah 9 Wochen

Beitrag von snutel77 26.08.07 - 14:07 Uhr

Hi,

ich würde mein Baby von Anfang an lagern, d.h. mal auf der einen Seite schlafen lassen, mal auf der anderen (tagsüber).

Das habe ich beim ersten irgendwie total versäumt und nachher wollter er es nicht mehr...

Jetzt hat er einen ziemlich platten Hinterkopf...:-( aber wohl auch wegen leichtem KISS)

LG
Snutel77

Beitrag von eifelkind 26.08.07 - 15:12 Uhr

Hallo Anna!

Ich werde viel selbstbestimmter handeln. Dominik war nach seiner Geburt 3 Wochen im Krankenhaus und da haben wir uns viel zu viel gefallen lassen - sowas würde mir NIE wieder passierten.

Ansonsten bin ich bisher ganz zufrieden #schein . Ich glaube, die richtigen "Erziehungsfehler" kommen erst noch... ich bin gespannt.

Liebe Grüsse
Astrid mit klein-Dominik und Böhnchen (17. SSW)

Beitrag von sedonia 26.08.07 - 15:24 Uhr

Hallo.

Also ich würde mein 2. Kind auch auf dem Bauch schlafen lassen. Seit Janos sich drehen kann, schläft er nur auf dem Bauch und vorher war schlafen immer schwierig.

Außerdem würd ich alles viel lockerer sehen und mich selbst nicht so verrückt machen.

LG Sedonia

Beitrag von mica_mama2006 26.08.07 - 17:03 Uhr

Das ist eine schöne Frage.

Also ich würde:

- auch bei schwieriger Situation (Stress etc.) versuchen weiterzustillen (habe ich viel zu schnell aufgegeben!!!)

- wie bei dir, das Baby an Lärm und Licht gewöhnen beim Schlafen (muss ja nicht grad der Rasenmäher an sein, aber so das man sich normal in der Wohnung bewegen kann)

- mir nicht soviel von anderen reinreden lassen ("du musst das so uns so machen" #bla) und mich einfach nicht so verunsichern lassen

So ich glaube das war es erstmal, ich glaube doch im Großen und Ganzen mache ich meine Sache schon sehr gut ;-)

Ciao

Maria & Babyboy *22.12.2006

Beitrag von naddelchen18.01. 26.08.07 - 17:51 Uhr

ich würde auf jeden fall erstmal ne andere hebamme suchen. meine war der horror...
das stillen werde ich durchziehen oder ganz sein lassen. florian lag 2 wochen im kh. ich war nur am abpumpen und füttern. das habe ich dann noch eine woche durchgehalten. dann war ganz feierabend.
außerdem werde ich mir auch absofort von niemandem mehr reinreden lassen. ich muss mich einfach durchsetzen. schließlich ist es mein kind und nicht das meiner mutter.
ein wipper kommt mir nicht mehr ins haus. gibt schließlich bessere und sichere alternativen.
und: ich werde nie wieder irgendetwas von hauck kaufen. der letzte mist (s. Kinderwagen und wipper)

so, das wars. ich bin ansonsten zufrieden mit mir und meinem kind;-)

Beitrag von asb 26.08.07 - 19:51 Uhr

Das ist ja wirklich mal ne super Umfrage!
Ich würde ein Tragetuch ausprobieren, grad wennn man unterwegs ist und nur eine Kleinigkeit zu erledigen hat, Kind reingeschnallt und gut! Ansonsten würde ich nichts anders machen. Schlafen bei nicht ganz abgedunkeltem Zimmer klappt ganz gut und während Moritz Mittagsschlaf hält, mache ich meinen Haushalt von daher ist es eh nicht so leise. Ich denke, wir haben unseren Zwerg bis jetzt ganz gut hingebracht und bin im Moment der Meinung nicht so viel ändern zu müssen.
Ganz liebe Grüße...
PS: seid ihr schon am basteln?;-)

Beitrag von daniellchen 26.08.07 - 20:32 Uhr



NIX!!!!! #huepf#huepf#huepf#huepf#huepf







LG ela & Sarah *9.12.06